Leichtathletik | Hallesche Werfertage Kugelstoßer Storl trotz Sieg unzufrieden - Fans beflügeln Lokalmatadorin Müller

Kugelstoßer David Storl ist mit 20,63 Metern in die Freiluft-Saison gestartet. Mit seiner Leistung war der Sieger bei den Halleschen Werfertagen am Sonnabend aber überhaupt nicht zufrieden.

Storl übt Selbstkritik

Der 26-Jährige vom SC DHfK Leipzig sagte: "Die Technik ist einfach noch schlecht. Das war gar nichts, ich bin einfach nicht in den Wettkampf reingekommen." Der Olympiazweite von London und zweimalige Weltmeister schob nach:

Kugelstoßen Männer, David Storl (SC DHfK Leipzig)
David Storl in Halle. Bildrechte: IMAGO

Aber irgendwann platzt der Knoten

Die Norm für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften im August in London (20,50 Meter) hakte Storl zwar ab, bei den kommenden Wettkämpfen muss sich der Schützling von Trainer Sven Lang aber steigern. Der Australier Damien Birkinhead wurde mit einer Weite von 20,44 Metern Zweiter. Dahinter folgte der Bosnier Mesud Pezer (20,36).

Diskuswerferin Müller lobt die Fans

Diskuswerferin Nadine Müller gewann ihr Heimspiel mit starken 65,76 Metern und bekam von den Fans viel Applaus. Im letzten Versuch zog die Lokalmatadorin vom SV Halle noch an der Olympia-Dritten Denia Caballero aus Kuba (65,59) vorbei. Die 31-Jährige, die auf ein WM-Ticket hofft, sagte: "Der letzte Versuch war ganz klar auch der Heimvorteil." Fünf deutsche Diskuswerferinnen haben die Norm von 61,20 Metern schon erfüllt.

Nadine Müller
Diskuswerferin Nadine Müller (Archiv) Bildrechte: IMAGO

In Abwesenheit der deutschen Diskus-Olympiasieger Robert und Christoph Harting nutzte Daniel Stahl die Gunst der Stunde: Der 145 Kilogramm schwere Schwede gewann mit starken 68,07 Metern. Für eine international herausragende Leistung sorgte der polnische Hammerwerfer Pawel Fajdek: Der zweimalige Weltmeister siegte mit 82,31 Metern - um 80 Zentimeter übertraf er damit seine eigene Jahresweltbestleistung, die er erst vor einer Woche aufgestellt hatte.

mkö/dpa

Über dieses Thema berichtet "Sport im Osten" MDR FERNSEHEN | 20.05.2017 | ab 15:25 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2017, 20:37 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.