Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

MDR 1 RADIO SACHSEN - Sachsen-Nachrichten um 18:30 Uhr

Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

Grippefälle in Sachsen gestiegen

Die Grippewelle hat Sachsen weiter im Griff. Wie die Leipziger Volkszeitung unter Berufung auf das Gesundheitsministerium berichtet, sind seit Ausbruch im Oktober fast 11.800 Menschen an der Influenza erkrankt. Allein in der vergangenen Woche kamen rund 2.400 neue Fälle dazu. 32 Menschen starben an der Grippe. Bundesweit gilt der Höhepunkt der Grippesaison als überstanden. Seit Oktober erkrankten in Deutschland nachweislich knapp 80.000 Menschen an Grippe.


Schneider Mineralöl in Meißen insolvent

Die Schneider Mineralöl GmbH mit Sitz in Meißen hat Insolvenz angemeldet. Das berichtet die Sächsische Zeitung. Ein Insolvenzverwalter wurde bereits bestellt. Grund für die Zahlungsunfähigkeit sei offenbar der Preisverfall am Ölmarkt in den vergangenen drei Jahren. Geschäftsführer Wolfgang Schneider sagte, er sei zuversichtlich, dass der Heizölhandel die Insolvenz bald wieder zahlungsfähig sei. Das Unternehmen mit etwa 70 Mitarbeitern gehört zu den umsatzstärksten in Sachsen. Von der Insolvenz nicht betroffen sind zwei Töchter von Schneider Mineralöl, darunter die Kette EPT-Tankstellen.


Sozialstunden wegen Drohanrufs beim «Fürstenhof»

Wegen eines Drohanrufs bei einem Leipziger Hotel soll ein 15-Jähriger Sozialstunden ableisten. Wie die Staatsanwaltschaft Innsbruck mitteilte, sei der Jugendliche auf das Angebot eingegangen. Komme er dieser Auflage nach, werde das Strafverfahren gegen ihn eingestellt. Er hatte gemeinsam mit einem 13-Jährigen im vergangenen Herbst von Österreich aus in dem Leipziger Hotel angerufen und mit einem Anschlag gedroht. Das Verfahren gegen den jüngeren war wegen Strafunmündigkeit eingestellt worden.


Hohenstein-Ernstthal und Radebeul erinnern an Karl May

In Hohenstein-Ernstthal und Radebeul wird heute an den 175. Geburtstag von Karl May erinnert. Im Geburtshaus des Schriftstellers in Hohenstein-Ernstthal wird am Nachmittag eine Sondrausstellung eröffnet. Sie befasst sich damit, wie zahlreiche Autoren die Figuren von Karl May weiter entwickelt haben. Zuvor sollen an dessen Büste am Neumarkt Blumen niedergelegt werden. Am Abend wird in Hermsdorf bei Hohenstein-Ernstthal der Karl May-Klassiker "Das Buschgespenst" Open Air aufgeführt werden. Das Karl-May-Museum in Radebeul gewährt heute seinen Besuchern freier Eintritt.


Leiche bei Brand in Chemnitz entdeckt

Bei einem Wohnungsbrand in Chemnitz haben Rettungskräfte eine Leiche gefunden. Ein Polizeisprecher sagte dem MDR, es sei noch unklar, ob es sich bei dem Opfer um den Mieter handele. Das Feuer war am Abend in einer Wohnung im vierten Stock ausgebrochen. Die Brandursache ist noch unklar. Mindestens 17 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Sie könnten jetzt nach und nach in ihre Wohnungen zurückkehren, hieß es.


Rodel-Olympiasieger Felix Loch verpasst Titel im Gesamtweltcup

Der Berchtesgadener Felix Loch hat seinen Status als bester Rennrodler der Welt eingebüßt. Beim letzten Rennen der Saison in Altenberg fuhr der Russe Roman Repilow auf Platz eins und sicherte sich den Titel im Gesamtweltcup. Loch belegte Platz zwei vor Johannes Ludwig aus Suhl. Bei den Doppelsitzern siegten die Weltmeister und Gesamtweltcup-Gewinner Toni Eggert und Sascha Benecken aus Thüringen. Sie verwiesen die US-Amerikaner Matt Mortensen und Jayson Terdiman auf Platz 2. Dritte wurden die Winterberger Robin Geueke und David Gamm.

Zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2017, 18:40 Uhr