Model auf einem Laufsteg
Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

"Mode in Sachsen-Anhalt" Mode, Show und Trends

Die größten Ikonen unserer Zeit definieren sich über Mode und Stil. Sachsen-Anhalt nimmt dabei selten einen prominenten Platz ein. Vor der diesjährigen Fashion- und Lifestyleshow "Modavision", die am 28. Oktober in Magdeburg stattfindet, widmet sich MDR SACHSEN-ANHALT dem Thema Mode und Trends.

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

Model auf einem Laufsteg
Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

In der letzten Oktoberwoche steht die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts im Zeichen der Mode. Am Samstag, dem 28. Oktober, findet hier die Modavision statt, eine Fashion- und Lifestyle-Show. An diesem Abend verwandelt sich das Maritim-Hotel in einen Modepalast – in dem Mode und Lifestyle präsentiert und zelebriert werden. Dieses Ereignis nimmt sich MDR SACHSEN-ANHALT zum Anlass, sich dem Thema Mode und Trends im Land zu widmen.

Die Themen der Woche

Die Woche "Mode in Sachsen-Anhalt" beginnt mit der Vorstellung der Modavision und der Idee dahinter. Am Dienstag wird sich dem Thema Blogger angenommen. Als neue Popstars erobern sie immer mehr rote Teppiche und werden zu Werbegesichtern. Wie steht es um Mode-Blogger in Sachsen-Anhalt? Danach dreht sich alles um die Mode für den Mann, um Bartmode im Speziellen. Das Geschäft mit dem Frisieren der Bärte boomt wie seit langem nicht mehr. MDR SACHSEN-ANHALT stellt den Trend vor.

Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der Zahlen: Wie viel geben Menschen für Mode aus und wie steht es um das Konsumverhalten? Am Freitag wird der Modavisionär Holger Salmen vorgestellt, der durch zahlreiche Modenschauen im Land das Modebewusstsein prägt. Am Abend der Modavision steht Starfriseur Sebastian Böhm live auf dem Facebook-Kanal des MDR SACHSEN-ANHALT Rede und Antwort zum Thema Trends und Haarpflege. Am Sonntag schließt die Themenwoche mit einer Reportage über eine Model-Newcomerin.

Was ist die Modavision?

Brautmodenschau
Die Modavision ist eine der größten Modeschauen Mitteldeutschlands. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Die Modavision ist eine Fashion- und Lifestyle-Show. Fashion steht für Mode und Lifestyle und für ein Lebensgefühl, welches oft mit Mode zusammenhängt. Mit 1.500 Quadratmetern und 1.200 Gästen ist sie eine der größten Modenschauen Mitteldeutschlands. Wer eine Fashionshow à la Berlin Fashion Week erwartet, wird überrascht sein, denn die Modavison ist anders. Während Fashion Weeks "Modepräsentationen sind, die sich an Einkäufer der Modehäuser richten, ist die Modavision eine Entertainmentshow, welche über Modetrends informieren will", so Veranstalter Holger Salmen.

Ich würde die Modavision mit einem coolen Hotel in Las Vegas vergleichen. Weniger in Assoziation mit dem Spiel, als mit Unterhaltung auf höchstem Niveau und 24 Stunden Action, Party und Lifestyle.

Holger Salmen, Veranstalter

Der Wunsch, etwas Eigenes zu kreieren

Holger Salmen stand früher selbst als Model auf der Bühne, lief auf einigen Modenschauen. Heute ist er Inhaber der Modelagentur "First Contact" und Moderator.

Billy Wulff und Holger Salmen
Die diesjährige Modavision wird von dem Moderationsduo Billy Wulff und Holger Salmen präsentiert. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Als Agentur müssten er und seine Kollegen sich an die Vorgaben der Kunden halten: "Aus dieser Bindung an Rahmenbedingungen wollte ich ausbrechen und mein komplett eigenes 'Baby' designen", so Salmen. Die Idee, etwas Eigenes erschaffen zu wollen, gab im Jahr 2005 den Startschuss für die "Modavision". Im Jahr 2017 geht die Veranstaltung bereits in die 13. Auflage. Dieses Mal wird MDR-SACHSEN-ANHALT-Moderatorin Billy Wulff gemeinsam mit Holger Salmen durch die Show führen.

Fashion- und Lifestyle Die Modavision in Bildern

Model auf einem Laufsteg
Die Modavision kombiniert eine Modenschau mit Unterhaltung. Während eines Entertainmentprogramms sollen die Besucher über Modetrends informiert werden. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Model auf einem Laufsteg
Die Modavision kombiniert eine Modenschau mit Unterhaltung. Während eines Entertainmentprogramms sollen die Besucher über Modetrends informiert werden. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Models auf einem Laufsteg
Die Veranstaltung findet einmal im Jahr statt und widmet sich jeweils einem anderen Thema. Im Jahr 2012 hieß es: "Fashion meets Classic". Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Models und Sängerin auf einem Laufsteg
Im Jahr 2013 hieß das Motto "Fashion alive". Als Veranstaltungsort dient jährlich der große Saal des Maritim-Hotels. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Models auf dem Laufsteg
Und das Thema ist Programm: Die Bühne wird an das jeweilige Motto angepasst. Im Jahr 2014, als das Thema "Fashion-Metropolen" war, ging die Modavision auf eine modische Kreuzfahrt. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Künstler auf der Bühne
Im darauffolgenden Jahr wählten die Veranstalter ein besonders spektakuläres Thema: "Cirque de la Mode". Der Veranstaltungssaal verwandelte sich in ein Zirkuszelt und Models zu Artisten. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Models auf dem Laufsteg
Im vergangenen Jahr hieß das Thema "Fashion-Box". Wie in Geschenkboxen, in denen schöne Kleidung verpackt ist, präsentierten die Models Mode der regionalen Einzelhändler und nationaler Designer. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Holger Salmen auf der Modavision
Das Gesicht hinter der Modavision und auf der Bühne ist Holger Salmen. Er ist Erfinder, Veranstalter und Moderator zugleich. Dieses Jahr bekommt er auf der Bühne Unterstützung von MDR-SACHSEN-ANHALT-Moderatorin Billy Wulff. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Tänzer auf einem Laufsteg
Die Models der Modavision sind zugleich Akteure und Tänzer. Die klassischen Catwalks werden immer wieder durch Tanzeinlagen aufgebrochen. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Sebastian Böhm und Haarmodels
Starfriseur Sebastian Böhm ist ein fester Bestandteil der Modavision. Mit seinem Friseurteam bereitet er von Jahr zu Jahr eine schrille und schillernde Show vor. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Unterwäsche-Models
Schillernd sind auch Unterwäschepräsentationen, wenn sie mit reichlich Strass und Flügeln kombiniert werden. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Brautmodenschau
Einen besonderen Höhepunkt der Show bildet die Schau der Brautmoden. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Kinder auf dem Laufsteg
Und wo vom Heiraten die Rede ist, dürfen auch die Kinder nicht fehlen. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Lasershow
Die Modenschau wir durch ein buntes Showprogramm begleitet, welches von Jahr zu Jahr variiert. 2016 war es eine Lasershow, die den ganzen Raum mit Licht flutete. Auch gibt es immer wieder einen musikalischen Gast. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Annemarie Eilfeld
Im Jahr 2014 war es die sachsen-anhaltinische Sängerin Annemarie Eilfeld, die für musikalische Untermalung sorgte. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Künstler im Foyer des Martitim-Hotels
Das Showprogramm beschränkt sich nicht auf den großen Saal des Maritim-Hotels. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Artistin spreizt ihre Flügel
Auch im Foyer des Hotels gibt es Künstler und Specialacts, die für Unterhaltung vor der Show oder während der Pause sorgen. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Alle (19) Bilder anzeigen
Micaela Schäfer und zwei Models auf einem Laufsteg
Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Fashion-Arena wie im antiken Rom

Jedes Jahr überlegt sich das Veranstaltungsteam ein neues Thema für die Show. In diesem Jahr lautet es "Fashion-Arena – Mögen die Spiele beginnen". Die Zuschauer werden in die Zeiten des antiken Rom zurückversetzt. Dabei soll die Kulisse eine "Brücke zwischen der Antike und Neuzeit schlagen", so Salmen. Die Bühne wird ab und zu von Gladiatoren auf Streitwagen gestürmt und durch große Amphoren und riesige Säulen beherrscht. Das Showprogramm nimmt sich auch dem Thema an und wird von einem Opernsänger und einer Harfenistin ergänzt.

Sachsen-Anhalt macht Mode

Die regionale Ausrichtung ist Veranstalter Salmen sehr wichtig. Zwar sind in den vergangenen Jahren überregionale und sogar internationale Marken und Designer Teil der Show geworden, der Fokus liegt aber auf dem Einzelhandel, Marken und Designern aus Sachsen-Anhalt.

Sachsen-Anhalt muss sich nicht verstecken, es hat super viel Kreatives und Marken, die qualitativ hochwertig sind.

Holger Salmen, Veranstalter der Modavision

Die Landeshauptstadt fördert im Rahmen der "Otto macht Mode"-Kampagne Kreative aus der Region. Nachwuchs-Designer bekommen am Abend der Modavision die Chance, ihre Kreationen zu präsentieren. Unter ihnen sind bereits etablierte und weniger bekannte Labels: Aurelia, Ludisia Modedesign, Stilwerkstatt-Magdeburg, Lady Caro Lynn Modedesign, Laura Dometzky, Be-Julicious, frühlingssprosse und Lizz & Meesor.

Auch im Süden Sachsen-Anhalts werden Modeprojekte gefördert. Die Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle bietet ein Studium des Modedesigns an. Im Rahmen der Projekte wie der Graduiertenförderung des Landes bekommen Studenten sogar Stipendien. Die Arbeiten der aktuellen Stipendiaten sind noch bis 12. November ausgestellt. Die aktuelle Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark beinhaltet die Arbeiten des Schmuckdesigners Florian Milker.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR vor Ort | 28.10.2017 | 16:00 Uhr
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 28.10.2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2017, 23:19 Uhr