Sachsen

Nach Angriffen auf Sorben erstmals Tatverdächtige gefasst

Nach Übergriffen auf Sorben in der Lausitz sind erstmals Tatverdächtige gefasst worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher MDR 1 RADIO SACHSEN. Es handele sich um sieben junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren, so der Sprecher. Sie waren der Polizei bereits wegen der Teilnahme an rechtsextremen Demonstrationen, an Kundgebungen der Pegida-Bewegung sowie an Auseinandersetzungen um das Flüchtlingsheim in Bautzen bekannt. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Übergriffe auf junge Sorben in der Lausitz gegeben. Zudem wurden Schilder von Orten, in denen Sorben wohnen, mit Davidssternen oder Hakenkreuzen beschmiert.

Dresdner setzen auf Dialog - Bürgerkonferenz und Konzert

Dresdner Bürger haben heute ein Zeichen für Weltoffenheit und Dialogbereitschaft gesetzt. Bei einer Bürgerkonferenz gab es Podiumsdiskussionen, Vorträge und offene Runden, bei denen Menschen unterschiedlicher Meinungen ins Gespräch kommen sollten. Das Konzept, viele verschiedene Angebote für viele unterschiedliche Menschen zu machen, sei aufgegangen, sagte eine Sprecherin des Vereins "Dresden - Place to be!". Die Diskussionsräume seien gut gefüllt gewesen. Am Abend steht auf dem Theaterplatz ein Konzert mit Dresdner Bands auf dem Programm.

200 Zschopauer begrüßen Flüchtlinge - Demo gegen Unterkunft

Etwa 200 Bürger von Zschopau haben am Nachmittag die ersten in einem Lehrlingswohnheim untergebrachten Flüchtlinge begrüßt. Mit der Aktion wollten sie ein Zeichen gegen eine Demonstration setzen, die zur gleichen Zeit auf dem Markt stattfand. Hier hatten sich mehrere hundert Menschen versammelt, um gegen das Flüchtlingsheim in Zschopau zu demonstrieren. Das Landratsamt des Erzgebirgskreises hatte ein Lehrlingswohnheim geräumt, um dort zeitweise Flüchtlinge unterzubringen. Die Auszubildenden zogen in Wohnungen und eine Pension.

IHK Dresden will Folgen der Maut für Grenzregion beobachten

Die Industrie- und Handelskammer Dresden will im Laufe des kommenden Jahres die Auswirkungen der Pkw-Maut auf Sachsens Grenzregionen untersuchen. In der Diskussion könne man nur mit Fakten punkten, sagte IHK-Sprecher Lars Fiehler. Es sei jetzt wenig sinnvoll, die Argumente gegen eine Maut in Grenzregionen wiederzukäuen. Außerdem sei es sehr wahrscheinlich, dass das Gesetz dem Europarecht nicht standhalten werde, so Fiehler. Vertreter grenznaher Städte und der IHK Dresden befürchten, dass die beschlossene Pkw-Maut den Grenzverkehr für Polen und Tschechen unattraktiv machen könnte.

Dresdner Tourismuspreis geht an Jungunternehmen

Das junge Unternehmen Flightseeing ist mit dem Dresdner Tourismuspreis ausgezeichnet worden. Die Firma biete eine innovative Sicht auf die Stadt und bereichere das touistische Angebot, hieß es in der Begründung des Dresdner Tourismusverbandes. Flightseeing zeigt mittels einer Drohne Luftbilder von Dresden. Die Aufnahmen aus bis zu 300 Meter Höhe werden auf Videobrillen der Touristen auf dem Boden gestreamt. Dabei gehen die Piloten auf individuelle Wünsche der Gäste ein. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Verletztes Elefanten-Baby nach Operation stabil

Das Elefanten-Baby im Zoo Leipzig hat seine Operation gut überstanden und ist stabil. Der Eingriff habe vier Stunden gedauert, teilte der Zoo mit. Ein Expertenteam des Leibniz-Instituts und der Freien Universität Berlin habe die Fraktur des rechten Oberschenkels gerichtet. Eine Prognose könne aber noch nicht abgegeben werden. Das Elefanten-Mädchen war am Mittwoch zur Welt gekommen. Einen Tag später wurde der Beinbruch bei einer Röntgenuntersuchung diagnostiziert.

Saisonstart im Miniaturpark Klein Erzgebirge

Der Freizeitpark Klein Erzgebirge in Oederan ist in die neue Saison gestartet. Zu sehen sind mehr als 180 Miniaturen. Zu den bekanntesten gehören das Schloss Augustusburg und das Schloss Moritzburg. Handgeschnitzte Holzfiguren beleben die Miniatur-Welt. Neue Attraktionen sind die Frankensteiner und die Kirchbacher Kirche im Mini-Format sowie Schloss Rothenhaus aus dem benachbarten Böhmen.

Regionalliga: FSV Zwickau verteidigt Tabellenführung

In der Fußball-Regionalliga Nordost hat der FSV Zwickau die Tabellenführung verteidigt. Die Mannschaft bezwang im Heimspiel die TSG Neustrelitz mit 1:0. Verfolger 1. FC Magdeburg kam in Nordhausen zu einem 5:0-Erfolg.

Zuletzt aktualisiert: 28. März 2015, 19:40 Uhr

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK