Badkurvenversteher | Folge 17 "Das Derby hat seinen Glanz verloren"

Das HFC-Fanradio stand kurz vor dem Aus. Kommentator Frank Graupner erklärt Daniel George warum, und spricht darüber, wie es jetzt weitergeht und warum er sich auf die Duelle gegen den FCM kaum noch freut.

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Seit 42 Jahren ist Frank Graupner nun schon Fan des Halleschen FC – seit seinem siebten Lebensjahr also. Und seit drei Jahren gehört Graupner zum Team des HFC-Fanradios. Er kommentiert mit seinen Mitstreitern die Heim- und Auswärtsspiele des Drittligisten für alle die, die nicht live dabei sein können.

Am vergangenen Wochenende "feierte" das Projekt eine unschöne Premiere: Zum ersten Mal in der siebenjährigen Geschichte musste eine Übertragung, die im Rahmen des Landespokalspiels gegen den MSV Börde nämlich, abgebrochen werden.

Graupner spricht im Badkurvenversteher über die Gründe für den Abbruch, die Arbeit des Fanradios, die sportliche Situation beim HFC und die anstehenden Duelle gegen den 1. FC Magdeburg.

Folge 17 des Badkurvenverstehers in drei Schlagzeilen:

1) "Das Fanradio stand kurz vor dem Aus"

Im Zuge der Querelen um die Absetzung von Fanprojekt-Leiter Steffen Kluge war auch unklar, was dem Fanradio wird. Die Zukunft war ungewiss. "Wir standen kurz vor der Auflösung", verrät Frank Graupner. "Keiner wusste so richtig, wie es weitergeht mit uns." Es gab verschiedende Überlegungen – und zuletzt ein vielversprechendes Gespräch mit dem Verein (ab Minute 14:00).

2) "Wir haben Zuhörer auf der ganzen Welt"

Das HFC-Fanradio versorgt Anhänger der Rot-Weißen auf der ganzen Welt. "USA, Chile, Australien, China, Japan", sagt Graupner (10:00). "Überall, wo die HFC-Fans gerade unterwegs sind." Und: "Auch deshalb haben wir uns dazu entschieden, weiterzumachen." Die Abrufzahlen machen Mut.

3) "Das Derby ist nicht mehr das, was es mal war"

Wenn sich der 1. FC Magdeburg und der Hallesche FC am 25. November in der MDCC-Arena gegenüberstehen, interessiert das Frank Graupner absolut nicht. Er wird den Derby-Tag mit seiner Familie verbringen – wie immer. "Das Derby hat seinen Glanz verloren. Es ist nicht mehr das, was es mal war", sagt Frank Graupner (21:10) und erklärt, warum.

Mehr zum Thema

Torwart Tom Müller (Hallescher FC)
Bildrechte: imago/Matthias Rietschel

Sa 11.11.2017 16:40Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-152728.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Fußballspieler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Sa 11.11.2017 21:45Uhr 00:32 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 11.11.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/dg

Zuletzt aktualisiert: 15. November 2017, 12:27 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

15.11.2017 16:13 sportfrei 3

Mir geht's mit dem Derby genau so. Am Ende bleiben wohl nur die Jungs auf beiden Seiten übrig, die das Spiel an sich eher weniger interessiert. Ich kenne eine ganze Menge Leute, die zumindest nicht mehr nach MD fahren, ist absolut nachvollziehbar. 1000 Karten sind wohl aus Halle wieder an die Elbe zurück gegangen...

15.11.2017 14:06 Hojo 2

@clem
"Negativ-Interview" ??? Echt jetzt? wo ist das den negativ? Ich fand die Aussagen sehr aufschlussreich und intressant. Alles andere als "negativ". Mal eine andere Perspektive... ist doch gut.
Und was man mit seiner Zeit am Derbytag anfängt ist wohl jedem seine Sache... findest du nicht auch?
Vielleicht steckt ja auch mehr dahinter und er verträgt die Aufregung nicht mehr. Scheint ja mit knapp Fünzig nicht merh der Jüngste zu sein... ;-)

15.11.2017 09:01 Clem 1

Also Leute, wenn so einer beim Fanradio des HFC mitmacht, mit so einem Negativ-Interview, da muss sich keiner wundern, wenn keiner mehr Bock auf HFC hat. Ich bin jeweils ganz heiß auf das Derby !!!