Hausexplosion Weinböhla
Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Frau schwer verletzt Spraydosen Ursache für Explosion in Einfamilienhaus in Weinböhla

Eine Explosion in einem Einfamilienhaus hat am frühen Samstagmorgen Weinböhla bei Dresden erschüttert. Eine Frau wurde schwer verletzt. Jetzt ist die Ursache ermittelt.

Hausexplosion Weinböhla
Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Es ist kurz nach 6 Uhr morgens, als ein lauter Knall die Anwohner auf der Rathausstraße in Weinböhla aus dem Schlaf reist. In der Hauswand eines Einfamilienhauses klaffte ein riesiges Loch, ein Balken ragte aus einem zerstörten Fenster, nackte Dachlatten geben den Blick in das Dachgeschoss frei, Dachziegel und Trümmerteile liegen im Vorgarten.

Bei der Detonation im Obergeschoss erlitt eine 55 Jahre alte Frau schwere Verletzungen. Wie die Polizei MDR SACHSEN sagte, wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die 78 Jahre alte Mutter der Frau befand sich zum Zeitpunkt der Explosion im Erdgeschoss. Sie blieb unverletzt und wurde in eine Notunterkunft gebracht.

Spraydosen als Ursache

Am Montag teilte Polizeisprecher Thomas Geithner mit, dass den Ermittlungen zufolge Spraydosen die Explosion in dem Wohnhaus verursacht haben. Demzufolge hatte die Frau Einsatzkräften noch mitteilen können, dass sie vor der Explosion Sprays benutzte - darunter ein Haarspray. Das dabei entstehende Gas-Luft-Gemisch habe sich ausgebreitet und entzündet.

Was genau der Auslöser des Funkens war, ist derzeit noch unklar. Die Polizei vermutet einen Warmwasserboiler als Quelle, aber auch ein Lichtschalter sei denkbar.

Haus stürzt ein

Statiker und Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerkes (THW) hatten am Sonnabend vor Ort geprüft, ob das Haus von Ermittlern überhaupt betreten werden kann. Unter anderem mit Hilfe einer Drehleiter begutachteten die Einsatzkräfte die Schäden. Demnach waren der erste Stock nicht mehr und das Erdgeschoss nur eingeschränkt begehbar. Am Nachmittag schließlich stürzte das Oberschoss in sich zusammen.

Bildergalerie Explosion in Wohnhaus in Weinböhla

Explosion Weinböhla
In einem Wohnhaus in Weinböhla bei Dresden hat sich am Sonnabendmorgen eine Explosion ereignet. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
In einem Wohnhaus in Weinböhla bei Dresden hat sich am Sonnabendmorgen eine Explosion ereignet. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und die Polizei rückten zum Einsatz aus. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
In Folge der Explsoion erlitt eine Frau schwere Brandverletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Das Haus war einsturzgefährdet. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes sind vor Ort, um die Statik des Gebäudes zu prüfen. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Wie es zu der Explosion kam, ist noch unklar. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Umherfliegende Trümmerteile beschädigten auch geparkte Autos. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Explosion Weinböhla
Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch in Radio und Fernsehen:

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.08.2017 | 10:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSENSPIEGEL | 12.08.2017 | 19:00 Uhr
Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Hausexplosion Weinböhla
Am Sonnabendnachmittag stürzte das Haus ein. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Hausexplosion Weinböhla
Ein Zutritt zur Bergung von Hausrat ist vorerst nicht möglich. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch
Alle (10) Bilder anzeigen

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch in Radio und Fernsehen: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.08.2017 | 10:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSENSPIEGEL | 12.08.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/Polizei/jr/ag

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2017, 20:23 Uhr