Rudern | WM Deutsches Aufgebot für Sarasota: Thiele im Einer

Die deutschen Ruderer gehen bei den am Sonntag beginnenden Weltmeisterschaften in Sarasota in zwölf der 14 olympischen Klassen an den Start. Insgesamt ist der Deutsche Ruderverband (DRV) somit in Florida mit 32 Sportlern (21 Männer/11 Frauen) vertreten.

Thiele in Sarasota ohne Druck

Der Doppelvierer ist mit Tim Grohmann (Leipzig), Philipp Syring, Max Appel (beide Magdeburg) und Timo Piontek (Koblenz) besetzt. Annekatrin Thiele aus Leipzig tritt im Einer an.

Die 32-Jährige vom SC DHfK Leipzig zählt dieses Mal nicht zu den Favoritinnen. Sie startet nicht im Doppelvierer, sondern im Einer. Dem MDR sagte sie: "Ich muss Entscheidungen allein treffen und für die Leistung allein geradestehen." Mit Olympiagold 2016 im Doppelvierer hat sie längst gezeigt, was sie kann. Nun erklärt Thiele:

Ich mache mir keinen Druck. Ich muss keinem etwas beweisen, nur mir selbst.

Achter in diesem Jahr noch unbesiegt

Maximilian Planer aus Bernburg ist mit dem Achter unterwegs. Erstmals seit sechs Jahren will der Deutschland-Achter wieder auf den WM-Thron. Bei den Weltmeisterschaften 2013, 2014 und 2015 hatte sich das deutsche Flaggschiff wie auch bei Olympia 2016 Großbritannien geschlagen geben müssen. In dieser Saison ist der Achter noch unbesiegt.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 21. September 2017 | 12:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. September 2017, 13:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.