Tradition Baumwerfen So fliegen in Stendal die Weihnachtsbäume

Baum fliegt über einen hohen quer gelegten Stab
Mehr als 100 Besucher gab es beim Stendaler Weihnachtsbaumwerfen auf dem Sportplatz. Bei der Veranstaltung - bereits das dritte Jahr infolge am Dreikönigstag - gibt es die besonderen Disziplinen Tannenweit- und hochwurf. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Baum fliegt über einen hohen quer gelegten Stab
Mehr als 100 Besucher gab es beim Stendaler Weihnachtsbaumwerfen auf dem Sportplatz. Bei der Veranstaltung - bereits das dritte Jahr infolge am Dreikönigstag - gibt es die besonderen Disziplinen Tannenweit- und hochwurf. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Eine Frau wirft eine ungeschmückte Tanne
Rund 30 Männer und Frauen gaben sich beim ausgelobten Wettbewerb ein Stelldichein. Veranstalter ist der Stendaler Leichtathletikverein. Zur Chancengleichheit hatte er die Wurfbäume gestellt. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Ein Kind bläst eine Kerze aus
Für die Kinder gab es außerdem kleine Wettbewerbe, wie hier zum Beispiel für Lukas beim Kerzenpusten. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Baum fliegt über einen hohen quer gelegten Stab
Die Werfer und Besucher haben sich bei bestem Winterwetter vergnügen können. Mit blauem Himmel und Frost. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Mann wirft ungeschmückte Tanne
Bester Werfer wurde der Kraftsportler Matthias Hörning mit 6,62 Meter beim Weit- und 5,30 Meter beim Hochwurf. Beste Werferin mit einer Weite von 4,86 Meter und einer Höhe von 4,50 Meter war Carola Schulz, die zugleich Präsidentin des Kreissportbundes ist. Die vierte Auflage dieses besonderen Winterfestes ist schon geplant. Bildrechte: MDR/Reinhard Stremmler
Alle (5) Bilder anzeigen