Regionalstudio Leipzig - Nachrichten um 23:30 Uhr


Leipzig: Termin für Rocker-Prozess

Der Prozess um tödliche Schüsse im Leipziger Rockermilieu beginnt am 8. September neu. Das teilte das Landgericht Leipzig heute mit. Der im Juli begonnene Prozess war zunächst geplatzt, weil ein Beisitzender Richter erkrankte. Angeklagt sind vier ehemalige Mitglieder der Leipziger Hells Angels. Einer der Männer soll im vorigen Sommer in der Eisenbahnstraße einen 27 Jahre alten Rocker der verfeindeten United Tribuns erschossen haben. Zwei weitere Opfer wurden schwer verletzt.


Leipzig: Neuer Gästerekord

Der Ansturm von Touristen auf Leipzig hält weiter an. Im Juni verzeichnete die Messestadt erstmals über 300.000 Übernachtungen pro Monat. Im gesamten ersten Halbjahr waren es über 1 Million 450.000 und damit deutlich mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. Setze sich diese positive Entwicklung fort, so Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, könne Ende Dezember erstmals die Schallmauer von drei Millionen Übernachtungen fallen.


Borna: Kein Aldi am Breiten Teich

Das Gelände Am Breiten Teich, Ecke Sachsenallee wird kein Einzelhandels-Standort. Das hat der Bornaer Stadtrat beschlossen. Der Discounter Aldi hatte geplant, dort eine neue Filiale zu bauen und stattdessen die Geschäfte in Borna-Ost und -West zu schließen. Außerdem wählten die Stadträte mit Karsten Richter einen neuen Beigeordneten und Baubürgermeister. Richter war Gemeindechef von Eulatal und Bürgermeister von Frankenhain und ist Vorsitzender des Tourismusvereins "Borna und Kohrener Land".


Beiersdorf: Nisthilfe für Fischadler

Fischadler sollen im Landkreis Leipzig leichter brüten können. Dafür wurde jetzt auf einem Hochspannungsmast in der Nähe von Beiersorf eine künstliche Nisthilfe installiert. Diese ähnelten großen Stahlkörben und seien so aufgebaut, dass die Vögel ungestört brüten können und gleichzeitig die Stromversorgung gesichert bleibt, teilte das Umweltamt des Kreises mit. Die Kosten in Höhe von 500 € trage der Energieversorger MitNetz GmbH. In der Vergangenheit hatten Fischadler bereits mehrfach versucht, auf dem Strommast einen Horst zu bauen. Da die Vögel dafür teilweise sehr große Äste benutzen, könnten Stromleitungen gestört werden.


Leipzig: Okapi getauft

Das am 30. Juli im Zoo Leipzig geborene Okapi ist ein Mädchen. Das Jungtier wurde von den Pflegern auf den Namen Kala getauft. Der Namen bedeutet im Afrikanischen "Sonne" und passt nach Einschätzung der Pfleger ideal. Kala entwickele sich gut, sei sehr neugierig und habe ein sonniges Gemüt, heißt es. Bis das Okapi-Junge im Freigehege zu sehen ist, wird aber noch einige Zeit vergehen.

Zuletzt aktualisiert: 18. August 2017, 23:45 Uhr