Wir über uns

Sven Böttger

Sven Böttger

Geboren am 30. April 1975 und schließlich auch aufgewachsen bin ich in der Stadt mit den "drei O", wie man Karl-Marx-Stadt damals spöttisch nannte. Nachdem ich meiner Heimat für die Zeit des Studiums den Rücken kehrte, wohne ich heute wieder in Chemnitz, quasi im Herzen von Sachsen, und das mit Stolz. Die Stadt hat sich entwickelt, ist modern und schön geworden. Hier leben meine Familie und viele Freunde.

Während meiner Schulzeit in Chemnitz machte ich auch die ersten journalistischen Schritte: kleine Beiträge für die Schülerzeitung und auch schon ein richtig großes Projekt. Zusammen mit zwei Mitschülern bauten wir in Eigenregie einen Schulfunk auf. Auch das Programm und die Musik gestalteten wir selbst. Während der Abiturzeit wurde ich schließlich Schülersprecher und Mitglied im Landesschülerrat. Nebenbei arbeitete ich als DJ. Im Sport gehört mein Herz dem Volleyball. Jahrelang spielte ich leidenschaftlich in einem Verein.

Als Student arbeitete ich bereits für verschiedene Fernsehsender. Nach einem Volontariat bei einem privaten Sender übernahm ich dort die Sportsendung. Einmal pro Woche eine halbe Stunde. Ich recherchierte, drehte Beiträge und moderierte die Sendung. Auch im täglichen News-Format arbeitete ich als Moderator. 2003 erhielt ich dann schließlich die Chance, für den MDR SACHSENSPIEGEL arbeiten zu dürfen. Zunächst als Redakteur und Reporter, ab 2006 auch als Sport-Moderator. Und ich gebe zu, Sport im Fernsehen zu präsentieren, macht Riesenspaß. Auch vor Ort, in den Stadien und Hallen, erlebt man hautnah, wie Sport die Menschen zusammenbringt und für Emotionen sorgt. Erst während der Fußball-EM erlebte ich als Moderator beim Public Viewing, wie begeistert die Menschen ihrem Team die Daumen drückten. Deshalb ist es wohl nicht verwunderlich, dass ich auch privat gern zu Sportveranstaltungen gehe oder im Fernsehen die großen Ereignisse verfolge.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK