Regionalstudio Stendal - Nachrichten um 20:00 Uhr


Neue Intensivstation für Altmark-Klinikum in Salzwedel

Das Altmarkklinikum in Salzwedel will in den nächsten anderthalb Jahren rund drei Millionen Euro in eine neue Intensivstation investieren. Das sei eine wichtige und nötige Investition, um den Anspruch einer adäquaten Patientenversorgung gerecht zu werden, erklärte Marco Staud, technischer Leiter des Krankenhauses. 2001 war die derzeitige Intensivstation in Salzwedel in Betrieb genommen worden, sie verfügt über sechs Betten. Mit dem Aus- und Umbau sollen die sich auf 14 erhöhen. Wie Staud weiter sagte, will das Altmark-Klinikum mit dieser Investition gewährleisten, jederzeit für die Versorgung von Unfallopfern zur Verfügung zu stehen und auch Absagen von Operationen wegen ausgeschöpfter Kapazitäten zu verhindern.


Altmark digital: Intelligente Region

Die Altmark auf dem Weg zum "Smart Country" - unter diesem Motto stand gestern ein Ideen-Labor im Stendaler Landratsamt. Es ging um die Digitalisierung ländlicher Räume und um die Chancen, die sich daraus ergeben. Aus der Staatskanzlei war die frühere Rekordschwimmerin und jetzige Referentin für Digitale Agenda, Antje Buschschulte, dabei. Sie sagte: „Ich glaube, wenn man dieses Thema verschläft, dann verschläft man seine eigene Zukunft. Es bietet einfach unheimlich viel Möglichkeiten, besser zu arbeiten, besser zu leben, es wird vieles bequemer und vielleicht finden die Menschen auch durch die Digitalisierung wieder gerade auf dem Land mehr zusammen." Digitalisierung führe nicht unbedingt dazu, dass jeder vor seinem Rechner oder Smartphone sitzt. Buschschulte: „ Man kann das auch benutzen, um Menschen miteinander zu verbinden, und ich glaube, darin liegt gerade für Sachsen-Anhalt eine große Chance."


Jüngstes Gericht auf 32 Quadratmetern

Das Jüngste Gericht in der Stendaler Jacobi-Kirche - entstanden um 1500 - ist 32 Quadratmeter groß und gehört zu den bedeutendsten Wandmalereien Norddeutschlands aus dieser Zeit. Nun kann es restauriert werden. 60 Tausend Euro kostet das Projekt, unterstützt wird es vom Land und von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung. Schon 2010 hatte sich die Restauratorin Marie Heyer in ihrer Diplomarbeit mit der Rettung der großflächigen Malerei beschäftigt - nun kann sie ihre Pläne in die Tat umsetzen. Es handele sich, so Heyer, um eine künstlerich extrem hochwertige Malerei, die bisher kaum restauriert und extrem gefährdet sei.


Firmenlauf Altmark mit 46 Teams

Sport-Spektakel gestern Abend am Stendaler Stadtsee: 46 Teams gingen beim ersten Firmenlauf Altmark mit jeweils vier Läufern an den Start.- jeder musste einmal den See umrunden. Sieger war nach knapp 28 Minuten die Staffel vom 1. FC Lok Stendal. Organisator Johannes Schippke kündigte bereits an, den Firmenlauf Altmark auch im kommenden Jahr auszurichten. Dann sind ja vielleicht noch mehr Teams von Vereinen und Unternehmen der Region am Start.


Aktuelle Informationen aus Ihrem Studio Stendal

Informationen aus dem Studio Stendal hören Sie täglich um 6.30 Uhr, 7.30 Uhr, 8.30 Uhr, 9.30 Uhr sowie um 12.30 Uhr, um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Sonnabends senden wir um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Die UKW-Frequenz für die Neuigkeiten aus dem Norden Sachsen-Anhalts ist 94,9 MHz. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-stendal@mdr.de.

Zuletzt aktualisiert: 26. Mai 2016, 20:17 Uhr