Verkündigungssendung Das Wort zum Tag vom 28.08.-03.09.2017

Täglich hören Sie das Wort zum Tag. Montags bis freitags gegen 5:45 Uhr und 8:50 Uhr, am Sonnabend gegen 8:50 Uhr, sonntags 7:45 Uhr. Das Wort zum Tag spricht Bernhard Venzke.

Sonnabend, 02.09.2017: Jesus für mich

Endlich wieder Sonnabend! Wussten Sie eigentlich, dass das Wort "Samstag" von "Sabbat" abgeleitet ist? Der Sabbat und unser Sonntag sind inhaltlich durchaus vergleichbar. Beide sind ein Angebot, der Unruhe des Alltags gegenüber eine Alternative zu leben. Es wäre übrigens fatal, würde man die Woche über nur auf Samstag und Sonntag schielen.

Dann wäre man fünf von sieben Tagen nie ganz bei der Sache. Und - spätestens Sonntagnachmittag käme aus irgendeiner Ecke die Abneigung zur bevorstehenden weiteren Woche hervorgekrochen. Der Sonnabend ist ganz gut dazu geeignet, sich die Woche noch einmal anzusehen. Das muss nicht ewig lange dauern, sich aber etwas Zeit dafür nehmen wäre ratsam. Sozusagen: Heute ist die Rückschau angesagt.

Und morgen, also Sonntag, ist der Ausgangspunkt für die neue Woche. Daher ist es für uns Christen ja auch so wichtig, am Gottesdienst teilzunehmen, ihn übrigens nicht nur zu besuchen. Man kann den ganzen Krempel der vergangenen Woche mitnehmen und vor Gott tragen. Und man bekommt Impulse, der begonnenen Woche einen Akzent zu geben.

Denn mit dem Montag endet zwar kalendarisch der Sonntag, doch mit seinen Impulsen kann - nö - sollte er die ganze Woche begleiten. Etwas simpler ausgedrückt: Mit dem Samstag kann man, wenn man will, die vergangene Woche abrunden - innerlich wie äußerlich. Das geht übrigens auch mit der ganzen Familie. Einfach mal zusammen an den Tisch setzen und die vergangene Woche - möglichst mit Wohlwollen und entspannt betrachten.

Durchaus auch mal mit der Frage, wofür ich Gott danken kann. Der Sonntag hingegen bietet für die neue Woche einen ganz eigenen Geschmack, wenn man es so möchte. Ich wünsche Ihnen eine gute Idee für heute, um die Woche quasi rund zu machen. Und ich wünsche Ihnen ab morgen - nein keine gepfefferte - sondern eine Woche, die Ihrem Geschmack entspricht.

Das Wort zum Tag spricht in dieser Woche:

Kurzbiografie Pater Bernhard Venzke

Pater Bernhard Venzke

geboren 1959 in Osterwieck/Harz | 1978–1982 Theologiestudium in Erfurt | Priesterweihe am 26. Juni 1988 in Sankt Albert, Leipzig | 1988–1991 Kaplan in Sankt Martin, Leipzig | 1991–1993 Studentenpfarrer in Sankt Thomas Morus, Berlin | 1993–1999 Teammitglied des Pfarrteams Sankt Paulus, Berlin | seit 2000 Subprior in Walberberg und Seelsorger an Sankt Albert, Walberberg | seit 2002 Direktor der Tagungsstätte Walberberg | ab 2005 Kreuzfahrtseelsorger in Hamburg | seit September 2007 Pfarrer an Sankt Albert, Leipzig

Verantwortlich für Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie das Wort zum Tag...

... sind die Senderbeauftragten der evangelischen Landeskirchen, der evangelischen Freikirchen bzw. der römisch-katholischen Kirche.