Gruppenfoto der Mitarbeiter des Regionalstudios Bautzen.
prawa za wobrazy: MDR/Zieschwauck, Matej

Sorben im MDR Das Sorbische Programm

Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN widmet sich in speziellen Sendeachsen in Hörfunk und Fernsehen den in Sachsen lebenden Sorben.

Gruppenfoto der Mitarbeiter des Regionalstudios Bautzen.
prawa za wobrazy: MDR/Zieschwauck, Matej

Das Sorbische Programm bei MDR 1 RADIO SACHSEN

Das MDR-Studio in Bautzen mit über 30 Mitarbeitern, seit MDR-Gründung 1992 wichtigstes Regionalstudio von MDR 1 RADIO SACHSEN, leistet mit seinem Programmangebot einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt und zur Pflege der sorbischen Sprache und damit für die gesamte Kultur in der Region. Der MDR sendet derzeit im Hörfunk wöchentlich 21,5 Stunden in obersorbischer Sprache aus dem Regionalstudio Bautzen und übernimmt darüber hinaus 6,5 Stunden niedersorbisches Programm des RBB pro Woche.

Aus dem Regionalstudio Bautzen wird täglich ein dreistündiges Frühprogramm in sorbischer Sprache gesendet. Das Sonntagsprogramm, als Familienprogramm konzipiert, bietet neben speziellen Musiksendungen vor allem auch Features, Hörspiele, Lesungen und längere Reportagen zu spezifischen Problemen nationaler Minderheiten. Für junge Leute von 14 bis 25 gibt es die Sendung „SATKULA“, immer montags von 20:00 bis 22:00 Uhr.

Wuhladko - Das Fernseh-Magazin in sorbischer Sprache

Einmal im Monat heißt es sonnabends, 11:30 Uhr, im MDR: „Wuhladko“. Sinngemäß übersetzt - Ausblick. Im Mittelpunkt der Sendung steht das Leben der Sorben - ihre Tradition, ihre Kultur und ihre täglichen Probleme. Der Blick reicht aber auch in die Nachbarländer. „Wuhladko“ ist ein halbstündiges Magazin von Sorben für Sorben mit aktuellen Beiträgen und Studiogästen, mit Geschichten über die Lausitz und zahlreichen Veranstaltungstipps. Das Magazin wird in obersorbischer Sprache mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Moderiert wird die Sendung von Bogna Koreng.

Sandmännchen auf sorbisch

Auch das beliebte „Sandmännchen“ im MDR FERNSEHEN ist jeden Sonntag im Zweikanalton deutsch/sorbisch zu empfangen.