Sachsen-Anhalt

Privates US-Raumschiff abgestürzt

Das private Raumflugzeug "SpaceShip Two" ist bei einem Testflug im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. Das teilte das Unternehmen Virgin Galactic mit. Das Schicksal der Piloten sei noch ungeklärt. Mit dem Raumflugzeug sollten private Kunden ins All gebracht werden.

Mehr Geld für die Gesundheitsvorsorge

Bundesgesundheitsminister Gröhe will künftig mehr Geld für die Gesundheitsprävention ausgeben. Laut einem Gesetzentwurf sollen über Kranken- und Pflegeversicherung jährlich mehr als eine halbe Milliarde Euro in die Vorsorge fließen. Damit soll vor allem gegen Probleme durch Rauchen, Alkoholkonsum und zu wenig Bewegung vorgegangen werden. Ziel sei es auch, sozial schwächer gestellte Menschen besser zu erreichen. Das Gesetz soll 2016 in Kraft treten.

Erstes Konzept für Schiffsbergung

Nach dem Schiffsunfall auf dem Mittellandkanal gibt es ein erstes Konzept für die Bergung. Wie das Wasser- und Schifffahrtsamt mitteilte, ist ein Schwimmkran einer niederländischen Spezialfirma auf dem Weg zum Unglücksort. Gemeinsam mit Tauchern solle der Kran das gesunkene Schiff in der nächsten Woche heben. Die mit mehr als 800 Tonnen Eisen beladene "Rothensee" hatte sich bei einem Anlegeversuch quergestellt. Dabei war sie mit einem anderen Güterschiff zusammengestoßen und gesunken. Die Unglücksstelle war heute ein beliebtes Ausflugsziel. Ein Reporter von MDR SACHSEN-ANHALT sprach von einigen Hundert Schaulustigen.

30.000 Besucher bei Reformationsfest

Evangelische Christen in Sachsen-Anhalt haben an die Reformation erinnert. Höhepunkt war heute das Reformationsfest in Wittenberg. Dorthin kamen nach Angaben der Organisatoren rund 30.000 Besucher. Bei einem Gottesdienst in der Schlosskirche rief die Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bosse-Huber, dazu auf, sich mehr für Flüchtlinge zu engagieren. Extra zum Reformationsfest war auch die eigentlich geschlossene Stadtkirche wieder geöffnet worden. Sie wird derzeit saniert.

Magdeburg: Letzter Tag für Panoramabahn

Die Panoramabahn im Magdeburger Elbauenpark hat heute nach 15 Jahren ihre letzten Fahrten absolviert. Sie wird demnächst abgebaut. Der Stadtrat hatte das Aus im Sommer beschlossen. Eine Sanierung sei zu teuer und lohne sich nicht. Die Panoramabahn war zur Bundesgartenschau 1999 in Magdeburg aufgebaut worden. Zuvor war sie bei zwei anderen Gartenschauen in Deutschland unterwegs gewesen.

Neue Aktion zur Rettung von Bootsflüchtlingen

Im Mittelmeer beginnt morgen eine neue Operation zur Rettung von Bootsflüchtlingen. Das Unternehmen der EU unter dem Namen "Triton" soll die Mittelmeerstaaten, vor allem Italien, entlasten. Das Land hatte bisher mit der eigenen Aktion "Mare Nostrum" rund 150.000 Menschen gerettet. Beide Operationen sollen noch zwei Monate parallel laufen. An der EU-Aktion hatte es bereits im Vorfeld scharfe Kritik gegeben. Menschenrechtler kritisieren, dass künftig vor allem die Grenzsicherung im Mittelpunkt stehe und nicht mehr die Rettung von Menschen.

Machtwechsel in Burkina Faso

In Burkina Faso hat es einen Machtwechsel gegeben. Der Militärchef teilte mit, er habe mit sofortiger Wirkung die Führung des westafrikanischen Landes übernommen. Präsident Compaore hatte zuvor seinen Rücktritt erklärt. Er stand 27 Jahre an der Spitze des Landes und wollte die Verfassung ändern, um eine längere Amtszeit für sich zu ermöglichen. Dagegen hatte es seit Tagen massive Proteste gegeben. Vor einer geplanten Abstimmung über das Vorhaben stürmten gestern Demonstranten das Gebäude der Nationalversammlung und legten Feuer. Die Abstimmung wurde abgesagt.

Germania Halberstadt spielt unentschieden

In der Fußball-Regionalliga hat Germania Halberstadt unentschieden gespielt. Die Halberstädter kamen beim VFC Plauen nicht über ein 0 zu 0 hinaus.

Zuletzt aktualisiert: 31. Oktober 2014, 20:10 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK