Nachrichten aus Sachsen

Logo Sachsenspiegel kompakt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Panorama

Gefiederte Frühlingsboten Storchenpärchen bezieht Horst in Thräna

Wenn sie sich zeigen, ist der Frühling nicht mehr so fern: Die ersten Störche sind aus dem Süden zurück. In Thräna bei Leipzig hat sich eines von bis zu 400 sächsischen Storchenpaaren häuslich eingerichtet.

In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Sie sind wieder da. Seit wenigen Tagen ist der Storchenhorst von Thräna wieder bewohnt. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Sie sind wieder da. Seit wenigen Tagen ist der Storchenhorst von Thräna wieder bewohnt. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Die Storchendame kam bereits Sonntag vor einer Woche an, ihr Partner am Donnerstag. "Der frühe Vogel fängt den Wurm" ist im Falle des Pärchens wörtlich zu nehmen. Denn die beiden sind verhältnismäßig früh dran. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Normalerweise kommen die Störche erst im April aus dem Süden, weiß "Storchenpapa" Jörg Spörl, auf dessen Grundstück sich das Pärchen häuslich eingerichtet hat. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Jörg Spörl: "Das ist ein Pärchen, welches über die Westroute nach Afrika zieht. Sollten sie nach Afrika ziehen - aber sie bleiben meistens in Spanien hängen. Und deshalb sind sie schnell wieder da." Auf Mülldeponien überwintern die Vögel, statt bis nach Afrika zu fliegen. Die innere Uhr drängt alle Störche in etwa zur gleichen Zeit zum Aufbruch. Dadurch erreichen die "Spanier" Sachsen deutlich früher als die Kollegen aus Afrika. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Seit etwa 15 Jahren kommen Störche auf das Grundstück von Jörg Spörl, um hier ihre Jungen großzuziehen. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Auch wenn die Beiden sehr verliebt wirken und an sich nesttreu sind, ein Leben lang halten muss diese Beziehung nicht, erklärt Storchen-Experte Spörl: "Wenn der Partner innerhalb einer Woche nicht mehr zum Standort zurückkommt, nehmen sie sich einen anderen. Und wenn der alte Partner dann dazukommt, gibt es meistens storchenkämpfe. Und der alte Partner setzt sich meistens durch und die Eier werden meistens zerstört." Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
In Thräna im Landkreis Leipzig sind die ersten Störche aus dem Süden angekommen. Bezirksbetreuer der Störche ist Jörg Spörl.
Bei dem Storchenpaar von Thräna stehen die Chancen nicht so schlecht, dass die Liebe Früchte trägt. Bereits in zwei Monaten könnte es soweit sein. Bildrechte: MDR/Kajetan Dyrlich
Alle (7) Bilder anzeigen

Sport

Service

Weiße Wolken vor blauem Himmel
Bildrechte: Colourbox
LKW und PKW stehen auf der Autobahn 4 in Richtung Dreieck Nossen im Stau
Bildrechte: IMAGO

Aktuelle Audios und Videos

Hebammenschülerin mit Neugeborenem
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Patient wird geimpft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Heute bei MDR 1 RADIO SACHSEN

Henriette Schmidt
Bildrechte: Ralf U. Heinrich

10-13 Uhr: Der Tag

10-13 Uhr: Der Tag

+++ Moni unterwegs... beim Barbier +++ Faschingsumzug in Wittichenau +++ Retter der deutschen Sprache +++ Hauptsache groß! - Brillentrend 2017 +++