Fußball | 1. Bundesliga USV startet mit Niederlage und verliert Torhüterin

1. Spieltag

Der USV Jena hat zum Saisonstart eine erwartete Niederlage in der Fußball-Bundesliga der Frauen kassiert. Vor 1.980 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion unterlagen die Thüringerinnen das Ostderby gegen der sechsmalige Meister Turbine Potsdam mit 1:4 (0:1).

Turbine Potsdam - USV Jena - Johanna Elsig (Turbine Potsdam, 4) gewinnt das Kopfballduell gegen Jana Sedlackova (FF USV Jena, 12)
Johanna Elsig (Turbine Potsdam, 4) gewinnt das Kopfballduell gegen Jana Sedlackova (FF USV Jena, 12). Bildrechte: Steffen Prößdorf

Jena stand im ersten Durchgang lange Zeit defensiv sehr gut. Der Vorjahres-Dritte aus Potsdam musste trotz drückender Überlegenheit bis kurz vor der Pause warten, ehe Bianca Schmidt auf Pass von Svenja Huth die Führung gelang (43.). Direkt nach dem Seitenwechsel traf Olympiasiegerin Huth selbst zum 2:0 (46.).

Eine Verwirrung von Turbine im eigenen Strafraum nutzte Jena durch Karoline Heinz, die traumhaft schön in den Winkel traf, zum Anschluss (48.). Huth (86.) und die eingewechselte Anna Gasper (88.) sorgten mit ihren Toren in der Schlussphase für den standesgemäßen 4:1-Endstand.

Erstes Heimspiel gegen Bremen

Bitter für die Gäste aus Jena: Die belgische Nationaltorhüterin Justien Odeurs verletzte sich bei einer Parade an der linken Schulter und musste schon vor der Pause das Feld verlassen (40.). Die für sie eingewechselte Stina Johannes musste kurze Zeit später gleich den ersten Torschuss passieren lassen.

Stephan Fleischhauer (FF USV Jena, Torwart-Trainer) bringt die verletzte Justien Odeurs (FF USV Jena, 1, Torwart) vom Platz.
Mit schmerzverzerrtem Gesicht wird Justien Odeurs von Torwart-Trainer Stephan Fleischhauer vom Platz geführt. Bildrechte: Steffen Prößdorf

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Thüringerinnen am kommenden Sonntag um 14 Uhr zu Hause gegen Werder Bremen.

Turbine Potsdam - USV Jena 4:1 (1:0)
Potsdam Schmitz - Schmidt (46. Siems), Ilstedt, Elsig, Kellond-Knight - Cramer, Kemme, Wälti - Rauch (65. Gasper) , Huth, Chmielinski (80. Ehegötz)  
Jena Odeurs (40. Johannes) - Woellner, Zigic, Sedlackova, Heinze, Utes, Graf, Rudelic, King (75. Seiler), Rieke (64. Bott), Pietrangelo  
Tore 1:0 Schmidt (43.), 2:0 Huth (46.), 2:1 Heinze (48.), 3:1 Huth (86.), 4:1 Gasper (88.)  
Zuschauer 1.980  

Das Thema im Programm MDR aktuell | 03.09.2017 | 19:30 Uhr

___
dpa/rho

Zuletzt aktualisiert: 03. September 2017, 17:52 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.