Nach Massenschlägereien Polizei Dresden erteilt weitere Aufenthaltsverbote

Die Dresdner Polizei hat vier Syreren und zwei Afghanen Aufenthaltsverbote erteilt. Sie gelten jeweils für drei Monate und beziehen sich auf die Äußere Neustadt und Teile von Friedrichstadt und Löbtau. Die sechs Männer im Alter zwischen 15 und 28 Jahren waren an Schlägereien im Alaunpark beziehungsweise am Koreanischen Platz beteiligt. Darüber hinaus waren sie mehrfach wegen Körperverletzungen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen.

Erstmals hatte die Polizei Dresden am vergangenen Wochenende gegen zwei straffällige Asylbewerber Aufenthaltsverbote ausgesprochen. Betroffen waren ein 21-jähriger Eritreer sowie ein 23-jähriger Libyer. Die Polizei sieht Zusammenhänge zwischen den Schlägereien in der Neustadt und dem Koreanischen Platz. Sie geht davon aus, dass die Männer im Bereich der Drogenkriminalität aktiv sind.

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 31.08.2017 | Nachrichten ab 13:30 Uhr

Quelle: PM/dk

Zuletzt aktualisiert: 31. August 2017, 14:22 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

28 Kommentare

02.09.2017 08:52 Mediator an Fakten statt fakes(26) 28

Ja die Hysterie in den Kommentaren kann man mit Händen greifen. Allerdings gibt es diese nur, wenn bei den berichteten Taten Ausländer involviert waren. Ihre Analyse, dass dieser "Volkszorn" oft nichts anderes als Rassismus ist, empfinde ich als zutreffend.

Bei deutschen "Familiendramen", was unsere euphemistische Umschreibung für Mord und Toschlag in deutschen Familien ist, gibt es kaum einen Kommentar und shcon gar keine, die diese Verbrechen auf die Sozialisierung in Deutschland oder den christlichen Glauben zurückführen.

Trotz völlig unklarer Faktenlage werden regelmäßig Kommentare freigeschaltet und die Kommentare schießen dann logischerweise ins Kraut. Hier wäre weniger mehr. Die klärung so mancher Sachlage braucht eben einfach Zeit. Warum also Gerüchten Vorschub leisten?

01.09.2017 22:14 Udo K 27

@ Fakten statt fakes 26
Verurteilung von Schlägereien, Körperverletzungen und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sind für Sie nur häufig "gesundes Volksempfinden" und allzu oft platter Rassismus?
Würden Sie das auch so bezeichnen, wenn es "Rechte" beträfe?
Ihr Vorwurf gegenüber dem MDR ist absurd und absolut unzutreffend!

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

01.09.2017 18:58 Fakten statt fakes 26

Ich kann RS und Gaihadres nur zustimmen. Hier wird mitunter eine unglaubliche Hysterie erzeugt, die durch die Fakten nicht gedeckt wird. Es dominiert häufig "gesundes Volksempfinden", dass nur allzu oft platter Rassismus ist.
Ich kann Gaihadres auch nur zustimmen, dass der MDR dies aus meiner Sicht zunehmend bedient und in letzter Zeit erheblich an Seriösität eingebüsst hat.

01.09.2017 16:22 bürger 25

Warum werden diese Personen nicht des Landes verwiesen?
Die interessiert doch so ein Aufenthaltsverbot nicht die Bohne.
Wie werden die überwacht?
Das kommt denen doch noch wie eine Auszeichnung vor.

01.09.2017 12:10 sh 24

Ergänzung: es ging um Leipzig.

01.09.2017 12:09 sh 23

Am Dienstag in der "Umschau" beim mdr wurde die Statistik zur wachsenden Kriminalität und durch wen erörtert. Klare Aussage und auch klare Aussage von drei unabhängig von einander gefragten Frauen zum Sicherheitsgefühl in der Stadt. Aber das wird ja von den üblichen Experten verdrängt oder gar nicht angeschaut.

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

01.09.2017 10:54 Gaihadres 22

@Nr.21 - Anti-RS: Sie sagen es doch selbst "Realitätsempfinden" und genau das ist auch das Stichwort. Nur weil Ihr Empfinden Ihnen diese Realität suggeriert, steht diese nicht Stellvertretend für die Bevölkerung. Ich habe täglich mit Statistiken beruflich zu tun und bin sehr wohl im Stande diese zu lesen und zu interpretieren. Selbst wenn ich diese Statistiken mit inkludierten Ausreißern und Ausfallern im worst-case Szenario lese, widersprechen die Zahlen in fast allen Punkten Ihrer subjektiven Wahrnehmung. Es tut mir Leid, aber was Sie abfällig als "Gut Mensch Gerede" titulieren beruht auf Fakten. Das mag Ihnen vielleicht nicht gefallen, ist aber Tatsache. @MDR: Ich würde es begrüßen, wenn auch Sie sich mehr mit den Statistiken beschäftigen würden. Ich bemerke leider einen zunehmenden Qualitätsverlust. Weniger reißerische Storys, dafür mehr Nähe zur bürgerlichen Mitte durch Fakten, wäre schön. Vielen Dank.

01.09.2017 07:49 Anti RS 21

@RS: Ihr "Gut Mensch Gerede" widerspricht jeglichem Realitätsempfinden in der Bevölkerung.... Da helfen auch keine Statistiken oder Vergleiche zu Straftaten von Deutschen... und die Meinung von zu Guttenberg ist schon interessant, da er kein Betrüger sondern ein Opfer von Merkel ist! (alle die gefährlich werden müssen weg wegen Angst vor Machtverlust)!

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

31.08.2017 22:06 der_Silvio 20

Nachdem er die Linke Politikerin Margit Jung und einen weiteren Passanten angegriffen hatte, sitzt nun ein 35-jähriger Mann (zu Recht) in U-Haft.
Hier nun sind mehrere Jugendliche migrantischen Hintergrundes wegen mehrfacher Körperverletzung und weiterer Straftaten aus der äußeren Neudtadt ausgesperrt und lachen sich vermutlich kaputt.
Absurd - mehr braucht man nicht dazu zu sagen, kann man auch nicht...

31.08.2017 20:25 Mediator 19

Selbstverständlich kann man solche Aufenthaltsverbote aussprechen.

Deutlich schlimmer finde ich einige Kommentare hier, die tatsächlich glauben, dass die Polizei in Deutschland einfach Leute einsammeln und für Wochen wegsperren sollte. Von Gewaltenteilung haben diese Leute wohl noch nie etwas gehört.