Verkündigungssendung Das Wort zum Tag

Täglich hören Sie das Wort zum Tag. Montags bis freitags gegen 5:45 Uhr und 8:50 Uhr, am Sonnabend gegen 8:50 Uhr, sonntags 7:45 Uhr. Das Wort zum Tag spricht in dieser Pater Bernhard Venzke.

Mittwoch, 28.06.2017: Die Mönchsgrasmücke

Bernhard Venzke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK . Kajetan Dyrlich

gesprochen von Pater Bernhard Venzke

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 23.06.2017 11:37Uhr 02:28 min

Audio herunterladen [MP3 | 2,3 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 4,5 MB | AAC | 256 kbit/s] http://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/wort/audio-414018.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Ich schlafe immer bei offenem Fenster. Und - ich bin alles andere als ein Frühaufsteher. Doch so ab Mai werde ich schon seit Jahren gegen halb fünf Uhr morgens! geweckt. Nicht meine Zeit, zugegeben. Doch da gibt es einen Grund, dass ich sehr oft - auch zu dieser Zeit - lachen muss, oder wenigstens verschlafen lächele. Und der ist höchstens 15 Zentimeter lang und wiegt keine 25 Gramm. Genannt: Mönchsgrasmücke. Passt ja auch zu einem Kloster, oder? Ganz schön laut, dieses kleine Vieh! Aber die singt dermaßen putzig, dass ich, statt mich zu ärgern, meistens erst mal lache.

Ein paar - ja Stunden - später werde ich beten: "Herr, öffne meine Lippen, damit mein Mund Dein Lob verkünde." 'Schon passiert!‘, denke ich. Wegen dieser Mönchsgrasmücke. Es braucht also nicht viel, um mal zu lachen oder wenigstens zu lächeln? Und Lachen kann viel bewirken. Stärkt übrigens auch das Immunsystem.

Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal im Gottesdienst gelacht? Nun, ich höre schon: "Im Gottesdienst gibt es nichts Lächerliches!" Richtig!

Es ist auch ein riesiger Unterschied zwischen Lächerlichem und einem Grund, mal zu lachen.

In seinem Roman "Der Name der Rose“ läßt Umberto Eco einen - bezeichnenderweise - blinden Bibliothekar Morde begehen und eine ganze Klosterbibliothek verbrennen, weil er ein Buch den Menschen vorenthalten will, in dem auch das Lachen behandelt wird. Er begründet seine Wahnsinnstaten mit den Worten: "Aus diesem Buch aber könnten verderbte Köpfe ... den äußersten Schluss ziehen, dass im Lachen die höchste Vollendung des Menschen liege! Das Lachen vertreibt den Bauern für ein paar Momente die Angst. Doch das Gesetz verschafft sich Geltung mit Hilfe der Angst, deren wahrer Name Gottesfurcht ist. Das Lachen würde zur Kunst der Vernichtung der Angst." Armer Jorge! Arme Mönche! Damals!

Heute reicht - mir zumindest - schon so ein Piepmatz von gerade mal 25 Gramm, um lachen zu können. Und damit die eine oder andere Sorge vielleicht nicht gleich zu vernichten, aber wenigstens anders anzugehen. Und für Sie gibt es da auch was - also: Fenster, Augen oder Ohren auf!

Kurzbiografie Pater Bernhard Venzke

Pater Bernhard Venzke

geboren 1959 in Osterwieck/Harz | 1978–1982 Theologiestudium in Erfurt | Priesterweihe am 26. Juni 1988 in Sankt Albert, Leipzig | 1988–1991 Kaplan in Sankt Martin, Leipzig | 1991–1993 Studentenpfarrer in Sankt Thomas Morus, Berlin | 1993–1999 Teammitglied des Pfarrteams Sankt Paulus, Berlin | seit 2000 Subprior in Walberberg und Seelsorger an Sankt Albert, Walberberg | seit 2002 Direktor der Tagungsstätte Walberberg | ab 2005 Kreuzfahrtseelsorger in Hamburg | seit September 2007 Pfarrer an Sankt Albert, Leipzig

Verantwortlich für Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie das Wort zum Tag ...

Verantwortlich für Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie das Wort zum Tag ...

... sind die Senderbeauftragten der evangelischen Landeskirchen, der evangelischen Freikirchen bzw. der römisch-katholischen Kirche.