Region Leipzig

Leipzig: Geld für Straßenbau

Leipzig bekommt zusätzliche Mittel für die Instandsetzung seiner Straßen. Zwei Monate vor der Landtagswahl hat das Kabinett jetzt beschlossen, allen kreisfreien Städten, Gemeinden und Landkreisen noch einmal 50 Millionen Euro zur nachhaltigen Ertüchtigung ihrer Straßen zur Verfügung zu stellen. Leipzig erhält daraus 2,2 Millionen Euro. Die Bescheide würden zeitnah erlassen, heißt es.

Cavertitz: Fördermittel für Schullandheim

Sachsens Sozialministerin Clauß besucht am Nachmittag das Schullandheim Olganitz, einem Ortsteil von Cavertitz. Im Gepäck hat sie einen Zuwendungsbescheid über 85.000 Euro. Das Heim wird vom Bildungs- und Sozialwerk Muldental betrieben. Es besteht aus einem Bungalowdorf am Ortsrand und einem Hauptgebäude in der Mitte von Olganitz. Es wird von Schulklassen und Vereinen, aber auch für größere Feiern oder Seminare genutzt.

Wermsdorf: Attraktivere Döllnitzbahn

Im Rathaus von Wermsdorf ist am Vormittag eine mögliche Anbindung des Schlosses Hubertusburg an die Döllnitzbahn diskutiert worden. Das Schloss ist nur rund fünf Kilometer vom Endpunkt in Glossen entfernt. Nach den bisherigen Planungen müssten etwa drei Millionen Euro investiert werden, um die Schmalspurbahn wie einst wieder bis nach Wermsdorf rollen zu lassen.

Wurzen: Kreisverkehr wird freigegeben

In Wurzen soll am Nachmittag der neue Kreisel am Bürgermeister-Schmidt-Platz für den Verkehr freigegeben werden. Autofahrer können trotzdem noch nicht aufatmen, starten mit der Freigabe des ersten doch sofort die Arbeiten an einem zweiten, kleineren Kreisverkehr. Er soll ebenfalls für einen besseren Verkehrsfluss rund um den Bürgermeister-Schmidt-Platz sorgen. Der große Kreisel wird mit drei Findlingen verziert. Sie tragen die Namen und Wappen der drei Wurzener Partnerstädte.

Leipzig: Nächstes Luxus-Hotel?

Der seit Jahren leerstehende Zehngeschosser am Leipziger Brühl - auch Brühlpelz genannt - soll offenbar zu einem Hotel umgebaut werden. Die Stadtbau AG als Eigentümer hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen Investor gefunden, der aus dem Hochhaus eine Nobel-Herberge machen will. Die Bauarbeiten sollen demnach schon Ende des Jahres starten.

Leipzig: Richtfest für Sozialzentrum

Das neue Sozialzentrum der Leipziger Volkssolidarität in Lindenau nimmt weiter Gestalt an. Knapp neun Monate nach dem ersten Spatenstich wird heute Nachmittag Richtfest für den Neubau in der Demmeringstraße gefeiert. Ab Mitte 2015 sollen dort auf drei Etagen unter anderem 72 Menschen in Wohngruppen betreut werden. Zudem gibt es eine Tagespflegestelle, eine Sozialstation und zusätzliche Plätze für die benachbarte Kita "Prisma".

Zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2014, 17:15 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK