Muss eine Demonstration oder Kundgebung angemeldet werden?

Grundsätzlich ja. Laut Sächsischem Versammlungsgesetz muss eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel spätestens 48 Stunden vorher bei der zuständigen Kreispolizeibehörde angezeigt werden. In der Anmeldung ist folgendes mitzuteilen: Anmelder, Leiter, Thema, geplante Route bzw. Kundgebungsplatz.

Es gibt aber Ausnahmen: Zum Beispiels sogenannte Spontandemonstrationen aus aktuellem Anlass dürfen nur wegen der Nicht-Einhaltung der 48-Stunden-Frist nicht automatisch verboten oder aufgelöst werden.