Schwimmen Berlin 17.06.2017 Deutsche Meisterschaften Vorlauf 200 m Schmetterling Frauen Damen Franziska Hentke
Franziska Hentke Bildrechte: IMAGO

Schwimmen | Deutsche Meisterschaften Magdeburgerin Hentke mit Weltjahresbestzeit zur WM

Franziska Hentke hat bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin das WM-Ticket gelöst. Die Magdeburgerin gewann am Sonnabend das Finale auf ihrer Paradestrecke 200 Meter Schmetterling. In Weltjahresbestzeit von 2:06,18 Minuten unterbot die 28-Jährige auch die Endlaufnorm für die WM in Budapest (14. bis 30. Juli).

Schwimmen Berlin 17.06.2017 Deutsche Meisterschaften Vorlauf 200 m Schmetterling Frauen Damen Franziska Hentke
Franziska Hentke Bildrechte: IMAGO

Hentke war im Finale elf Hundertstelsekunden schneller als die Japanerin Suzuka Hasegawa, die zuvor die Jahresbestzeit gehalten hatte. "Ich wäre gerne noch einen Tick schneller geschwommen, aber damit bin ich erst einmal zufrieden", erklärte die Europameisterin von London 2016. Ihre aktuelle Führung in der Weltrangliste war Hentke "völlig egal", denn: "Ich glaube nicht, dass man mit der Zeit bei der WM eine Medaille gewinnt. In fünf Wochen werden die Karten neu gemischt."

Bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro war Hentke mit Medaillenhoffnungen an den Start gegangen. Im Halbfinale kam dann aber das enttäuschende Aus.

Vor den Finals wurden Weltrekordler Paul Biedermann (Halle/Saale), der frühere Olympiavierte Steffen Deibler (Hamburg) und Marco di Carli (München), deutscher Rekordhalter über 100 Meter Freistil, offiziell vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) verabschiedet. Das Trio hatte nach Olympia 2016 seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt.

Über dieses Thema berichtet "MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE" MDR FERNSEHEN | 18.06.2017 | 19 Uhr

fth

Zuletzt aktualisiert: 17. Juni 2017, 17:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.