Torwart Marco Eisenhut
Bildrechte: IMAGO

Eishockey | DEL2 Eislöwen holen neuen Goalie

Die Dresdner Eislöwen haben Marco Eisenhut verpflichtet. Der Torwart kommt vom früheren Meister ERC Ingolstadt an die Elbe. Dafür muss ein anderer Goalie gehen.

Torwart Marco Eisenhut
Bildrechte: IMAGO

Die Dresdner Eislöwen haben Goalie Marco Eisenhut verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom ERC Ingolstadt an die Elbe. In der abgelaufenen Spielzeit kam Eisenhut in der DEL zu zwölf sowie mit einer Förderlizenz für den ESV Kaufbeuren ausgestattet in der DEL2 zu vier Einsätzen. Eisenhut, im bayerischen Deggendorf geboren, sicherte sich in der Saison 2010/2011 die DNL-Meisterschaft mit dem EV Landshut. Seit der Spielzeit 2014/2015 trug er das Trikot des ERC Ingolstadt. 

Eislöwen setzen perspektivisch auf deutsche Lösung

"Wir haben uns entschieden, künftig im Tor auf eine perspektivische deutsche Lösung zu setzen", sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel. Marco Eisenhut selbst meinte zu seinem Wechsel: "Ich habe schon bewiesen, dass ich auf DEL-Niveau spielen kann, aber ich möchte für mich den nächsten Schritt gehen und dazu benötige ich Einsätze. Ich freue mich deshalb sehr auf die neue Herausforderung in Dresden."

Kevin Nastiuk
Ken Nastiuk verlässt die Eislöwen zum zweiten Mal (Archiv). Bildrechte: IMAGO

Dafür wird Goalie Kevin Nastiuk in der neuen Saison nicht mehr das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Der Kanadier spielte bereits von 2013 bis 2015 in Dresden und seit vergangenem Sommer erneut.

red

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell" MDR FERNSEHEN | 01.05.2017 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Mai 2017, 10:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.