Regionalstudio Leipzig - Nachrichten um 14:30 Uhr


Nordsachsen: Neuer Partner für Rettungsdienst

Nach dem Landkreis Meißen beendet nun auch der Landkreis Nordsachsen Ende Januar seinen Vertrag mit dem Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Wie der Landkreis mitteilte, geschieht dies auf Wunsch des DRK selbst. Die Leistungen hätten aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr zu den bisherigen Konditionen erbracht werden können. Das DRK Meißen war bislang zuständig für den Bereich Schkeuditz und Taucha. Diese Aufgabe wird ab Februar von den Maltesern übernommen.


Rackwitz: Nächster Geflügelpest-Fall

Im Landkreis Nordsachsen ist erneut ein Fall der gefährlichen Vogelgrippe aufgetreten. Wie das Landratsamt mitteilte, wurde bei einer an der Schladitzer Bucht gefundenen toten Reiherente der hochansteckende Erreger H5 festgestellt. Daher sei ein Sperrbezirk eingerichtet worden, der die Orte Lemsel, Podelwitz und Rackwitz sowie Hayna und Wolteritz umfasst. Geflügelzüchter in dem betroffenen Gebiet müssen ihre Bestände beim Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt anzeigen. Zudem ist es ihnen untersagt, Tiere aus dem Bezirk herauszubringen.


Leipzig: Mehr Geld für Bäckerei-Verkäuferinnen

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss und Gaststätten hat für Leipzigs Bäckerei-Verkäuferinnen ein kräftiges Lohn-Plus gefordert. Zehn Euro plus X seien angebracht, so Gewerkschafter Jörg Most. Für viele der 640 Verkäuferinnen seien zehn Stunden pro Arbeitstag keine Seltenheit. Gezahlt würde oftmals nur der Mindestlohn. Der Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks solle an den Verhandlungstisch zurückkehren; seit 2003 gebe es keinen Tarifvertrag für die sächsischen Bäcker mehr.


Leipzig: Trauer um Messemacher

Der frühere Geschäftsführer der Leipziger Messegesellschaft, Kurt Schoop, ist tot. Er sei am Mittwoch im Alter von 95 Jahren gestorben, teilte die Leipziger Messe mit. Schoop habe nach 1990 den Weg in die Zukunft geebnet und zum Bau des 1996 eröffneten neuen Messegeländes im Norden der Stadt beigetragen. Schoop hatte 1990 die Leitung der Leipziger Messe als Interimschef übernommen. Dabei arbeitete er an der Neuausrichtung des Konzeptes für den Standort mit.


Schnaditz: Weiter Baustopp am Schloss

Am Schloss Schnaditz bei Bad Düben darf immer noch nicht weiter gebaut werden. Wie das Landratsamt Nordsachsen auf Anfrage mitteilte, sind zwar Bauanträge für einen ersten Bauabschnitt eingereicht worden, es fehlt aber noch ein geeigneter Bauleiter. Trotz des seit August bestehenden Baustopps konnte der Bauherr bereits einige Sanierungsarbeiten durchführen, die mit dem Denkmalschutz abgestimmt wurden. - Die Bauherren - eine amerikanische Gesellschaftergruppe - wollen Ferienappartements und ein Restaurant in dem Schloss einrichten.


Leipzig: Callenberger Altar vereint

Im Leipziger Grassimuseum für angewandte Kunst ist ab heute in der Dauerausstellung der spätgotische Callenberger Altar zu sehen. Nach 150 Jahren ist das einstige Altar-Ensemble der Callenberger Katharinenkirche wieder vereint. Der Altar wurde im 19. Jahrhundert aus Platzgründen in seine Einzelteile zerlegt. Das dreiteilige Werk des Bildschnitzers Peter Breuer besteht aus einem Mittelschrein und zwei beweglichen Flügeln. In den vergangenen Monaten ist das Werk restauriert und zuammengefügt worden.


Leipzig: Ehrung für Rangnick

Das englische Kultmagazin "FourFourTwo" hat Ralf Rangnick von RB Leipzig zum derzeit weltbesten Fußball-Manager gekürt. Gelobt werden seine Trainer- und Spielerverpflichtungen sowie seine umfassende Strategie inklusive taktischer Expertise. In der Begründung hieß es, der Sportdirektor stehe für offensiven Fußball mit hohem Pressing und schnellem Umschaltspiel.

Zuletzt aktualisiert: 20. Januar 2017, 14:46 Uhr