Regionalstudio Dresden - Nachrichten um 10:00 Uhr


B6 in Stetzsch und Cossebaude gesperrt

Die B 6 in Dresden Stetzsch und Cossebaude ist ab heute voll gesperrt. Drei Wochen lang müssen Autos eine Umleitung nehmen. Die Meißner Landstraße bekommt neuen Asphalt. Außerdem werden Schächte der Straßenentwässerung erneuert. Für die Arbeiten an dem Abschnitt der B 6 werden rund 320.000 Euro ausgegeben.


Elbschwimmstaffel erreicht Meißen

Mit einer Schwimmstaffel hat am Wochenende ein Projekt zur Erforschung der Elbe begonnen. Auf den zwei ersten Etappen erreichten die Schwimmer Dresden und Meißen. Bis zum 12. Juli wollen rund 250 Schwimmer die 575 Kilometer bis nach Geesthacht zurücklegen. Unter dem Motto «Das Meer beginnt hier!» soll auf die Bedeutung sauberer Fließgewässer für Meere und Ozeane aufmerksam gemacht werden.


Brand in Dippoldiswalde

Im Dippoldiswalder Ortsteil Elend ist am Sonnabend beim Brand eines Wohnhauses hoher Sachschaden entstanden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Feuer offenbar durch den zwölfjährigen Enkel der Hausbewohner ausgelöst. Er soll in der Hofeinfahrt mit einem elektrischen Brenner Unkraut vernichtet haben. Durch Funkenflug geriet zunächst ein Carport aus Holz in Brand. Von dort griffen die Flammen auf das Einfamilienhaus über. Als die Feuerwehr eintraf, brannte bereits das komplette Gebäude. Der Junge und sein Großvater erlitten einen Schock, die Großmutter eine Rauchgasvergiftung. Alle drei wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Gebäude wird auf 200.000 Euro geschätzt.


Hakenkreuzfahne in der Wohnung

Eine Hakenkreuzfahne an der Zimmerwand hat in Freital einem 37-Jährigen eine Anzeige eingebracht. Laut Polizei war die Fahne durch ein geöffnetes Fenster für jedermann zu sehen. Beamte stellten die Fahne sicher. Gegen den 37-jährigen Wohnungsinhaber wurde Anzeige wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.

Zuletzt aktualisiert: 26. Juni 2017, 10:15 Uhr