Ein Eishockeyspieler führt den Puck und schaut nach Vorne.
Kann mit den Eispiraten Crimmitschau auch nächste Saison in der DEL2 spielen - der Kanadier Mark Lee. Bildrechte: IMAGO

Eishockey | DEL2 Neue Lizenzen für alle mitteldeutschen Teams

Die drei mitteldeutschen Eishockeyclubs spielen weiterhin in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Das bestätigte die DEL2 nach ihrem Lizenzprüfungsverfahren am Freitag.

von Eric Jattke

Ein Eishockeyspieler führt den Puck und schaut nach Vorne.
Kann mit den Eispiraten Crimmitschau auch nächste Saison in der DEL2 spielen - der Kanadier Mark Lee. Bildrechte: IMAGO

Die DEL2 erteilte allen 13 sportlich qualifizierten Mannschaften aus der Vorsaison die Lizenz. Darunter befinden sich auch die mitteldeutschen Clubs aus Crimmitschau, Dresden und Weißwasser. Neu in der Liga und ebenfalls mit einer Lizenz ausgestattet sind die Tölzer Löwen. Der Aufsteiger aus der Oberliga Süd komplettiert die Liga auf 14 Mannschaften.

Der Spielplan für die kommende Saison steht indes noch nicht. Er wird allerdings voraussichtlich bis Mitte Juli veröffentlicht.

Älterer kräftiger Mann mit Brille sitzt vor Sponsorenwand und schaut aus dem Bild.
Volker Schnabel ist mit der Eishockey-Entwicklung in Dresden zufrieden. Bildrechte: IMAGO

Der Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen, Volker Schnabel zeigte sich mit der Lizenzierung zufrieden: "Es freut uns, dass wir zum vierten Mal hintereinander die Lizenz ohne Auflagen erhalten haben. Dieses Ergebnis spricht für die positive Entwicklung, die unser Standort in den letzten Jahren genommen hat."

ej

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell" MDR FERNSEHEN | 30. Juni | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Juli 2017, 12:57 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.