Sachsen-Anhalt

Trauer um Udo Jürgens: Herzversagen

Einer der größten deutschsprachigen Künstler der letzten Jahrzehnte ist tot: Udo Jürgens. Der Sänger und Komponist starb heute völlig überraschend an Herzversagen - er war bei einem Spaziergang in der Schweiz zusammengebrochen. Seine Familie und viele Wegbegleiter äußerten sich schockiert. Erst Ende September hatte der geborene Österreicher seinen 80. Geburtstag groß gefeiert. Seine Tournee hätte ihn im März auch nach Magdeburg geführt. Berühmt wurde Udo Jürgens mit Hits wie "Griechischer Wein" oder "Mit 66 Jahren". MDR SACHSEN-ANHALT würdigt sein Werk und spielt bis Montagvormittag zahlreiche seiner insgesamt über 1.000 Songs.

Vogelgrippe in Aken: Kein neuer Verdachtsfall

Nach dem Vogelgrippefall in Sachsen-Anhalt gibt es offenbar keinen Grund zur Besorgnis. Das hat das Landwirtschaftsministerium klargestellt. Ein Sprecher sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es gebe keine weiteren Verdachtsfälle. Das hätten erste Untersuchungen in drei Ställen ergeben, rund um den Fundort einer infizierten Wilddente in Aken. In den nächsten Tagen soll es weitere Kontrollen geben. Die Geflügelzüchter müssen bis auf Weiteres die Stallpflicht einhalten. - Die Bundesregierung hat eine Eilverordnung angekündigt. Mit der sollen Enten- und Gänsehalter verpflichtet werden, ihre Tiere vor der Schlachtung auf den Erreger testen zu lassen.

Ermittlungen nach tödlichem Unfall auf der A 38

Auf der A 38 sind heute Morgen drei Menschen ums Leben gekommen, zwei weitere wurden schwer verletzt. Die genaue Unglücksursache steht noch nicht fest. Es gibt allerdings Hinweise darauf, dass ein Falschfahrer für die Kollision zweier Pkw verantwortlich ist. Um den Verdacht zu bestätigen, sollen in den nächsten Tagen weitere Zeugen befragt werden. Rund zehn Stunden lang war die Autobahn in Richtung Göttingen gesperrt, erst seit kurz nach 19 Uhr rollt der Verkehr wieder.

Weihnachtsgeschäft: verhaltene Zwischenbilanz

Die Weihnachtsgeschäfte laufen gut - auch in Sachsen-Anhalt. Am verkaufsoffenen vierten Adventssonntag herrschte heute dichtes Gedränge in Halle, Dessau und Magdeburg. Doch die Händler sind bisher nur mäßig zufrieden. Nach Verbandsangaben macht zum Beispiel die Textilbranche zurzeit weniger Umsatz wegen des milden Wetters. Kassenschlager sind dagegen Spielwaren und Süßigkeiten. Die Händler hoffen nun auf die Gutschein- und Geldgeschenke.

EU bestätigt Flughafen-Sicherheitschecks

Die EU-Kommission hat bestätigt, dass sie regelmäßig die Sicherheitsstandards an Europas Flughäfen überprüft. Zu den Ergebnissen im Einzelnen wollte sich Brüssel aber nicht äußern. Die "Bild am Sonntag" hatte zuvor über Sicherheitslücken am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main berichtet. Dabei soll es den Prüfern gelungen sein, häufig Waffen oder gefährliche Gegenstände durch die Kontrollschleusen zu schmuggeln. Rund 2.500 Mitarbeiter müssten nun zur Nachschulung.

Weiter Spannungen zwischen USA und Nordkorea

Der diplomatische Streit zwischen den USA und Nordkorea spitzt sich zu. Hintergrund ist der Hackerangriff gegen den Filmkonzern "Sony Pictures", der daraufhin den Kinostart einer Nordkorea-Satire stoppte. US-Präsident Obama macht Pjöngjang dafür verantwortlich, spricht zwar nicht von einem "Kriegsakt", erwägt aber dennoch, Nordkorea wieder auf die Terrorliste zu setzen. Die nationale Verteidigungskommission in Pjöngjang drohte inzwischen mit einem - so wörtlich - "ultra-harten Reaktionskrieg".

Fußball: Hertha kassiert bittere Niederlage

Im letzten Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga haben sich Freiburg und Hannover am Abend 2:2 unentschieden getrennt. Die Breisgauer verspielten dabei ihre Führung und müssen nun als Tabellenletzter überwintern. Zuvor hatte Hertha BSC eine bittere 0:5-Heimpleite gegen Hoffenheim kassiert.

Drittligist HFC trennt sich von Torwart Kisiel

Fußball-Drittligist Hallescher FC und Torwart Dominik Kisiel gehen ab sofort getrennte Wege. Nach Vereinsangaben wurde der Vertrag mit dem 24-Jährigen Polen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. In der vergangenen Saison war Kisiel die Nummer Eins im Tor, verlor den Posten dann aber wegen Adduktorenproblemen.

Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2014, 22:35 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK