Regionalstudio Magdeburg - Nachrichten um 21:30 Uhr


40 Mio für Magdeburger Hafen

Der Magdeburger Hafen ist nach eigenen Angaben in der Erfolgsspur. Wie Hafen-Chef Erhardt dem MDR sagte, gibt es beim Umschlag einen jährlichen Zuwachs von bis zu elf Prozent. Wichtig sei, dass der Hafen die Verkehrsträger Schiff, Bahn und LKW vernetze. Erhardt zufolge gibt es Hoffnung auf eine zweite IKEA-Ansiedlung in Magdeburg. Demnach laufen erste Gespräche über ein Verteilzentrum am Hafen. Für den Ausbau des Magdeburger Hafens hatte Wirtschaftsminister Willingmann einen Förderbescheid übergeben. Insgesamt werden 40 Millionen Euro investiert. 90 Prozent davon übernehmen Bund und Land.


Haftbefehl in Haldensleben

In Haldensleben ist Haftbefehl gegen eine Frau erlassen worden. Ihr wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Die 50-Jährige soll versucht haben, eine Angehörige zu ersticken. Die 79-Jährige Frau hatte sich auf dem Weg ins Krankenhaus Rettungssanitätern anvertraut und von den Übergriffen berichtet. Rechtsmediziner untersuchten die alte Dame und bestätigten ihre Aussagen.


Wieder Vogelgrippe in Köthen

In Köthen gibt es einen weiteren Fall von Vogelgrippe. Wie der Landkreis Anhalt-Bitterfeld mitteilte, ist der Erreger bei einer toten Wildente festgestellt worden. Um den Fundort wurde ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Dazu zählen auch Bernburg und Könnern. Nach dem Fund eines infizierten Schwans im Köthener Tierpark waren dort rund 100 Tiere getötet worden.


Urteile nach Juwelier-Überfall in Magdeburg verkündet

Rund ein Jahr nach einem Überfall auf einen Juwelier in der Magdeburger Innenstadt sind die Täter verurteilt worden. Das Amtsgericht sprach die vier jungen Männer wegen schweren Raubes schuldig. Die Verurteilten waren zur Tatzeit 14, 15, 16 und 20 Jahre alt. Sie wurden zu Bewährungsstrafen und Dauerarrest verurteilt. Der damals 15-Jährige muss wegen einer zweiten Tat insgesamt viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Quartett hatte den Juwelier mit einer Schreckschusspistole, Pfefferspray und Hämmern überfallen.


Mehr Besucher in Gedenkstätte Marienborn

Die Gedenkstätte Marienborn hat im vergangenen Jahr ein Besucherplus verzeichnet. Wie die Gedenkstätte mitteilte, kamen mehr als 163.000 Menschen zu dem Gedenkort an der Autobahn 2. Das waren sieben Prozent mehr als noch 2015. Die Gedenkstätte führt das Plus auf die erweiterten Öffnungszeiten zurück. Marienborn war der größte Grenzübergang zwischen der DDR und der Bundesrepublik. Heute erinnert dort eine Gedenkstätte an die deutsche Teilung.


Großbrand in Magdeburg - Ursache noch unklar

Nach dem Großbrand in einer Lagerhalle in Magdeburg-Buckau ist die Ursache weiter unklar. Der Polizei zufolge konnten die Ermittlungen noch nicht beginnen, weil das Gebäude noch nicht betreten werden konnte. Bei dem Feuer auf dem ehemaligen SKET-Gelände war am Wochenende ein 36-Jähriger schwer verletzt worden.


Tausende bei Meile der Demokratie

Rund 8.000 Menschen sind in Magdeburg zur "Meile der Demokratie" gekommen. An dem Programm in der Innenstadt beteiligten sich rund 100 Vereine, Bands, Kirchengemeinden, Kultureinrichtungen und Schulen. Oberbürgermeister Trümper erinnerte daran, dass ein Leben in Freiheit und Demokratie nicht überall möglich ist. Man habe das Glück gehabt, 70 Jahre in Frieden leben zu dürfen. Das müsse man aber täglich wieder neu erkämpfen. Die "Meile der Demokratie" wird jedes Jahr aus Anlass der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg veranstaltet.


Gefälschte Parkscheine in Magdeburg

In Magdeburg hat ein Autofahrer mit Schere und Kleber selber Parkschein gebastelt. Mitarbeiters des Ordnungsamtes waren die falschen Tickets in der Innenstadt aufgefallen. Wie es hieß, hatte ein Mann aus zwei alten Scheinen einen neuen gemacht. Sein Auto wurde abgeschleppt. Außerdem bekam er ein Knöllchen und er muss mit einer Anzeige wegen Urkundenfälschung rechnen.


Ansturm von Wintersportlern im Harz

Blauer Himmel und viel Schnee haben wieder Tausende Wintersportler in den Harz gelockt. Nach Angaben der Polizei musste gestern wegen des großen Andrangs die Ortsdurchfahrt von Goslar-Hahnenklee zeitweise gesperrt werden. Das Skigebiet am Wurmberg war zeitweise so stark besucht, dass die Kassen der Seilbahn vorübergehend schließen mussten, zum Teil gab es keine freien Parkplätze mehr. Auch heute rechnen die Wintersportorte mit einem Besucheransturm.


1. FC Magdeburg sieglos bei Testspielen

Der 1. FC Magdeburg ist in seinen letzten beiden Testspielen vor der Rückrunde sieglos geblieben. Am Sonnabend unterlagen die Magdeburger beim Regionalligisten Energie Cottbus 0:2. Das zweite Testspiel am Sonntag gegen die 2. Mannschaft des VfL Wolfsburg endete 2:2.


Studio Magdeburg von MDR SACHSEN-ANHALT

Das Studio Magdeburg von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie an jedem Wochentag jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über regionale Ereignisse und Themen. Wir berichten aus dem Jerichower Land, dem Landkreis Börde, dem Salzlandkreis, dem Harz und aus der Landeshauptstadt Magdeburg. Auch am Sonnabend sind wir für Sie da, die regionalen Nachrichten hören Sie jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-magdeburg@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2017, 21:46 Uhr

Radio & Fernsehen