Mike Morrison mit dem Dunking gegen Jena
Bildrechte: IMAGO

Basketball | 1. Bundesliga Jenaer Aufholjagd wird nicht belohnt

Zwei gute Viertel haben Science City Jena nicht zum Auftaktsieg in der Bundesliga gereicht. Die Thüringer verschliefen den Start, kämpften sich dann wieder ran - blieben aber am Ende ohne Zählbares.

Mike Morrison mit dem Dunking gegen Jena
Bildrechte: IMAGO

Basketball-Bundesligist Science City Jena hat zum Saisonauftakt eine 70:82-Niederlage gegen die Frankfurter Fraport Skyliners kassiert.

8:20 nach dem ersten Viertel

Oliver Mackeldanz
Der Jenaer Oliver Mackeldanz beim Wurf. Bildrechte: Steffen Prößdorf

Die Partie von 2.071 Zuschauern in der heimischen Arena verloren die Thüringer die Partie vor allem durch ein miserables erstes Viertel. In den ersten zehn Minuten lief bei den Jenaern gar nichts zusammen, die Gastgeber lagen 8:20 hinten. Von insgesamt elf Feldwürfen konnte Jena nur einen im Korb unterbringen. Im zweiten Viertel (20:19) lief es besser für das Team von Jena-Coach Björn Harmsen. Den dritten Durchgang konnte Jena mit zehn Punkten Vorsprung gewinnen, die Gastgeber kamen bis auf 53:54 heran.

Jena kann Scrubb nicht stoppen

Brandon Spearman beim Freiwurf
Bester Science-City-Werfer: Brandon Spearman. Bildrechte: IMAGO

Doch Frankfurt zog im Schlussviertel wieder kontinuierlich davon, während Jena nicht näher herankam. Mit 17:28 verlor Jena den letzten Durchgang und letztlich auch das Auftaktspiel in die Saison. Während Frankfurt von seinen Zwei-Punkt-Würfen 50 Prozent ins Ziel brachte, kam Jena nur auf eine Quote von 36,6 Prozent.
Bester Werfer bei den Thüringern war Brandon Spearman mit 18 Punkten. Mit 21 Zählern herausragender Akteur bei den Gästen war Philip Scrubb.

dh

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 30. September 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. September 2017, 09:42 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

30.09.2017 06:30 Puma 1

Seit wann gibt es im Basketball ein „viertes Drittel“, Formulierung muss wohl eher letztes Viertel oder Schlussviertel heißen.