Ines Meinhardt
Bildrechte: Ines Meinhardt

Kurzbiografie Ines Meinhardt

Ines Meinhardt moderiert die Sendungen "Hurra Sachsen" sowie "Fairplay am Samstagnachmittag". Für die Kindersendung "Krümel" schlüpft sie in die Rolle von "Grünäuglein", dem frechen Hasenmädchen.

Ines Meinhardt
Bildrechte: Ines Meinhardt

Ich bin geboren ...

... als kleiner Schütze im Jahre 1970.

Aufgewachsen bin ich in Dresden ...

Diese Stadt ist für mich "Heimat".

Das habe ich gelernt /studiert:

Nach dem Abitur ging's direkt zum Radio. Studiert wurde "nebenbei" an der Fernuniversität. Soziologie, Geschichte und Psychologie im Fernstudium - anstrengend, interessant und spannend zugleich.

So bin ich zum Radio gekommen:

Die Frage ist eigentlich nicht "Wie" sondern "Warum" - Ich war schon als Kind ein "Radio-Junkie", habe alles aufgesogen, vor allem Hörspiele und Magazinsendungen. Meine Mutter ist manchmal fast verzweifelt, weil ich mich bereits in der 1. Klasse geweigert habe, Hausaufgaben zu machen, wenn das Radio nicht an war.

Das reizt mich an meiner Arbeit:

Mit unserer Arbeit erreichen wir das empfindlichste aller menschlichen Sinnesorgane, das Ohr. Das, was wir von unseren Hörern in Form von lieben Briefen und netten Telefonaten "zurückbekommen" ist die beste Motivation. Und wenn man mit der Arbeit, die einem Spaß macht, auch noch Geld verdienen kann, dann ist das heutzutage ein großer Glücksfall.

Wenn ich gerade nicht arbeite ...

... genieße ich mein Privatleben, wobei ich besonders Wert auf "Privat-" lege.

Die letzten Minuten vor der Sendung ...

... freue ich mich, dass es jetzt gleich losgeht und trinke ganz in Ruhe noch einen Tee. Hektik ist etwas, was ich in dieser Situation überhaupt nicht brauche.

Mein Lebensmotto:

Es gibt sicher nicht nur eines, aber ein Spruch, der mir besonders gut gefällt, ist: Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Ines Meinhardt bei MDR SACHSEN - Das Sachsenradio