Meile der Demokratie Magdeburg setzt sich für Toleranz und Weltoffenheit ein

Besucher auf der Meile der Demokratie
Rund 100 Verbände, Unternehmen, Vereine und Kirchenvertreter machten deutlich, dass sie für ein buntes und weltoffenes Magdeburg einstehen. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Besucher auf dem Breiten Weg
In Magdeburg hat am Sonnabend die neunte Meile der Demokratie stattgefunden. Bildrechte: MDR/Isabell Hartung
Ein Peace-Zeichen
Zu der Veranstaltung kamen laut Angaben vom frühen Abend rund 8.000 Menschen. Bildrechte: MDR/Isabell Hartung
Besucher auf der Meile der Demokratie
Rund 100 Verbände, Unternehmen, Vereine und Kirchenvertreter machten deutlich, dass sie für ein buntes und weltoffenes Magdeburg einstehen. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Besucher auf der Meile der Demokratie
Auf Transparenten wie diesem wurde gefordert, Hass und Ausgrenzung keine Bühne zu bieten. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Besucher auf der Meile der Demokratie
Auch die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalts beteiligte sich an dem Programm. Sie bot Besuchern einen Bilderrahmen als Fotomotiv an. Darauf zu sehen: ein Bekenntnis zur Demokratie. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Stand auf der Meile der Demokratie
Auch Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (parteilos) war mit von der Partie – auf diesem Bild kostet er Falafel. Bildrechte: MDR/SörenThümler
Stand auf der Meile der Demokratie
Vertreten war auch der 1. FC Magdeburg. Das Bild zeigt Behindertenvertreter Gerald Altmann. Bildrechte: MDR/SörenThümler
Musikalisches Programm zur Meile der Demokratie
Zur Meile der Demokratie gab es eine ganze Reihe musikalischer Auftritte.

Dieses Thema im Programm:
• MDR SACHSEN-ANHALT | 21.01.2017 | Regional Magdeburg | 8:30 Uhr
• MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21.01.2017 | Mittags- und Tagesreport | 12 Uhr, 17 Uhr
• MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 21.01.2017 | 19 Uhr
Bildrechte: MDR/SörenThümler
Alle (8) Bilder anzeigen