Johannes Vetter
Bildrechte: IMAGO

Leichtathletik | Werfermeeting Vetter gewinnt in Bad Köstritz

Johannes Vetter
Bildrechte: IMAGO

Weltmeister Johannes Vetter hat bei den Bad Köstritzer Werfertagen einen neuen Meetingrekord aufgestellt. Der 24-Jährigen schleuderte den Speer in seinem besten Versuch auf 89,42 Meter.

In Berlin: Duell gegen Röhler

"Nach dem Einwerfen sah es gar nicht so aus, dass ich nah an die 90 Meter komme. Ich bin froh über diese geile Serie. Die Form spricht für sich", sagte der gebürtige Dresdner, der tags zuvor in Zürich nur Vierter geworden war. Zweiter mit 85,07 Meter wurde der Lette Rolands Strobinders, Rang drei sicherte sich Lars Hamann vom Dresdner SC mit 83,47 Meter. Am Sonntag kommt es in Berlin beim ISTAF wieder zum Duell Vetter gegen Thomas Röhler aus Jena.

WM-Zweite mit Topweite

Dani Stevens
Diskus-Siegerin Dani Stevens. Bildrechte: IMAGO

Zuvor hatte die Australierin Dani Stevens das Diskuswerfen der Frauen gewonnen. Die WM-Zweite ließ mit 68,29 Metern der Konkurrenz keine Chance. Auf dem zweiten Platz landete die Hallenserin Nadine Müller, der auf 63,34 Meter kam. Bei den Männern landete der Diskus von Lukas Weisshaidinger aus Österreich bei 63,52 Metern. Auf den Plätzen folgten die Magdeburger David Wrobel (62,50 Meter) und Martin Wierig (60,96 Meter).

David Storl geschlagen

Kugelstoßer David Storl musste sich trotz einer guten Weite von 21,34 Metern mit dem zweiten Platz begnügen. Der Sieg ging an den WM-Vierten Tomas Stanek aus Tschechien, der mit 21,66 Metern einen Meetingrekord aufstellte. Dritter wurde der polnische WM-Fünfte Michal Haratyk mit 21,27 Meter. "Das ist wieder ein Niveau, auf dem man für die neue Saison aufbauen kann", sagte Storl.

rei

Ein Thema bei "Sport im Osten" MDR FERNSEHEN | 26.08.2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2017, 21:48 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.