Leichtathletik | Werfertag in Bad Köstritz Neuer Weltmeister tritt in Thüringen an

Johannes Vetter (Weltmeister 2017 im Speerwerfen)
Bildrechte: IMAGO

Der frischgebackene Weltmeister Johannes Vetter führt das Speerwurf-Feld beim Köstritzer Werfertag am 25. August an. Der Weltjahresbeste will in Bad Köstritz den Meetingrekord brechen, wie die Veranstalter am Montag mitteilten.

Den hält seit 2013 mit 89,03 Meter der Finne Tero Pitkämäki. Vetter, der am Samstag in London mit 89,89 Meter seinen ersten internationalen Titel geholt hatte, warf in diesem Jahr mit 94,44 Meter Deutschen Rekord. Neben dem gebürtigen Dresdner, der 2014 zu Bundestrainer Boris Obergföll nach Offenburg ging, hat auch der WM-Dritte Petr Frydrych aus Tschechien seinen Start zugesagt. Zuvor hatte bei den Kugelstoßern der zweimalige Weltmeister David Storl vom SC DHfK Leipzig sein Kommen angekündigt. Zugesagt haben auch der Olympia-Dritte von Rio, Tomas Walsh aus Neuseeland, und Tomas Stanek aus Tschechien. Alle haben bereits die 22-Meter-Marke geknackt und können damit den Meetingrekord von Storl von 21,37 Meter angreifen. In diesem Jahr findet das Kugelstoßen erstmals unter Flutlicht statt.

dpa

Johannes Vetter
Bildrechte: IMAGO

Das Thema im MDR HÖRFUNK MDR aktuell | 14.08.2017 | 15:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2017, 15:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.