Danke an alle Baumpaten Großer Zuspruch für Baumpatenschaften

Die Aktion des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e.V. und des MDR SACHSEN hat landesweit große Resonanz gefunden. Zum Reformationsjubiläum werden neue Luther-Bäume durch Baumpaten in öffentlich zugänglichen Bereichen gepflanzt.

Den Anfang machte eine Winterlinde auf dem Gelände des MDR-Landesfunkhauses Sachsen. Insgesamt wurden im Rahmen der Aktion bereits 22 neue Lutherbäume gepflanzt. Die Fachfirmen des sächsischen Landschaftsbaus haben die bis zu sechs Meter hohen Bäume angeliefert und fachgerecht gepflanzt, vom MDR SACHSEN kam dazu ein Pflanzschild. Aufgabe der Baumpaten ist es - neben dem symbolischen Preis von 300 Euro - sich mit viel Engagement um die Pflanzstelle zu kümmern.

38 weitere Baumpaten ab Herbst

Im Herbst beginnt dann die zweite Phase – 38 weitere Baumpaten können eine stattliche Linde oder Eiche pflanzen. Weit über einhundert Interessenten haben sich für eine solche Baumpatenschaft gemeldet. Eine Resonanz, die die Erwartungen der Initiatoren übertraf, so dass die limitierte Aktion intern bereits einmal erweitert wurde. Nun sind die Kapazitäten erschöpft und es können keine weiteren Zusagen für die gesponserte Baumpatenschaft mehr gemacht werden. Diese Entscheidung ist den beteiligten Partnern nicht leicht gefallen, da die Bewerber hochmotiviert sind.

Auch die Suche nach schon bestehenden Lutherbäumen war erfolgreich. Auf einer interaktiven Sachsenkarte sind derzeit 169 alte Lutherbäume verzeichnet. Die Idee der Baumpflanzungen im Lutherjahr hat inzwischen aber auch andere in Sachsen begeistert Durch Meldungen von Zuschauern und Hörern ergänzt ist bekannte Zahl von Lutherbäumen in Sachsen derzeit auf 191 angewachsen. Informationen und Fotos zu alten und neuen Standorten können weiter an baumpatenschaft@mdr.de geschickt werden.

Karte neu gepflanzter Lutherbäume in Sachsen:

Über dieses Thema berichtete das MDR FERSEHEN: MDR | 27.10.2016 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2017, 10:08 Uhr