Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

Fussball | Bundesliga | Ticker Ralf Rangnick vor Vertragsverlängerung?

Aktuelles zu RB Leipzig, Dynamo und Aue

+++ Keine Pause für Sören Bertram +++ Poulsen ist am meisten gelaufen +++ RB verlängert Vertrag mit Kapitän Orban +++ Werner im Kader für das BVB-Spiel +++ Mbappe stand vor Wechsel nach Leipzig +++ BVB-Präsident Rauball empfängt RB-Fans +++

Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

Ralf Rangnick vor Vertragsverlängerung?

16.10.2017: RB Leipzig rechnet mit einem Verbleib von Sportdirektor Ralf Rangnick über das derzeitige Vertragsende hinaus. "Ich bin mir sicher: Ralf Rangnick wird über 2019 hinaus bei uns bleiben", sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff dem "Kicker". Mintzlaff sieht bei Rangnick eine grundsätzliche Bereitschaft, zu verlängern. Beide Seiten seien sich bereits sehr nahegekommen, eine Verlängerung des Vertrages könne in naher Zukunft erfolgen. Damit würde sich RB für die Zukunft positionieren. "Er ist der sportliche Motor, der die Philosophie vorgegeben hat und für die Umsetzung sorgt".

Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff
Bildrechte: IMAGO

Keine Pause für Sören Bertram

16.10.2017: Bei Sören Bertram hat sich der Verdacht auf einen Nasebeinbruch vom Wochenende bestätigt. Das gab Erzgebirge Aue am Montag bekannt. Bertram war im Spiel gegen Greuther Fürth (1:2) mit blutiger Nase ausgewechselt worden. Zur Erleichterung von Verein und Fans wird der 26-Jährige allerdings nicht ausfallen. Bertram soll nach Vereinsangaben eine Gesichtsmaske bekommen und damit trainieren und spielen können.

Im Bild von links - Sören Bertram (23, Aue) musste mit einer Kopfverletzung ausscheiden. Physiotherapeutin Marie Koch und Teamarzt Torsten Friedrich (Aue).
Bildrechte: PICTURE POINT / S. Sonntag

Poulsen ist am meisten gelaufen

15.10.2017: Stürmer Yussuf Poulsen ist am achten Spieltag so viel gelaufen wie kein anderer Bundesliga-Profi. Der Däne von RasenBallsport Leipzig kam beim 3:2-Auswärtssieg bei Borussia Dortmund auf insgesamt 12,6 Kilometer. Poulsen hatte RBL in der ersten Spielhälfte mit 2:1 in Führung gebracht.

Bruma, Yussuf Poulsen und Dan-Axel Zagadou
Yussuf Poulsen läuft und läuft und läuft. Bildrechte: IMAGO

RB Leipzig verlängert Vertrag mit Kapitän Orban

13.10.2017: Bundesligist RB Leipzig hat den Vertrag mit Abwehrchef Willi Orban vorzeitig um drei Jahre bis 30. Juni 2022 verlängert. Das gaben die Sachsen am Freitag bekannt. Der ursprüngliche Kontrakt des 24-Jährigen lief bis Sommer 2019. Orban kam vor zwei Jahren vom FC Kaiserslautern und spielte sich sofort in die Stammelf. In dieser Saison ernannte Coach Ralph Hasenhüttl den Innenverteidiger zum Kapitän.

v.l.: Timo Werner (11, RB Leipzig), Torschütze Willi Orban (4, RB Leipzig), Emil Forsberg (10, RB Leipzig) und Lukas Kübler / Kuebler (17, Freiburg). Leipziger Torjubel nach dem 2:1
Willi Orban bleibt RB Leipzig noch länger erhalten. Bildrechte: Picture Point

"Als Willi Orban im Sommer 2015 zu uns kam, war er einer der spannendsten Spieler der 2. Bundesliga und wir haben in ihm großes Potenzial gesehen. Das hat sich bestätigt, denn er hat sich zu einem Top-Verteidiger in der Bundesliga entwickelt", sagte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick.


Werner im Kader für das BVB-Spiel

13.10.2017: RB Leipzig kann doch auf einen Einsatz von Fußball-Nationalspieler Timo Werner im Topspiel bei Borussia Dortmund (Sonnabend, 18:30 Uhr) hoffen. "Entgegen anders lautenden Meldungen entscheide ich, ob er im Kader sein wird oder nicht. Und ich kann versichern, dass er im Kader sein wird", sagte Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl am Freitag auf der Pressekonferenz. Zuvor hatte die "Bild" vermeldet, dass der 21-Jährige nicht nach Dortmund mitfliegen werde. Werner musste zuletzt wegen einer Blockade der Halswirbelsäulen-Muskulatur sowie des Kiefergelenks pausieren.

Torschütze Timo Werner (11, RB Leipzig), Torjubel nach dem Treffer zum 2:0.
Timo Werner soll gegen Porto am Dienstag wieder mit dabei sein (Archiv). Bildrechte: Picture Point

Trainer Ralph Hasenhüttl hatte bereits am Dienstag, als der 21-Jährige wieder mit dem Lauftraining begonnen hatte, mitgeteilt, dass sich erst kurz vorher entscheiden werde, ob Werner auflaufen könne. Nach seiner Verletzungspause war Werner erst am Donnerstag teilweise wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Beim Champions-League-Spiel Ende September bei Besiktas Istanbul war er nach 32 Minuten angeschlagen ausgewechselt worden. Seitdem hat er nicht mehr gespielt.


Mbappe stand vor Wechel nach Leipzig

12.10.2017: Supertalent Kylian Mbappe stand vor zwei Jahren kurz vor einem Wechsel zu Bundesligist RB Leipzig. Einem Bericht der "Bild" zufolge hatte sich der damals 16-jährige Franzose für die Sachsen entschieden. Allerdings scheiterte der Transfer vom AS Monaco am "falschen Trainer" bei RBL. "Der Vater von Kylian hat damals zu mir gesagt, wenn ich sicher sagen könnte, dass ich Trainer werde, dann würde er mir den Jungen sofort anvertrauen", sagte Ralf Rangnick. 2015 hatte sich der Verein von Trainer Alexander Zorniger getrennt. Dass der heutige RB-Sportdirektor im Anschluss tatsächlich das Traineramt übergangsweise übernehmen würde, stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Mbappe wechselte vor der Saison auf Leihbasis zu Paris St. Germain, die den 18-Jährigen im kommenden Jahr für 180 Millionen Euro fest verpflichten wollen.

Kylian Mbappe
Kylian Mbappe zählt zu Europas Toptalenten. Bildrechte: IMAGO

BVB-Präsident Rauball empfängt RB-Fans

11.10.2017: Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtete, hat Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag (18:30 Uhr) in Dortmund RB-Fans per Brief eingeladen. "Dieses beschämende Verhalten einiger Chaoten war und ist einer Fußballhauptstadt nicht würdig. Sie haben Gastfreundschaft erwartet, wurden aber auf unerträgliche Weise von den vermeintlich besten Fans der Liga bedroht und verletzt." Der Verein bestätigte dem MDR, dass auch BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball die acht RB-Fans treffen wird. Ansonsten fokussieren sich die Dortmunder "in enger Absprache mit Polizei, Stadt und Rasenballsport voll auf das Thema Stadionsicherheit."

RB Leipzig muss beim Tabellenführer auf die Unterstützung zahlreicher Fans verzichten. Nach den Krawallen beim letzten Auftritt der Sachsen in Dortmund im Februar (0:1) reisen diesmal nur 3.000 statt wie damals 8.000 RB-Anhänger. Dies bestätigte RB am Mittwoch.

Transparente und Spruchbänder gegen Red Bull Chef Mateschitz von den Dortmunder Fans.
Bildrechte: IMAGO

Dortmunder Randalierer hatten am 4. Februar Leipziger Fans vor dem Spiel beider Mannschaften mit Steinen und Flaschen massiv angegriffen, mehrere Personen waren verletzt worden. Dies soll sich nicht wiederholen. Um die eigene Mannschaft zu schützen, engagierte RB eigens eine Sicherheitsfirma.

Die Anhänger will die Polizei im Gegensatz zum letzten Mal besser schützen. Damals hatte Nordrhein-Westfalens Polizei-Inspekteur Bernd Heinen von 237 eingesetzten Bereitschaftspolizisten gesprochen. Die Dortmunder Polizei wollte sich am Mittwoch nicht zu genauen Zahlen für die kommende Partie äußern. Sie teilte lediglich mit, dass "mehr als doppelt so viele" Einsatzkräfte wie im Februar abgestellt werden. Zudem sei die brisante Begegnung als Risikospiel eingestuft worden.

Blick auf die wütende Fanmeute von Dortmund.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell - Das Nachrichtenradio" MDR Hörfunk | täglich | XX:40 Uhr

Alle Meldungen zu den Bundesliga-Vereinen im Überblick

Zuletzt aktualisiert: 07. Oktober 2017, 14:50 Uhr

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis:
Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Ziffer ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

1151 Kommentare

16.10.2017 09:43 Rennsteiger 1151

@ 1149 Ihro Herzlichkeit Erstaunlich, wofür man noch alles die gute alte " Internationale" missbrauchen kann. Freue mich auf morgen, da ertönt in der Red- Bull- Arena eine andere zeitgemäße Hymne und die geht so : "Ce sonst les meilleures Equipen - Es sind die allerbesten ........ " Saufe mir auch nicht die Birne gelb, bin aber verdammt gespannt, wie das Spiel gegen Porto ausgeht, selbst wenn ich das "Kerngeschäft" Bundesliga für wichtiger halte.

