Tausende Zigaretten, versteckt in Pkw.
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

Schmuggel auf der A4 Zehntausende Zigaretten unter doppelten Böden

Tausende Zigaretten, versteckt in Pkw.
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

Görlitzer Zöllner haben am Donnerstag auf der Autobahn 4 zwei Schmuggler mit fast 70.000 unversteuerten ukrainischen Zigaretten erwischt. Wie das Hauptzollamt Dresden mitteilte, fanden die Beamten bei der Kontrolle des polnischen Fahrzeugs zwei 20 Zentimeter hohe Hohlräume unter dem Kofferraum sowie einen doppelten Boden unter dem Rücksitz, in denen die Zigaretten versteckt waren. Nach Angaben der Zöllner gaben der 38 Jahre alte Autofahrer und seine Begleiterin an, nichts von den Verstecken gewusst zu haben. Der entstandene Steuerschaden betrug demnach etwa 17.000 Euro

"Doppelte Böden sind Klassiker"

Für Heike Wilsdorf vom Hauptzollamt Dresden sind die Fundorte fast schon Alltag: "Doppelte Böden und damit zusätzlich geschaffene Hohlräume gehören immer noch zu den Klassikern unter den Schmuggelverstecken“. Erst im Frühjahr hätten die Kollegen bei einem ähnlichen Fund 70.000 Zigaretten entdeckt.

Tausende Zigaretten, versteckt in Pkw.
Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

Zuletzt aktualisiert: 08. Juli 2016, 15:57 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.