Sachsen

Tillich kritisiert Pegida-Oganisatoren

Sachsens Ministerpräsident Tillich hat den Organissatoren von Pegida vorgeworfen, nicht nach Lösungen für die angeprangerten Probleme zu suchen. Tillich sagte dem Deutschlandfunk, die Anführer der Proteste zeigten keinerlei Bereitschaft zum Dialog. Sie äußerten ihre Meinung, verweigerten aber die Diskussion mit der Kommunal- und Landespolitik. Der Ministerpräsident kündigte an, auf die Teilnehmer der Demonstrationen zuzugehen. - Morgen wollen Anhänger der islamkritischen Pegida-Bewegung wieder durch Dresden ziehen. Kritiker der Bewegung kommen in der Dresdner Kreuzkirche zu einem ökumenischen Friedensgebet zusammen.

1.000 Menschen bei Benefizkonzert in Görlitz

Rund 1.000 Menschen haben am Abend in Görlitz an einem Benefizkonzert für Flüchtlinge teilgenommen. Sie wollten damit auch ein Zeichen für das Recht auf Asyl setzen. Das Konzert fand auf dem Görlitzer Weihnachtsmarkt statt und nicht, wie eigentlich geplant, im Jugendstilkaufhaus. Der Eigentümer des Kaufhauses, Winfried Stöcker, hatte es verboten. In einem Zeitungsinterview sprach er unter anderem von reisefreudigen Afrikanern, die das Asylrecht in Deutschland missbrauchten. Stöcker bedauerte inzwischen seine Formulierung. Zugleich betonte er, es bestehe die Gefahr einer Überfremdung Deutschlands.

Verdi setzt Amazon-Streiks am Sonntag aus

Die Gewerkschaft Verdi hat ihren Arbeitskampf beim Online-Versandhändler Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld heute ausgesetzt. Ein Verdi-Sprecher sagte, man sei mit dem Versuch gescheitert, gegen die geplante Sonntagsarbeit gerichtlich vorzugehen. Außerdem hätten sich an beiden Standorten Amazon-Mitarbeiter freiwillig zur Arbeit am vierten Adventssonntag gemeldet. Deshalb werde der Arbeitskampf in Leipzig und Bad Hersfeld nun morgen fortgesetzt, so der Verdi-Sprecher. Der Streik solle bis Heiligabend dauern.

Verkaufsoffene Sonntage in Sachsen

Ein verkaufsoffener Sonntag soll in zahlreichen Städten Sachsens heute das Weihnachtsgeschäft noch einmal ankurbeln. Neben Läden in Chemnitz, Dresden und Leipzig haben unter anderem auch Geschäfte in Torgau, Zwickau und Plauen geöffnet. Vertreter des Deutschen Handelsverbandes erklärten, Kassenschlager seien in diesem Jahr vor allem elektronische Geräte, Süßwaren und Kleidung. Nach Angaben des Verbandes gibt jeder Deutsche durchschnittlich 447 Euro für Weihnachtsgeschenke aus.

Große Bergparade in Annaberg-Buchholz

In Annaberg-Buchholz findet heute die Große Bergparade statt. Sie bildet traditionell den Abschluss der weihnachtlichen Umzüge der Bergleute in Sachsen. Rund 1.000 Teilnehmer ziehen in historischen Uniformen durch die Stadt. Den Abschluss bildet ein Konzert an der Sankt Annenkirche. - Im vergangenen Jahr hatten rund 20.000 Menschen in Annaberg-Buchholz die Bergparade verfolgt.

Fußball-Hallenmeisterschaft in Riesa

In der Erdgas Arena hat die Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes begonnen. In der Gruppe A treffen Drittligist Dynamo Dresden, Regionalligist Carl Zeiss Jena und Sachsenligist BSG Stahl Riesa aufeinander. In Gruppe B spielen Drittligist Hallescher FC sowie die Viertligisten FSV Zwickau und VfB Auerbach. Alle Partien können ab 11 Uhr im Internet per Video-Livestream verfolgt werden. Außerdem gibt es ab 17.15 Uhr im MDR-Fersehen eine Zusammenfassung zur Hallenmeisterschaft - im Rahmen der Sendung "Sport im Osten".

Friedrich Zweiter vor Arndt im Viererbob-Weltcup - Melbardis siegt

Bobpilot Francesco Friedrich vom SC Oberbärenburg hat beim Weltcup in Kanada auch im Viererbob Rang zwei belegt. Er musste sich wie beim Rennen mit dem kleinen Schlitten nur dem Letten Oskars Melbardis geschlagen geben. Maximilian Arndt aus Oberhof wurde Dritter. - Friedrich hatte gestern bereits beim Weltcup im Zweierbob Platz zwei belegt.

Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2014, 14:15 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK