Vier Frauen laufen einen Laufsteg entlang, neben ihnen drei Kinder.
Sara Bertazzoni (m.) und Model-Kolleginnen auf dem Laufsteg der "Modavision". Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Mode in Sachsen-Anhalt Saras erster großer Auftritt

Es ist der Traum vieler Mädels: Auf einem Laufsteg neueste Trends zu präsentieren. Für Sara Bertazzoni ist dieser Traum am Samstag wahr geworden. Vor 1.200 Augenpaaren durfte sie als Casting-Gewinnerin bei der "Modavision" mitlaufen, einer der größten Modeschauen Mitteldeutschlands.

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

 Vier Frauen laufen einen Laufsteg entlang, neben ihnen drei Kinder.
Sara Bertazzoni (m.) und Model-Kolleginnen auf dem Laufsteg der "Modavision". Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Ihr Lächeln könnte kaum strahlender sein, als die Show vorbei ist. Sara Bertazzoni ist gerade ihre erste große Modenschau gelaufen. Bei der "Modavision" in Magdeburg, einer der größten Fashion-Shows Mitteldeutschlands, ist sie über einen 35 Meter langen Laufsteg vor 1.200 Menschen stolziert und hat dabei die neusten Modetrends im Rahmen einer fulminanten Show präsentiert.

Mädchen mit einr Rose
Sara Bertazzoni überzeugte die Jury mit ihrer Ausstrahlung. Bildrechte: MDR/Olga Patlan

Dabei entspricht die 23-Jährige nicht dem klassischen Modelbild mit der Konfektionsgröße 32/34. Sie ist eher das Mädchen von nebenan: natürlich, schön, reizend, blonde lange Locken. Mit ihrer Konfektionsgröße 40 hatte sie sich auch erst nicht getraut, an einem Model-Casting teilzunehmen. Die Geschichte, wie es dazu kam, erinnert ein wenig an Cinderella oder Hollywood. Eine Freundin, die für die Agentur "First Contact" modelt, hat sie dazu ermutigt. "First Contact" veranstaltet die "Modavison".

Der Traum von Brautmoden

Als Sara Bilder der Freundin in Brautkleidern auf dem Laufsteg sah, sagte sie, wie gern sie auch so schöne Kleider vorführen würde. Die Freundin ermutigte sie daraufhin: "Bewirb dich doch! Es werden häufig weiblichere Models gesucht". Und auch Agentur-Chef Holger Salmen bestätigt: "Von unseren Kunden wird immer wieder der Wunsch geäußert, auch Models mit zu integrieren, die dem Kundenbild entsprechen. Und das sind unter anderem größere Konfektionsgrößen. So binden wir auch größere Konfektionsgrößen mit ein, die ja im Modelgeschäft bereits ab Größe 38 beginnen."

Models auf einer Bühne
Sara Bertazzoni ist eine der acht diesjährigen Casting-Gewinner. Bildrechte: First Contact

Ein paar Wochen nach der Bewerbung bekam Sara eine Einladung zum Casting für die "Modavision". Für das Casting, welches in einem Magdeburger Einkaufshaus stattfand, reiste sie extra aus ihrer Heimat Stuttgart an, wo sie die Semesterferien verbrachte. Nach Magdeburg kam sie ursprünglich für das Studium der Philosophie, Neurowissenschaft und Kognition. Ihre beste Freundin begleitete sie als moralische Stütze zum Casting in der neuen Heimat. Beim Wettbewerb angekommen, stellt Sara fest: "Es gibt so viele hübsche Mädchen". Sie ist eine von 25 ausgewählten Bewerbern. Und auch wenn sie das Finale als erklärtes Ziel der Teilnahme nennt, so hoffte sie doch insgeheim, zur Show ein Brautkleid vorführen zu dürfen.

Sara setzt sich durch und überzeugt auf ganzer Linie, meint Agentur-Chef Holger Salmen: "Sara hat eine absolut positive Ausstrahlung". Und sie bringt wichtige Kriterien mit, die laut Salmen nötig sind: mit 1,76 Meter die "richtige Größe, Sympathie, Teamfähigkeit und Laufstil". Neben dem Laufstil ist die Teamfähigkeit eines der wichtigsten Kriterien für Modenschauen. Salmen: "Wir suchen keine Einzelgewinnerinnen wie bei einem Schönheitswettbewerb, wir suchen ein Team".

Ein Balance-Akt

Zum Team der diesjährigen "Modavision" gehörten nun acht Castinggewinner. Damit sie für die große Show und den 35 Meter langen Laufsteg fit sind, gehörte zu ihrem Gewinn eine kleine Modelausbildung dazu. In drei Etappen lernten die Models den Laufstil, der auf einem Laufsteg nötig ist. Mit spielerischen Einlagen wie dem Balancieren eines Buches auf dem Kopf. Was Körperbeherrschung angeht, hat Sara einen Vorteil gehabt. Neben dem Studium tanzt die 23-Jährige Showdance. Auch hat sie schon als Kindermodel auf dem Laufsteg gestanden.

Model beim Lauftraining
Das Balancieren des Buches auf dem Kopf soll das Bewusstsein der grazilen Haltung steigern. Bildrechte: MDR/Olga Patlan

Die ersten Erfolge

Am Samstag schließlich war es dann so weit. Nach mehrwöchiger Vorbereitung kam der Tag der Show: die "Modavision" im Maritim-Hotel in Magdeburg. Zwei Outfits durfte die Studentin während der dreistündigen Show präsentieren. Brautmoden waren allerdings nicht dabei. Auch wenn sie das traurig stimmte, hat Sara bereits den ersten Model-Job nach der "Modavision". Schon drei Tage später ist sie für eine mobile Modenschau in Halberstadt gebucht – als einzige der Casting-Gewinner. Auch Holger Salmen ist überzeugt: "Sara hat gezeigt, dass sie sehr viel Spaß am Modeln hat." Ob sie nächstes Jahr wieder bei der Show dabei ist, weiß sie noch nicht: "Es würde mich aber auf jeden Fall freuen."

Zwei Frauen halten Schuhe in die Kamera.
Sara und eine weitere Casting-Gewinnerin präsentieren Schuh-Trends während der "Modavision". Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Mehr zum Thema

Dieses Thema im MDR-Programm MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 29.10.2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2017, 15:29 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.