Sachsen-Anhalt

Grundschul-Kompromiss gescheitert

Der Kompromiss zur Rettung kleiner Grundschulen in Sachsen-Anhalt ist vom Tisch. CDU, SPD, Grüne und Linke konnten sich nicht auf ein gemeinsames Konzept für die Schulentwicklung einigen. Das Papier zur Rettung kleiner Grundschulen auf dem Lande, das ab 2017 greifen sollte, scheiterte am Veto der SPD-Fraktion. Sie stimmte zwar dafür, dass an den Schulen 60 statt 80 Kinder für den Erhalt ausreichen. Die von der CDU geforderten Schulverbünde lehnte sie jedoch ab. Die Opposition kritisierte, der Kompromiss sei dem Koalitionsgezänk von Schwarz-Rot zum Opfer gefallen.

Ermittlungsgruppe sucht Brückenwerfer

Nach wiederholten Attacken auf Autofahrer in Sachsen-Anhalt sucht die Polizei nun mit einer eigenen Ermittlungsgruppe nach den Tätern. Zunächst sind fünf Ermittler im Einsatz. Sie sollen bislang zehn Fälle aufklären, bei denen Unbekannte unter anderem Kürbisse und schwere Steine von Brücken auf Straßen geworfen hatten, vor allem in Halle und Magdeburg. Die Justiz ermittelt wegen versuchten Totschlags. Die jüngste Attacke hatte es am Montag geben. Auf der Autobahn 38 bei Merseburg war ein Auto beschädigt worden, als ein Metallgegenstand herabfiel.

Erster Ebola-Fall in USA

In den USA ist der erste Fall von Ebola aufgetaucht. Wie die Gesundheitsbehörde mitteilte, wurde das Virus bei einem Patienten im Bundesstaat Texas diagnostiziert. Es handele sich um den ersten, außerhalb von Westafrika festgestellten Ebola-Fall seit Ausbruch der Epidemie. Der Mann habe sich in Liberia angesteckt. - Bundeskanzlerin Merkel kritisierte indes die schleppende europäische Hilfe für die Ebola-Länder in Westafrika. Merkel erklärte, Europa sei bei derartigen Katastrophen nicht schlagkräftig und schnell genug.

Novelis eröffnet neues Alu-Werk in Nachtestedt

In Nachterstedt im Salzlandkreis geht heute eines der größten Recyclingwerke für Aluminium in Betrieb. Der Novelis-Konzern investierte rund 200 Millionen Euro. In Nachterstedt sollen künftig jährlich rund 400.000 Tonnen Alt-Aluminium eingeschmolzen und wiederverwertet werden. 200 Arbeitsplätze sind entstanden.

Coswig droht mit Parkkralle

Die Stadt Coswig in Anhalt kennt bei Schuldnern ab heute kein Pardon mehr. Wer trotz mehrerer Mahnungen seine Steuern, Gebühren oder Bußgelder nicht zahlt, erwartet eine Parkkralle an seinem Auto. Coswig wartet auf insgesamt rund eine halbe Million Euro von säumigen Einwohnern.

Kolb: Frauenhäuser besser finanzieren

Frauenhäuser sollen besser finanziert werden. Das fordert Sachsen-Anhalts Gleichstellungsministerin Kolb. Um Opfern von körperlicher oder sexueller Gewalt besser helfen zu können, müsste es bundesweit einheitliche Standards bei der Finanzierung von Frauenhäusern geben. Bislang unterscheidet sich die finanzielle Ausstattung, da sie von Ländern und Kommunen je nach Finanzlage geregelt wird. Für eine Vereinheitlichung will sich Kolb morgen bei einer Ministerkonferenz stark machen. Allein in Sachsen-Anhalt suchen jährlich etwa 600 Frauen Hilfe in einem der 20 Frauenhäuser.

Überfall auf Restaurant

In Dessau haben Unbekannte ein Restaurant überfallen. Wie die Polizei mitteilte, geschah der Überfall bereits vergangenen Donnerstagabend. Dabei bedrohten drei Maskierte mehrere Mitarbeiter des Restaurants, unter anderem mit einem pistolenähnlichen Gegenstand. Sie öffneten den Tätern daraufhin eine Geldkassette. Einem der Mitarbeiter wurde später auf den Kopf geschlagen. Dann flüchteten die drei Unbekannten mit dem erbeuteten Bargeld. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Champions League: Dämpfer für Schalke

In der Fußball-Champions-League hat Schalke 04 einen Dämpfer kassiert. Schalke kam zu Hause gegen den slowenischen Meister Maribor nicht über ein 1 zu 1 hinaus. Zuvor hatte Bayern München bei ZSKA Moskau 1 zu 0 gewonnen. - Heute Abend empfängt Bayer Leverkusen den 25-fachen portugiesischen Meister Benfica Lissabon. Borussia Dortmund muss in Belgien beim RSC Anderlecht ran.

Zuletzt aktualisiert: 01. Oktober 2014, 05:35 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK