Motorrad-WM | Saisonvorschau Motorrad-WM: Fünf deutsche Piloten am Start

Am Wochenende beginnt in Katar die Motorrad-WM 2016. In der neuen Saison fahren insgesamt fünf deutsche Piloten in den drei Rennklassen. Stefan Bradl (Zahling) ist dabei der einzige Deutsche in der Königsklasse MotoGP.

MotoGP-Pilot Stefan Bradl (Aprilia) testet in Sepang
Stefan Bradl (Aprilia) während einer Testfahrt in Sepang. Bildrechte: IMAGO

In der Moto2 treten Sandro Cortese (Berkheim/26) und Jonas Folger (Tordera-Spanien/22) gemeinsam für den deutschen Rennstall Intact GP an. Von der Zusammenarbeit sollen beide profitieren, wobei auch eine besondere Konkurrenzsituation entsteht. Zudem fährt Marcel Schrötter (Tordera-Spanien/23) für das spanische AGR-Team. Alle drei Piloten sind auf Kalex-Maschinen unterwegs. In der Moto3 geht nur Philipp Öttl (Ainring/19/KTM) an den Start.

Auch in dieser Saison wird voraussichtlich kein Deutscher um den Titel fahren. Bradl visiert die Top Ten an, dies gilt auch für Schrötter. Cortese und Folger dürfen auf Podiumsplätze hoffen.

Wie viele WM-Läufe gibt es?

In dieser Saison finden 18 Läufe statt. Der Große Preis von Deutschland auf dem Sachsenring wird am 17. Juli ausgetragen. Spielberg in Österreich ist als neuer Lauf dabei und ersetzt Indianapolis (USA). Zum Auftakt wird am Sonntag wie gewohnt das Nachtrennen in Doha/Katar gefahren. Das Saisonfinale findet am 13. November in Valencia (Spanien) statt.

Die fünf deutschen Piloten

2016 sind fünf deutsche Piloten in der Motorrad-WM dabei. Während in der Königsklasse MotoGP und in der Moto3 nur jeweils ein deutscher Fahrer an den Start geht, sind es in der Moto2 gleich drei Piloten.

Philipp Öttl
In der Moto3 geht aus deutscher Sicht nur Philipp Öttl (Ainring/19/KTM) an den Start. Bildrechte: IMAGO
Philipp Öttl
In der Moto3 geht aus deutscher Sicht nur Philipp Öttl (Ainring/19/KTM) an den Start. Bildrechte: IMAGO
Marcel Schrötter, Motorrad
Marcel Schrötter (Tordera-Spanien/23) fährt in der Moto2 für das spanische AGR-Team. Die drei deutschen Moto2-Piloten sind auf Kalex-Maschinen unterwegs. Bildrechte: IMAGO
Moto2-Pilot Sandro Cortese testet in Valencia
Zudem treten Sandro Cortese (Berkheim/26) und Jonas Folger (Tordera-Spanien/22) gemeinsam für den deutschen Rennstall Intact GP in der Moto2 an. Bildrechte: IMAGO
Moto2-Pilot Jonas Folger bei einer Testfahrt in Katar
Von der Zusammenarbeit sollen Folger und Cortese gleichermaßen profitieren, wobei auch eine besondere Konkurrenzsituation entstehen kann. Beide Piloten dürfen auf Podiumsplätze hoffen. Bildrechte: IMAGO
Stefan Bradl auf seinem Motorrad
Auch 2016 ist Stefan Bradl der einzige deutsche Pilot in der Königsklasse MotoGP. Und obwohl seine neue Aprilia aufgrund von Entwicklungsschwierigkeiten erst verspätet fertig wurde, will der Zahlinger die Top Ten angreifen. Bildrechte: IMAGO
Alle (5) Bilder anzeigen

Der WM-Kalender 2016 im Überblick

20. März: Großer Preis von Katar in Doha/Katar (Nachtrennen)
03. April: Großer Preis von Argentinien in Termas de Rio Hondo
10. April: Großer Preis von Amerika in Austin/Texas
24. April: Großer Preis von Spanien in Jerez
08. Mai: Großer Preis von Frankreich in Le Mans
22. Mai: Großer Preis von Italien in Mugello
05. Juni: Großer Preis von Katalonien in Barcelona
26. Juni: Großer Preis der Niederlande in Assen
17. Juli: Großer Preis von Deutschland auf dem Sachsenring
14. August: Großer Preis von Österreich in Spielberg
21. August: Großer Preis von Tschechien in Brünn
04. September: Großer Preis von Großbritannien in Silverstone
11. September: Großer Preis von San Marino in Misano
25. September: Großer Preis von Aragon in Alcaniz
16. Oktober: Großer Preis von Japan in Motegi
23. Oktober: Großer Preis von Australien in Phillip Island
30. Oktober: Großer Preis von Malaysia in Sepang
13. November: Großer Preis von Valencia

fth/sid

Zuletzt aktualisiert: 17. März 2016, 14:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.