Neugattersleben Strohballen und Dünger in Flammen

In einem Agrarbetrieb in Neugattersleben im Salzlandkreis hat es erneut gebrannt – schon das dritte Mal in diesem Monat. Am Donnerstagmorgen standen 500 Strohballen und ein Düngelager in Flammen.

In einem Agrarbetrieb in Neugattersleben im Salzlandkreis hat es erneut gebrannt. Wie die Polizei in Bernburg mitteilte, standen am Donnerstagmorgen zwei nebeneinander liegende Silos in Flammen. In einem der beiden Großbehälter waren rund 500 Ballen Heu gelagert, in dem zweiten rund 350 Tonnen Dünger.

Die Feuerwehr war gegen Mittag noch vor Ort, um das Feuer kontrolliert abbrennen zu lassen. Einsatzleiter Dirk Nieman sagte MDR SACHSEN-ANHALT, eine unmittelbare Gefahr für die Anwohner bestünde nicht. Man werde jetzt das Dach der Anlage abnehmen und das Heu sowie den Dünger aus der Halle holen und ausbreiten. Damit könnten alle Glutnester gelöscht werden.

Laut Polizei schätzt das Unternehmen den Schaden auf etwa 150. 000 Euro. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen, weil bereits zum dritten Mal in diesem Monat Strohballen in dem Agrarbetrieb brannten. In allen Fällen laufen noch die Ermittlungen.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28.09.2017 | 13:00 Uhr
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 28.09.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/düs

Zuletzt aktualisiert: 28. September 2017, 12:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.