Regionalstudio Stendal - Nachrichten um 10:30 Uhr


Seltene und wertvolle Schildkröte gestohlen

Aus einer Zoohandlung in Salzwedel wurde gestern Nachmittag eine etwa handtellergroße griechische Landschildkröte gestohlen. Das Tier hat einen Wert von rund 350 Euro. Es steht unter Naturschutz und kann nur mit gültigen Papieren weitergegeben werden. Wer Hinweise zum Verbleib der Schildkröte geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


Keine Knöllchen dank "Weihnachtsfrieden"

Keine Knöllchen zur Weihnachtszeit. In Stendal werden in der Zeit vom 16. Dezember bis zum Jahresende keine Bußgeldbescheide durch das Ordnungsamt erlassen. Auch Halle und Aschersleben beteiligen sich am sogenannten "Weihnachtsfrieden". In anderen Teilen Sachsen-Anhalts, darunter Quedlinburg, Haldensleben, Wittenberg und Dessau-Roßlau müssen Falschparker hingegen weiterhin die Brieftasche zücken.


Fahrplanwechsel der DB ohne Auswirkungen auf Altmark

Diesen Sonntag ist Fahrplanwechsel bei der deutschen Bahn. Die Meßdorfer können ganz beruhigt sein: trotz zwischenzeitlicher Überlegungen wird der Bahnhof Meßdorf auch weiterhin angefahren. Und auch für die ICE-Strecke über Stendal sind keine großen Änderungen ausgewiesen.


Ausverkaufte Premiere: "Terror" in Stendaler Amtsgericht

Das Theater der Altmark inszeniert ein spannendes Stück. Das Justizdrama "Terror" von Ferdinand von Schirach feiert heute Abend als Theaterstück Premiere in Stendal. Allerdings nicht in den Räumen des Theaters, sondern in einem Saal des Stendaler Amtsgerichts. Eine solche Spielstätte ist auch für Regisseurin Susanne Schulz neu. Die Premiere ist ausverkauft; in dem Gerichtssaal finden lediglich 65 Zuschauer Platz. Die nächste Vorstellung ist für den kommenden Mittwochabend angesetzt.


Aktuelle Informationen aus Ihrem Studio Stendal

Informationen aus dem Studio Stendal hören Sie täglich um 6.30 Uhr, 7.30 Uhr, 8.30 Uhr, 9.30 Uhr sowie um 12.30 Uhr, um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Sonnabends senden wir um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Die UKW-Frequenz für die Neuigkeiten aus dem Norden Sachsen-Anhalts ist 94,9 MHz. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-stendal@mdr.de.

Zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2016, 10:47 Uhr