Wasserspringen | WM Punzel und Freyer scheitern im 3-Meter-Vorkampf

Die Wasserspringerinnen Tina Punzel und Friederike Freyer sind bei der WM in Budapest schon im Vorkampf vom 3-Meter-Brett ausgeschieden. Die frühere Europameisterin Punzel lag vor dem letzten Durchgang noch knapp auf Halbfinalkurs. Durch einen völlig verpatzten Schraubensprung fiel die Dresdnerin aber noch vom 16. auf den 35. Platz (220,30 Punkte) zurück. Nach einem missratenen Anlauf konnte Punzel den Sprung nicht mehr retten.

Tina Punzel. Eine Frau sitzt im Schneidersitz vor einem Schwimmbecken.
Tina Punzel (Archiv) Bildrechte: imago/Hentschel

Die Leipzigerin Freyer wurde nach einigen Fehlern 39. und damit Vorletzte. Sie sagte: "Es sind einfach zu viele Fehler passiert." Nur die besten 18 qualifizieren sich fürs Halbfinale. Damit findet das Halbfinale am Donnerstagnachmittag ohne deutsche Beteiligung statt.

mkö/sid

Über dieses Thema berichtet "MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio" MDR Hörfunk | 20.07.2017 | 13:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2017, 14:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.