Pfeifkonzert für den Justizminister Lauter Unmut gegen Maas

Mit Fahnen und Transparenten haben einige Hundert Menschen im Juli in Dresden demonstriert. Ihre Sprechchöre richteten sich gegen Bundesjustizminister Maas, der zu einem Vortrag angereist war.

Proteste gegen Heiko Maas in Dresden
Mit Pfiffen, Sprechchören und Transparenten drückten die Demonstranten ihren Frust auf den Politiker aus. Bildrechte: MDR/xcitepress
Proteste gegen Heiko Maas in Dresden
Mit Pfiffen, Sprechchören und Transparenten drückten die Demonstranten ihren Frust auf den Politiker aus. Bildrechte: MDR/xcitepress
Menschenmenge
Pegida und der AFD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hatten zur Demo aufgerufen. Bildrechte: MDR/xcitepress
Vier Polizisten laufen hintereinander
Die Polizei sicherte das gesamte Gelände ab. Bildrechte: MDR/xcitepress
Proteste gegen Heiko Maas in Dresden
Das von Maas auf den Weg gebrachte Netzwerkdurchsetzungsgesetz gegen Hass und Hetze im Internet wurde als Stasi 2.0 bezeichnet. Bildrechte: MDR/xcitepress
Heiko Maas in Dresden
Justizminister Heiko Maas und Prof. Lutz Hagen, Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden, in der Ballsportarena. Bildrechte: MDR/xcitepress
Proteste gegen Maas
Auf stille Weise übten ein paar Männer im Veranstaltungsort Kritik am Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Bildrechte: MDR/xcitepress
Proteste gegen Maas
Justizminister Maas und Institutsdirektor Hagen vor den Zuhörern, darunter vielen Studenten. Bildrechte: MDR/xcitepress
Alle (7) Bilder anzeigen