35 Menschen aus 6 Ländern Erste Asylbewerber im Spreehotel Bautzen

Im Spreehotel Bautzen sind am Donnerstag die ersten Asylbewerber angekommen. Wie das Landratsamt mitteilte, zogen 35 junge Männer aus 6 Nationen in das frühere Vier-Sterne-Haus ein. In den nächsten Wochen werden weitere Asylbewerber erwartet, bis zu 150 können im Spreehotel aufgenommen werden. Die Neuankömmlinge stammen überwiegend aus Nord- und Zentralafrika sowie aus Afghanistan.

Beschwerden gegen Unterbringung abgewiesen

Das Hotel war in den vergangenen Wochen komplett renoviert worden. Das Vorhaben, in dem Hotel Asylbewerber wohnen zu lassen, hatte für Wirbel in der Region gesorgt. Anwohner und die Betreiberin eines benachbarten Campingplatzes wollten die Flüchtlingsunterkunft mit gerichtlichen Eilanträgen verhindern. Das Verwaltungsgericht in Dresden lehnte entsprechende Anträge ab. Die Antragsteller monierten, dass die veränderte Nutzung des Hauses in einem Erholungsgebiet unzulässig sei. Außerdem befürchteten sie störende Einflüsse auf das benachbarte Wohn- und Gewerbegebiet.

13 Euro pro Person und Nacht

Spreehotel Bautzen
Das Spreehotel nimmt 150 Flüchtlinge auf. Bildrechte: MDR/Christian Essler/xcitePRESS

Wie das Verwaltungsgericht mitteilte, hat der Landkreis mit der Hotelbetreiberin eine Vereinbarung geschlossen, demzufolge er 10 Vierbettzimmer, 20 Dreibettzimmer und 25 Doppelzimmer ab dem 15. Juli 2014 für einen Preis von 13 EUR pro Person und Übernachtung inklusive Betriebskosten und Kosten für die Betreuung anmietet. Der Vertrag gilt für ein Jahr und kann bis einem Monat vor Ablauf der Frist vom Mieter verlängert werden. Das Landratsamt geht davon aus, dass die Stadt Bautzen in dieser Zeit den Bebauungsplan für das Gebiet ändert und damit den Umbau der Anlage zu einem Asylbewerberheim ermöglicht.

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2014, 17:56 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

17 Kommentare

19.07.2014 17:36 Barbara 17

Kann ich dort auch einziehen, kostenlos untergebracht, verpflegt und krankenversichert werden?

19.07.2014 15:54 Steuerzahler Horst 16

So etwas gibt es nur in Deutschland!

18.07.2014 00:16 Jürgen P. 15

@ 6. mattotaupa: .... von 13 EUR pro Person und Übernachtung inklusive Betriebskosten und Kosten für die Betreuung anmietet. .... Sicher ich denke ich kann lesen aber was sind den Betriebskosten? Wer es nicht weiß kurz ein Querschnitt, Trinkwasserverbrauch, Müllbeseitigung, Heizstrom bei Nachtspeicherheizung (kein Lichtstrom) falls vorhanden etc. Betreuungskosten: medizinische Betreuung, Betten machen ggf. Reinigen ggf. sofern es wie ein Hotel geführt wird. So und nun frage ich mal ganz bescheiden; Was kostet Essen, Trinken, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel etc. Gibt es dafür vielleicht Freifahrscheine? Also ist meine angeführte Rechnung (unter 1) doch sicher nicht falsch und wer das am Ende bekommt ist schnuppe nur es muss zum Vergeben erst einmal vorhanden sein.

18.07.2014 00:01 Jürgen P. 14

Bei allem Verständnis aber ich stehe immer wieder dazu: Wenn man etwas ändern muss, soll oder will ist weglaufen / flüchten keine Option das Erwartungen irgendwann mal wieder in einem Heimatland zu leben was diese Gründe der Flucht nicht mehr hat und man als ehemaliger Flüchtling in etwas zurückkehren kann was eine friedlichere Heimat sein sollte. Wer soll denn dafür noch kämpfen und sein Leben geben wenn hunderttausende auf der Flucht sind? Von selbst ändert sich nichts ich denke das hat nicht nur die eigenen Geschichte unter Beweis gestellt und all dies heute mit Handy etc. ist auch nicht von allein gekommen oder sollte ich da falsch informiert sein. Am Anfang standen auch Kriege, Sieg und Niederlagen, Auseinandersetzungen und Innovationen auf immer besserer Technik. Alles ist aber auch nicht von allein gekommen.

18.07.2014 23:53 Jürgen P. 13

@RW: Ersteinmal ich möchte mitteilen = Arbeitslos bin ich nicht (noch nicht) kann sich aber heutzutage sehr schnell ändern, ich habe nur mit vielen Arbeitslosen zu tun (rein gemeinnützig) und die haben nicht die Angst das ihnen das Geld weggenommen wird, sondern nur der Vergleich zwischen dem was diese Menschen als Leistungsbezug bekommen und der Vergleich zu dieser Sachlage wie ogn. angeführt. Ich als Arbeitnehmer muss mit vielen Anderen für solche Sozialleistungen Steuern zahlen und vor allem was für mich als noch ausverschämter gilt: Menschen die schon bis zu 14 tausend Euro für ihre "Arbeit" im Monat bekommen werden auch mit von Steuergeldern finanziert! Andererseits sehen Unternehmen zu sich immer weiter sich aus ihren sozialen Verpflichtungen entziehen zu können und die Politiker, gerade jene die erst Diätenerhöhungen bekommen (rückwirkend) unterstützen solchen Arbeitgebern diese Erwartungen auch noch gesetzlich. Wer bleibt übrig um zu zahlen??

18.07.2014 22:21 Jan 12

Heute bin ich am Spreehotel vorbeigefahren - die neuen Bewohner tragen kurze Hosen und spielen Fußball. Ganz normale junge Leute...

18.07.2014 20:20 B. Sachse 11

mattotaupa* Wäre interessant zu wissen, woher Ihre Erkenntnisse über die Germanenzüge nach Nordafrika kommen! Verstehe sowieso nicht, dass man immer beim Urschleim anfängt, wenn es um simple Zusammenhangsbildung in der GEGENWART geht...
Wenn man Ihren Schreibstil hernimmt - was regen Sie sich über andere Leute auf? Und wieso vermuten Sie, dass Menschen mit kritischen Kommentaren Arbeitslose sind? Denn von denen kann Väterchen Staat kaum was "abpressen" - dafür stehen die steuerzahlenden Vollverdiener IMMER an erster Stelle! Man kann über diese neuartige Variante der Asylantenunterbringung denken, was man will - ich möchte KEINESFALLS ein Dauercamper an diesem See sein. Es handelt sich lt. Meldungen bei den Asylbewerbern
um junge Männer und nicht, wie vorher vermutet, um Familien.
Und da gibt es durchaus Erfahrungswerte, was den nächtlichen Lärmpegel betrifft, USW....

18.07.2014 17:36 otto 10

Ist doch Nur fuer ein jahr. Dann nehmen die politiker eine ganze familie auf mit anhang

18.07.2014 15:19 Olaf 9

6. mattotaupa:

das ist auch gut so das man sie nicht arbeiten lässt. Wir haben Arbeitssuchende genug.

18.07.2014 15:13 Skeptiker 8

Essen, Unterkunft, Krankenversicherung umsonst - ich wäre auch gern dabei; baden im See,... Mensch, die haben es gut! Ich muss leider für alles bezahlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!