Region Dresden

Bombenentschärfung in Dippser Heide

Unweit von Rabenau werden am morgigen Donnerstag erneut zwei Fliegerbomben entschärft. Von 7.30 Uhr bis voraussichtlich 16.00 Uhr wird ein Sperrbezirk eingerichtet. Er befindet sich zum Großteil in der Dippoldiswalder Heide. Betroffen sind laut Polizei aber auch ein Zeltplatz, einzelne Wohnhäuser sowie eine Lehranstalt. Eine weitere Bombe wird unter der Staatsstraße 193 vermutet. Sie muss zunächst aber freigelegt werden.

Coswig sucht Pfeifenpaten

Zur Sanierung der Jehmlich-Orgel in der Peter-Pauls-Kirche in Coswig fehlen noch 15.000 Euro. Deshalb hat ein Freundeskreis jetzt eine besondere Aktion gestartet. Unterstützer können eine Orgel-Pfeifen-Patenschaft übernehmen. Ab 20 Euro kann man sich symbolisch eine Orgelpfeife sichern. Bereits im Herbst soll die Sanierung der Pfeifen beginnen.

Straßenbau in Roda

In Roda, zwischen Riesa und Großenhain, hat heute der Ausbau der Hauptstraße begonnen. Zunächst werden Leitungen für Trinkwasser, Abwasser und Regenwasser verlegt. Ab November wird die Straße dann auch vollgesperrt. Im Juni 2015 soll der grundhafte Ausbau der Hauptstraße in Roda beendet sein.

HC Rödertal verpflichtet polnische Linkshänderin

Handball-Zweitligist HC Rödertal hat sich zum Start in die Saison-Vorbereitung noch einmal verstärkt. Verpflichtet wurde die polnische Linkshänderin Katarzyna Skoczynska. Damit reagierte Verein auf den Langzeitausfall von Anja Stöhr, die nach ihrem Kreuzbandriss in der vorigen Saison frühestens im Dezember wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Skoczynska ist der vierte Neuzugang beim den Rödertal-Bienen.

Neuer Schutzzaun gegen Wölfe

Der Sächsische Schaf- und Ziegenzuchtverband hat auf einer Weide in Pirna-Pratschwitz einen neuartigen Schutzzaun gegen Wölfe präsentiert. Zuletzt waren in Gamig bei Dohna zwei Schafe gestorben, eines durch einen Biss in die Kehle -möglicherweise von einem Wolf. Der neue Schutzzaun ist im Grunde eine Ergänzung bestehender Einrichtungen. Jeder zweite Pfahl ist höher und dort wird ein Flatterband gezogen. Damit kann der Wolf die Höhe des Zauns schlecht abschätzen, wenn er zum Sprung ansetzt.

Durchwachsene Halbzeit-Bilanz der Filmnächte

Die Dresdner Filmnächte am Elbufer melden bisher knapp 90.000 Besucher am Königsufer. Das sind knapp 20.000 weniger als im Vorjahr. Absoluter Renner mit mehr als 22.000 Zuschauern war bisher das Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft. Das wird aber sicher noch getopt von den drei anstehenden Konzerten mit Roland Kaiser, die mit insgesamt 36.000 Karten bereits jetzt ausverkauft sind. Noch bis Ende August gibt es am Elbufer Konzerte und Filme vor der malerischen Dresdner Kulisse.

Zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2014, 12:45 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK