Pferdesport | "Partner Pferd" Haßmann ist bester Deutscher am Freitag

Felix Haßmann hat mit seinem Pferd Brazonado am Freitag für eine Überraschung gesorgt. Der Springreiter aus Lienen belegte beim Weltcup-Turnier in Leipzig den zweiten Platz.

Felix Haßmann
Felix Haßmann auf Brazonado (Archiv). Bildrechte: IMAGO

Haßmann war erstmals mit Brazonado in Leipzig und sagte: "Das Pferd sprang super. Das ist ein super Ergebnis." In der Messehalle landete lediglich Karim Elzoghby vor ihm. Der 38 Jahre alte Ägypter gewann im Sattel von Colour Girl mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt. Er überwand die Hindernisse binnen 51,09 Sekunden. Zweitbester deutscher Starter war Maurice Tebbel aus Emsbüren. Der kam mit Camilla auf Platz fünf.

Ludger Beerbaum hielt sich noch zurück. Der viermalige Olympiasieger erklärte: "Man muss für das ganze Wochenende einen Plan haben. In meinem Fall ist es das Ziel morgen das Championat oder am Sonntag den Weltcup zu gewinnen." Zudem fügte er hinzu: "Es geht darum, in den Rhythmus zu kommen. Da liegt der Fokus nicht so sehr auf der Zeit."

mkö

Zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2016, 19:27 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.