Sachsen-Anhalt

Haseloff in Südkorea

Sachsen-Anhalt will seine Wirtschaftsbeziehungen nach Asien ausbauen. In dieser Woche ist Ministerpräsident Haseloff deshalb in Südkorea auf Werbetour. Haseloff sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er glaube, dass es in Südkorea ein großes Potenzial für Investitionen gebe. Es spreche sich herum, dass Sachsen-Anhalt ein Tor nach Europa sei. In Sachsen-Anhalt sind bereits mehrere Unternehmen teils in südkoreanischen Händen, unter anderem der vor der Insolvenz gerettete Solarzellen-Hersteller Q-Cells aus Bitterfeld-Wolfen. Mit der Übernahme waren dort 800 Arbeitsplätze gerettet worden.

Weltweite Proteste für Klimaschutz

Bei Protesten in der ganzen Welt sind Hunderttausende für besseren Klimaschutz auf die Straßen gegangen. In Berlin zogen Menschenmassen zum Brandenburger Tor. Am größten Protestzug in New York beteiligten sich mehr als 300.000 Demonstranten. Unter ihnen war auch UN-Generalsekretär Ban. Er erklärte, er sei überwältigt von solch einer Macht, Energie und Stimme der Menschen. In New York beginnt morgen der UN-Klimagipfel. Dabei wollen Staats- und Regierungschefs über die Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes diskutieren.

Auto-Attacken: Polizei sucht Täter

Nach mehreren Attacken auf Autofahrer sucht die Polizei nach den Tätern. Am Wochenende hatten Unbekannte bei Merseburg Zuckerrüben von einer Brücke auf die A38 geworfen. Sie krachten bei einem LKW und einem Bus in die Frontscheiben. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. In Magdeburg warfen Unbekannte Steine von einer Brücke auf den Ring. Ein Stein durchschlug die Scheibe eines Autos. Der Fahrer wurde verletzt und musste ins Krankenhaus.

Missbrauchsprozess in Dessau

In Dessau-Roßlau steht ab heute ein 42-jähriger Mann aus Bitterfeld vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm sexuellen Missbrauch von Kindern und Vergewaltigung vor. Der Angeklagte soll sich mehrfach an seiner 13-Jährigen Stieftochter vergangen haben. Das Urteil wird in einer Woche erwartet.

Streiks bei Amazon

Amazon-Kunden müssen heute und morgen mit längeren Auslieferzeiten rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten des Online-Versandhändlers zu einem zweitägigen Streik aufgerufen. Betroffen ist auch der Standort Leipzig. Bei Verdi hieß es, der Leistungsdruck nehme unmenschliche Züge an. Amazon verweigerere den Beschäftigten weiterhin einen Tarifvertrag. Das Unternehmen beschäftigt bundesweit mehr als 9.000 Männer und Frauen.

Kenia liefert zwei Terrorverdächtige nach Deutschland aus

Kenia hat zwei Terrorverdächtige nach Deutschland ausgeliefert. Die 30 und 22 Jahre alten deutschen Staatsbürger wurden nach Angaben der Generalbundesanwaltschaft gestern von Beamten des Bundeskriminalamts festgenommen. Sie würden dringend verdächtigt, Mitglieder der radikalislamischen somalischen Shebab-Miliz zu sein. In einem Lager sollen sie eine Ausbildung im Umgang mit Schusswaffen und Handgranaten durchlaufen haben. Danach hätten sie an Einsätzen der Terrororganisation teilgenommen. Die Shebab-Miliz führt seit 2006 in Somalia einen Krieg gegen die Regierung. Die Terrorgruppe hatte vor einem Jahr auch ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi attackiert. Dabei wurden damals 67 Menschen getötet.

Kampf gegen Ebola: Sierra Leone greift durch

Im Kampf gegen die tödliche Ebola-Seuche greift das afrikanische Sierra Leone zu drastischen Maßnahmen. Die Behörden wollen die geltende Ausgangssperre möglicherweise verlängern. Die rund sechs Millionen Einwohner dürfen seit drei Tagen nicht mehr ihre Wohnungen verlassen. Der radikale Schritt sollte es Ärzten ermöglichen, Ebola-Infizierte in einem frühen Stadium der Krankheit zu entdecken. Um die Ausgangssperre durchzusetzen, waren 21.000 Helfer angestellt worden. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind seit dem Ebola-Ausbruch bereits mehr als 2.600 Menschen an dem Virus gestorben.

35.000 bei Landes-Erntedank-Fest

Beim Landes-Erntedankfest in Magdeburg hat es am Wochenende einen Besucheransturm gegeben. 35.000 Gäste kamen in den Elbauenpark. Den Preis für die schönste Erntekrone erhielten die Landfrauen aus Nutha bei Zerbst. Landwirtschaftsminister Aeikens zog mit Blick auf die Ernte eine positive Bilanz. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Erträge beim Obst seien gut. Auch bei der Zuckerrübenernte sei mit einem guten Ergebnis zu rechnen.

Fußball: Wieder Niederlage für Halberstadt

In der Fußball-Bundesliga hat Wolfsburg seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Wolfsburg bezwang Leverkusen 4 zu 1. Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Köln und Mönchengladbach torlos. In der Dritten Liga bleibt der Hallesche FC auswärts ungeschlagen. Bei Energie Cottbus gewann Halle am Wochenende 2 zu 1. Regionalligist Germania Halberstadt musste eine weitere Niederlage einstecken. Bei der Reserve von Hertha BSC unterlag Halberstadt 1 zu 3 und steckt auf dem letzten Tabellenplatz fest. Der 1. FC Magdeburg spielte gegen Nordhausen 1 zu 1 unentschieden.

Polen ist Volleyball-Weltmeister

Polen ist neuer Volleyball-Weltmeister. Bei der Heim-WM setzte sich Polen im Endspiel gegen Titelverteidiger Brasilien 3 zu 1 durch. Dritter wurde Deutschland. Mit einem 3 zu 0 gegen Frankreich holten die deutschen Männer die erste Volleyball-WM-Medaille seit 1970.

Zuletzt aktualisiert: 22. September 2014, 08:10 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK