Sachsen-Anhalt

Kein Uran mehr im Trinkwasser

Das Trinkwasser in Sachsen-Anhalt ist nicht mehr zu stark mit Uran belastet. Das Landesamt für Verbraucherschutz teilte mit, die Gefahr sei gebannt. In den vergangenen Jahren waren in einigen Regionen vor allem im Süden des Landes noch Grenzwerte überschritten worden. Die letzte betroffene Stadt war Allstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz. Dort sei jedoch im vergangenen Jahr der Wasserversorger gewechselt worden. Damit habe man das Problem der Uranbelastung beseitigt. Erst kürzlich hatte das Umweltministerium noch Fördermittel für den Raum Sangerhausen bewilligt, um durch neue Leitungen die Trinkwasserqualität zu verbessern.

Tote bei Einsatz im ostukrainischen Slawjansk

Die Sorge vor einer Eskalation im Osten der Ukraine wächst. Russlands Präsident Putin hat nach einem Einsatz der ukrainischen Armee in der Stadt Slawjansk mit Konsequenzen gedroht. Es sei ein schweres Verbrechen, wenn die Ukraine ihre Soldaten gegen die eigene Bevölkerung einsetze. Slawjansk wird von pro-russischen Kräften gehalten. Die Ukraine versucht, die Stadt mit einem sogenannten Anti-Terror-Einsatz wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. Dabei hat es heute bis zu fünf Tote gegeben.

Skandal bei Sparkasse Stendal weitet sich offenbar aus

Der Kreistag in Stendal beschäftigt sich am Abend mit einem neuen Prüfbericht zum Sparkassen-Skandal. Die Verfehlungen von Ex-Vorstandschef Burmeister sollen demnach schon viel weiter zurückgehen, als bisher bekannt war. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte MDR SACHSEN-ANHALT, der neue Prüfbericht fließe in die Ermittlungen ein. Burmeister soll unter anderem Bauvorhaben an den Vorschriften vorbei vergeben und immer wieder seinen Dienstwagen gewechselt haben. Der Schaden summiere sich inzwischen auf fast zwei Millionen Euro.

Stauchaos wegen Baustelle in Halle

Autofahrern in Halle drohen weitere Behinderungen. Schon seit Ostern gibt es auf der A14 zwischen Halle-Ost und Tornau täglich Staus wegen einer Baustelle. Dort werden Schäden durch den sogenannten Betonkrebs beseitigt. Ab morgen abend wird auch auf der Ausweichstrecke, der Trothaer Straße, gebaut. Sie muß deswegen teilgesperrt werden. Umleitungen sind eingerichtet.

Kampagne für "Saubere Kleidung"

Politiker und Gewerkschafter haben von der Textilindustrie einheitliche Sozial- und Umweltstandards in den Produktionsländern gefordert. Hintergrund ist der Einsturz einer Bekleidungsfabrik vor genau einem Jahr in Bangladesch. Dabei waren mehr als 1.100 Menschen ums Leben gekommen und über 2.000 verletzt worden. Viele namhafte Hersteller hatten in dem Betrieb zu Niedrigstlöhnen produzieren lassen. Bundesarbeitsministerin Nahles kritisierte, daß die Unternehmen bei den vereinbarten Entschädigungszahlungen an die Opfer hinterherhinkten. Von den 40 Millionen Euro sei bisher erst ein Drittel geflossen.

PKW in Halle wegen Fuchs ausgebrannt

Wegen eines Fuchses ist in Halle ein Auto ausgebrannt. Die Fahrerin mußte dem Tier ausweichen, das gerade die Straße überquerte. Dabei kam die 26-Jährige mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und stieß im Straßengraben gegen einen Betonsockel. Aufgrund des Aupralls geriet der PKW in Brand. Die Fahrerin konnte sich unverletzt retten.

Burg: Ältestes Kino ganz modern

Deutschlands ältestes Kino in Burg präsentiert sich ab heute ganz modern. Die Filme werden dort nun digital statt analog gezeigt und flimmern gestochen scharf über die Leinwand. Der Betreiber, der Verein Kinoweitblick, hat die Osterpause genutzt, um die neue Technik aufzubauen. Sie hat 60.000 Euro gekostet. Drei Viertel der Summe hat das Land Sachsen-Anhalt beigesteuert. Der erste Film, der mit der neuen Technik gezeigt wird, ist am Abend "The monuments men" von und mit George Clooney.

MBC-Coach Poropat Trainer des Jahres

Der Coach des Basketball-Bundesligisten Mitteldeutscher BC aus Weißenfels, Poropat, ist zum Trainer des Jahres gewählt worden. Bei der Abstimmung lag er mit rund 50 Stimmen Vorsprung auf dem ersten Platz. Die Wahl wurde von einem Expertengremium vorgenommen, in dem unter anderem Trainer, Kapitäne und Medienvertreter saßen. Poropat wurde diese Ehre schon einmal zu teil, im Jahr 2007 als er noch Ludwigsburg trainierte.

Zuletzt aktualisiert: 24. April 2014, 15:35 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK