Regionalstudio Dresden - Nachrichten um 21:30 Uhr


Dresdner Gymnasiumleiter neuer Kultusminister in Sachsen

Der Leiter des Gymnasiums Dresden-Klotzsche, Frank Haubitz, wird neuer Kultusminister in Sachsen. Das teilte die Landesregierung mit. Amtsübergabe ist am Montag in der Staatskanzlei. Haubitz war auch Chef des Sächsischen Philologenverbandes. Mehrfach hatte er die Entscheidungen seiner Amtsvorgängerin Brunhild Kurth kritisiert. So forderte Haubitz unter anderem mehr Einsatz gegen den Lehrermangel. Kurth hatte Ende September ihren Rücktritt aus persönlichen Gründen erklärt.


Wasserschäden in Staatsoperette menschliches Versagen

Die Wasserschäden in der Staatsoperette Dresden sind auf menschliches Versagen zurückzuführen. Das sagte der Chef des kommunalen Immobilienmanagements, Axel Walther. Eigentlich sollte die Sprinkleranlage im benachbarten Theater Junge Generation getestet werde. Ausgelöst wurde aber diejenige in der Staatsoperette. Dadurch waren gestern Unmengen Wasser auf die Bühne und in den Orchestergraben geströmt. Die Staatsoperette sagte alle Vorstellungen im Kraftwerke Mitte zunächst bis Ende Oktober ab.


Dresdner Polizei stellt Planenschlitzer mit Diebesgut aus Frankreich

Der Polizei in Dresden ist ein Schlag gegen internationale Planenschlitzer gelungen. Wie die Behörde mitteilte, ist den Fahndern auf dem A4-Parkplatz Am Eichelberg ein Laster mit mehreren Paletten originalverpackter Epiliergeräte aufgefallen. Der polnische Fahrer hatte keine Frachtpapiere bei sich. Die Ermittlungen ergaben, dass die Ware aus einem Lkw stammte, der in Frankreich aufgeschlitzt worden war. Wert des Diebesgutes - rund 100.000 Euro. Der Fahrer kam in Untersuchungshaft.


Schleuser im Osterzgebirge festgenommen

Die Bundespolizei hat in Altenberg einen Schleuser festgenommen. Der 44 Jahre alte Ukrainer sei am Abend gefasst worden, als er fünf Vietnamesen in einem Auto aus Tschechien nach Deutschland schmuggeln wollte, teilte die Behörde mit. Er muss sich deswegen nun vor Gericht verantworten. Die Vietnamesen wurden zurück nach Tschechien gebracht und dort den Behörden übergeben.


Kollwitz-Ausstellung im Kupferstichkabinett

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett zeigt ab heute grafische Werke von Käthe Kollwitz. Anlass ist der 150. Geburtstag der Künstlerin, die 1945 in Moritzburg starb. Zu sehen sind rund 70 Radierungen, Lithographien, Holzschnitte und Zeichnungen. Parallel dazu zeigt das Kupferstich-Kabinett Werke der südafrikanischen Künstlerin Marlene Dumas. Sie hat das neue Altarbild in der Dresdner Annenkirche gestaltet.

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2017, 21:45 Uhr