Sachsen

13. Februar: Gedenken in Dresden

Der 13. Februar in Dresden

Polizei, Stadt, Bündnis "Dresden nazifrei": Gemischte Bilanzen nach dem 13. Februar

Das Bündnis "Dresden nazifrei" hat eine durchwachsene Bilanz der Gedenkfeiern gezogen. Bitter sei, dass Rechtsextreme durch Dresden marschiert sind. Stadt und Polizei loben den friedlichen Verlauf der Veranstaltungen. [mehr]


11.000 Teilnehmer bei Menschenkette: 13. Februar: Friedliches Gedenken in Dresden

Mit dem friedlichen Symbol der Menschenkette hat Dresden am Jahrestag seiner Zerstörung wieder ein deutliches Zeichen gesetzt. 11.000 Menschen reichten sich die Hände, um die Innenstadt vor Rechtsextremen zu schützen. [mehr]


Bilder

Bildergalerie: Dresden erinnert an die Bombennacht 1945

Mit einer Menschenkette wird am 13.02.2014 in Dresden (Sachsen) der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg gedacht. Mit einer Menschenkette wird in Dresden (Sachsen) der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg gedacht Menschen zünden am 13. Februar vor der Frauenkirche Lichter an

Mehr als 11.000 Dresdner haben am Donnerstag der Zerstörung der Stadt im Februar 1945 gedacht. Ob Mahngang, Menschenkette oder Kerzenmeer - von Dresden ging ein beeindruckendes Zeichen des Friedens aus. [Bilder]


Bildergalerie: Gedenkveranstaltung auf dem Johannisfriedhof

Gedenken an den 13. Februar auf dem Johannisfriedhof in Dresden Gedenken an den 13. Februar auf dem Johannisfriedhof in Dresden Gedenken an den 13. Februar auf dem Johannisfriedhof in Dresden

Einen Tag vor den großen Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Zerstörung Dresdens erinnerten auf dem Johannisfriedhof Zeitzeugen an die Bombennacht. Daran nahmen auch Neuntklässler der 88. Oberschule teil. [Bilder]


Bildergalerie: Großes Polizeiaufgebot in Dresden

Polizisten sammeln sich vor der Semperoper in Dresden Polizeiaufgebot in Dresden Polizeiaufgebot in Dresden

Die Polizei zeigt vor den Gedenkfeiern zum Jahrestag der Zerstörung Dresdens deutlich Präsenz. Dutzende Einsatzfahrzeuge standen schon am Mittwoch am Terrassenufer in Dresden bereit. Etwa 3.000 Beamte sind im Einsatz. [Bilder]


Dresden: Bündnis Nazifrei für Blockaden - gegen Gewalt

 Informationsveranstaltung des Bündnisses "Dresden Nazifrei" zu den Protesten am 13. Februar 2014  Informationsveranstaltung des Bündnisses "Dresden Nazifrei" zu den Protesten am 13. Februar 2014  Informationsveranstaltung des Bündnisses "Dresden Nazifrei" zu den Protesten am 13. Februar 2014

Die Dresdner wollen still an die Zerstörung ihrer Stadt 1945 und die Opfer erinnern. Rechtsextreme verhindern das seit Jahren. Das Bündnis Nazifrei will sich ihnen erneut in den Weg stellen und warb um Unterstützung. [Bilder]


Das passierte am 13. Februar

Nachlesen: Newsticker am 13. Februar

Das Gedenken in Dresden hat MDR SACHSEN mit einem Newsticker begleitet. MDR-Reporter berichteten. Zudem haben wir das Ereignis in den sozialen Netzwerken beobachtet. [mehr]


Überblick über die Veranstaltungen


Aktuelle Meldungen zum Gedenken : Von Menschenkette bis Gerichtsurteil

Bereits im Vorfeld zu den offiziellen Gedenkveranstaltung in Dresden am 13. Februar hat der MDR ausführlich über die Vorbereitungen berichtet. Hier können Sie die Berichte noch einmal nachlesen. [mehr]


Hintergrundinformationen

Nachlesen: Meldungen aus den Vorjahren rund um das Gedenken in Dresden

Jedes Jahr gedenken Tausende in Dresden der Zerstörung der Stadt 1945 - nicht immer ohne Zwischenfälle. Was in diesem Jahr geplant ist und wie das Gedenken in der Vergangenheit verlief, können Sie hier nachlesen. [mehr]



Hintergrund: Fragen und Antworten zum Demonstrationsrecht

Die Versammlungsfreiheit ist ein Grundrecht, aber was bedeutet das eigentlich? Welche Rechte und Pflichten haben Demonstrierende? Müssen Demonstrationen genehmigt werden bzw. wann ist ein Verbot möglich? [mehr]


Blick in die Geschichte

Dresden nach 1945: Bombardierung und Wiederaufbau

1945 wurde bei den Luftangriffen auf Dresden die barocke Stadt zu großen Teilen zerstört. Die Dresdner schaffen seitdem mit teils internationaler Unterstützung einen Wiederaufbau ihrer Stadt, der bis heute andauert. [mehr]



MDR SPEZIAL

Erlebnis Musik | MDR FERNSEHEN | 13.02.1014 | 23:35 Uhr: Gedenkkonzert: Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem op. 45

Zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 führte 2003 die Sächsische Staatskapelle unter der Leitung von Christian Thielemann Brahms' Requiem auf. Nun ist das Konzert im MDR FERNSEHEN zu erleben. [mehr]


Im Konzert | MDR FIGARO | 13.02.2014 | 20:05 Uhr: Zum Gedenken an Dresdens Zerstörung 1945

Seit 1951 gibt die Staatskapelle Dresden jeweils am Jahrestag der Zerstörung der Stadt ein Gedenkkonzert. MDR FIGARO hat dieses Jahr live aus der Semperoper übertragen und bietet hier den Mitschnitt zum Nachhören an. [mehr]


Interview

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel: Rechten-Demos längst kein Randthema mehr

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel engagiert sich seit Jahren auch außerhalb seiner Heimatstadt Leipzig gegen Rechts. Die Entwicklung der vergangenen Jahre betrachtet er mit Sorge. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK