Eva will leben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Selbstbestimmt! Die Reportage | 29.01.2017 Eva will leben - eine junge Mutter kämpft gegen den Krebs

Ein Film von René Habitzl

Eva ist jung, wird schwanger. Doch dann die erschreckende Diagnose: Blutkrebs. Über Evas Kampf gegen die Krankheit und über eine beispiellose Hilfsaktion von Familie und Freunden berichtet der Film von René Habitzl.

Eva will leben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die 24-jährige Stuttgarterin Eva Fidler ist in der 18. Woche schwanger, als sie eine schockierende Diagnose erfährt: Blutkrebs! Sie muss sich noch während der Schwangerschaft einer Chemotherapie unterziehen. Dennoch kommt ihre Tochter Emilia  gesund auf die Welt – Eva erlebt es wie ein Wunder! Alles läuft gut - die Krankheit scheint besiegt. Doch wenige Monate später kehrt der Blutkrebs zurück. Eva muss erneut um ihr Leben kämpfen.

Eva will leben
Mit einem Internetvideo sucht Eva nach einem geeigneten Stammzellenspender Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einzig eine Stammzelltransplantation kann sie retten. Eine beispiellose Hilfsaktion von Familie und Freunden, Fremden, Vereinen, Unternehmen und Medien beginnt. Dem Ruf "Ich liebe meine Mama. Rettet Sie!" folgen über 10.000 neue Stammzellspender. Zwei weitere Menschen, darunter ein vierjähriges Kind, finden durch die Aktion ihre Lebensretter. Eva muss fast drei Monate warten, bis auch sie die Botschaft erhält: Ein passender Spender ist gefunden!

Was Eva nach dieser Nachricht bewegt, beschreibt sie in ihrem Blog:

Lieber Stammzellspender,
heute möchte ich einfach nur Danke sagen! Es ist zwar noch nicht klar ob aus dem Drama eine Geschichte über das Leben werden kann, aber der erste Teil ist definitiv mit einem Happy End. Wir haben Dich gefunden! …ich will nur gesund werden. Und du schenkst mir die Chance, die Chance jeden Morgen neben meinem Mann aufzuwachen und jeden Tag meine Tochter größer werden zu sehen. [...] Jeden Tag den ich Leben darf, werde ich dich bei mir haben, dir danken für jeden Moment. Denn du bist der Grund warum es mich noch geben wird!
Für immer dankbar.
Deine Eva

Bis zu diesem Zeitpunkt hat sie zahlreiche Chemo-Behandlungen hinter sich, ihr Körper ist extrem geschwächt. Aber sie will auf keinen Fall aufgeben.

Eva will leben
Der erste Geburtstag von Evas Tochter Emilia. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Denn etwas hat sich in ihrem Leben seit der ersten Chemo verändert. Es geht jetzt um viel mehr. Eva will leben, um ihre Tochter Emilia aufwachsen zu sehen, will mitbekommen, wie die Kleine ihre ersten Milchzähne bekommt, sprechen und laufen lernt, beim ersten Schultag dabei sein. Jetzt hängt alles davon ab: wie wird ihr Körper die fremden Stammzellen vertragen? René Habitzl hat Evas Weg über Monate mit der Kamera begleitet, hat die Hilfsaktion, ihren Alltag und ihre Zeit im Krankenhaus für einen Film festgehalten, der eindrucksvoll zeigt, wie Eva kämpft und es immer wieder schafft, Mut und Zuversicht zu behalten.

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2017, 17:52 Uhr