15.10.2017 09:55 jochen 1150

Liebe Lisa!,Deine Kenntnisse über Profifussball sind umwerfend,ergänzend wäre zu erwähnen das RB gestern den Kommerzverein Evonik BVB Dortmund mit 3 zu 2
besiegt hat-etwas verpasst?Und
last but not least
Schöne Schwalbe v. Kreuzer!

14.10.2017 20:34 Herzlichkeit 1149

Bitte geht weiter zum RB Mateschitz Komerz Verein und sauft Euch die Birne gelb.
Diese Art von Kommerz wird die Demokratie zu Grabe tragen. Wacht Auf Verdammte dieser Erde !!!!

14.10.2017 09:49 Lisa 1148

Lieber Jochen, Du musst nur verstehen das der Verein so Wirtschaftet, dass der ganz große Boss noch mehr Geld bekommt. Warum wird international nicht so gut gespielt bei euch? Also keine qualifizierten Spieler im internationalen Bereich. Warum holt er keinen Topspieler? Kein Geld - das kann nicht sein. Er investiert nur so viel, das am ende bei euren großen Boss ein Plus auf den Konto steht. Aber trotzdem verliert eure Mannschaft gg. Dortmund.

13.10.2017 14:13 RumBelballer 1147

@1144 joachim, R ote B rause L eipzig ist es nicht, da hast Du schon Recht, vereinslos bin ich auch nicht, wurde gerade erst von so einem TV-Komiker pauschal als Nazi beschimpft, komisch, ich juble Erik, Aias und auch Peniel zu , wenn die Tore für meinen Verein schiessen und werde auch Stefan am WE freundlich empfangen.
reicht Dir das als Antwort oder muss ich ne Zeichnung machen ;-)

13.10.2017 12:59 jochen 1146

Der Focus der nächsten Spiele ist eindeutig das Spiel am Dienstag vs Porto,
T. Werner pausieren zu lassen ist demnach folgerichtig
Ich nehme an unsere roten Bullen werden vs BVB mit einer sog.- B Elf antreten,
und somit steigen die Chancen der D.Das Spiel am Dienstag in der ausverkauften
Red Bull Arena ist weitaus wichtiger.
an den User v. der Silberhöhe,wusste noch garnicht das Du auch Rumpelstilzchen
bist.Ich werde viel Spass haben-danke,Du auch?-die Gaswerker bei der Hertha
Forza RB- Vizemeister u. CL Teilnehmer!!!

13.10.2017 10:51 Sr.Raul 1145

Der war wieder gut, @1144 (jochen)! Weil: Ich warte immer noch auf die erbetene Quellenangabe aus @1123 von DIR. Merkst Was? Glashaus, sitzen, Steine. Recht haste, der 3.beliebteste 1.BuLi-Verein kreuzt zum Rückrundenstart in L auf. Hab Geduld und übe Dich in Demut, ist nicht mehr so lang hin. Schönes WE, gute Fahrt nach Yelloscheid und viel Spaß mit und beim dortigen OB (@1137)

13.10.2017 09:44 jochen 1144

An 1143-Frage nicht beantwortet!,ist es Dir peinlich Deinen Verein zu nennen,
oder wie ich vermute bist Du vereinslos,ich glaube eher das Du dieses Forum
dazu verwendest meinen Verein-(Rasenballsport Leipzig) schlecht zu reden!
Also Klartext-
Sport frei aus LE der 3.beliebteste BL Verein spielt in der Red Bull Arena und ist
und bleibt rot-weiß !!!

12.10.2017 19:45 RumBelballer 1143

Ach jochen, wenn Du das hetzen nennst, wenn man Tatsachen schreibt, ist das Dein alleiniges Problem, genauso wie Du meinen Namen nicht richtig schreiben kannst. Aber das passt schon. Und wenn Du Dir mal die Mühe machen und meine Beiträge richtig lesen würdest, wüsstest Du mein Team, welches ich seit Jahrzehnten unterstütze,ja auch finanziell.

12.10.2017 15:54 zwigger 1142

@Klein Jochen
Traue nie einer Statistik die Du nicht selber erstellt hast, vor allen dann wenn Du nach dem Motto "Ich mal mir meine Welt bis sie mir gefällt! durchs eben gehst