Eine Menschenschlange vor dem Paulinum in Leipzig
Bildrechte: MDR/Ines Adam

Leipzig Schlange stehen am Paulinum

Der Ausbau des Innenraums des Leipziger Paulinums ist weitgehend abgeschlossen. Wenn der Komplex im Dezember eröffnet wird, wird eine der größten Baumaßnahmen des Freistaates nach zwölf Jahren vollendet sein. Nachdem am Mittwoch die Politik den Bauabschluss gefeiert hat, durften am Donnerstag die Bürger einen Blick in den Neubau werfen. Und die haben davon rege Gebrauch gemacht.

Eine Menschenschlange vor dem Paulinum in Leipzig
Bildrechte: MDR/Ines Adam

Endlich mal wieder Schlange stehen, dachten sich am Donnerstag Tausende Leipziger und Besucher. Mehr als drei Monate vor der Eröffnung wollten sie die Chance nutzen, um sich das neugebaute Paulinum am Leipziger Augustusplatz schon mal von innen anzusehen. Und so bildeten sie, schon Stunden vor dem Einlass, eine Schlange in Hufeisenform. Aufgrund des großen Andrangs blieben die Tore auch etwas länger geöffnet. Geschätzt rund 8.000 Besucher nutzten am Donnerstag die Gelegenheit, den lange umstrittenen und millionenschweren Neubau zu besichtigen.

Offenes Paulinum
Bildrechte: MDR/Ines Adam

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio und Fernsehen: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 23.08.2017 | ab 05:30 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.08.2017 | 18:10 Uhr
MDR SACHSENSPIEGEL | 23.08.2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2017, 10:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.