Weinbergarchitektur So sieht der neue Dresdner Kulti aus

Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung am Freitag wieder seine Türen. Das berühmte Konzerthaus bietet künftig nicht nur einen hochmodernen Konzertsaal mit brillianter Akkustik, sondern beherbergt auch die Dresdner Zentralbibliothek und das "Kabarett "Herkuleskeule". Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung am Freitag wieder seine Türen. Das berühmte Konzerthaus bietet künftig nicht nur einen hochmodernen Konzertsaal mit brillianter Akkustik, sondern beherbergt auch die Dresdner Zentralbibliothek und das "Kabarett "Herkuleskeule". Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Das Wandbild "Weg der Roten Fahne" an der Westseite des Konzerthauses steht unter Denkmalschutz und ist umfassend restauriert worden. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Der Dresdner Kulturpalast ist in der DDR 1969 eröffnet worden. Der größte Mehrzweckssaal der Stadt wurde von dem Architekten Wolfgang Hänsch gestaltet. Bildrechte: Wolfram Nagel
Dresdner Kulturpalast öffnet nach Sanierung
Die fünf bronzenen Haupteingangstüren schuf Gerd Jaeger 1969. Sie stellen die Entwicklung Dresdens vom Fischerdorf zur Großstadt dar. Der Bronzeguss der Türen erfolgte durch die Gießerei Pirner & Franz in Dresden. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Jede Etage bietet Blickbeziehungen von und zum Altmarkt. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Weiter Blick über den Dresdner Altmarkt. Wie ein Panorama liegt die Stadtlandschaft vor dem aus dem Fenster blickenden Konzertbesucher. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Konzertsaal im Kulturpalast Dresden nach Umbau
Das ist er also: der neue Konzertsaal im Dresdner Kulturpalast. 1.800 Besucher können hier Konzerten in einem hochmodernen Akustikumfeld lauschen. Bildrechte: Dresdner Philharmonie/Jörg Simanowski
Konzertsaal im Kulturpalast Dresden nach Umbau
Erstmals in seiner 150-jährigen Geschichte erhält die Dresdner Philharmonie einen Konzertsaal, der mit einer herausragenden Architektur und erstklassigen Akustik den Qualitäten dieses Spitzen-Klangkörpers gerecht wird. Bildrechte: Dresdner Philharmonie/Jörg Simanowski
Michael Sanderling und Frauke Roth
Chefdirigent Michael Sanderling und Intendantin Frauke Roth waren überzeugt von der Akustik im neuen Saal. Bildrechte: Dresdner Philharmonie/Nikolaj Lund
Konzertsaal im Kulturpalast Dresden nach Umbau
Optisch besticht der Konzertsaal durch seine sogenannte Weinbergarchitektur - ähnlich wie das Leipziger Gewandhaus. Bildrechte: Dresdner Philharmonie/Jörg Simanowski
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Die Musiker bilanzieren nach der ersten Probe: Akustisch ist der Saal etwas ganz Besonderes. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Konzipiert und realisiert wurde der Saal vom Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner. Die Architekten haben in enger Zusammenarbeit mit dem niederländischen Akustikbüro Peutz einen Raum entwickelt, der die Bedingungen des denkmalgeschützten Gebäudes optimal nutzt. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Er greift Elemente der Weinbergs- wie auch der Schuhkartonarchitektur auf und ist mit 21.500 Kubikmetern Raumvolumen ähnlich groß wie seine "Geschwister", die Berliner Philharmonie und das Leipziger Gewandhaus. Die Bühne mit 210 Quadratmeter verfügt über Hubpodien. Ein eigens konzipierter Plafond über dem Orchester sorgt dafür, dass die Musiker sich bestens gegenseitig hören können. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Ausgewählte Materialien wie Granit, Marmor und Makassar-Holz gaben den Foyers bereits 1969 einen festlichen Charakter. Der Wandfries "Unser sozialistisches Leben" von Heinz Drache und Walter Rehn im ersten Obergeschoss ist ein bemerkenswertes Zeitdokument. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Zentralbibliothek im Dresdner Kulturpalast
Die neue Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden bietet neben 300.000 Medien Schulungs-, Veranstaltungs- und Ausstellungsräume sowie ein in den Katalog integriertes 3-D-Leitsystem, eine Selbstverbuchungsanlage und eine automatische Mediensortierung. Bildrechte: MDR/Wolfram Nagel
Der Dresdner Kulturpalast öffnet nach der Sanierung
Die originalgetreuen Treppenanlagen führen die Besucher vom Foyer in das Obergechoss. Zentral in der Eingangshalle sind Ticket- und Informationsschalter zu finden, dahinter Garderoben und Schließfächer für die Besucher der Säle und der Bibliothek. Bildrechte: Wolfram Nagel
Alle (22) Bilder anzeigen