Fußball | Bundesliga RB Leipzig holt Kampl aus Leverkusen

RB Leipzig hat Kevin Kampl vom Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen verpflichtet. Der 26 Jahre alte slowenische Fußball-Nationalspieler habe einen Vertrag bis 2021 unterschrieben, teilte der Klub aus Sachsen am Donnerstag wenige Stunden vor Ende der Sommer-Transferperiode mit.

Trainer Ralph Hasenhüttl, Neuzugang Kevin Kampl und Sportdirektor Ralf Rangnick (RB Leipzig)
Bildrechte: Picture Point

Für den Mittelfeldspieler zahlt der Vize-Meister laut Medienberichten etwa 18 Millionen Euro. Der in Solingen geborene Kampl wäre damit der teuerste Einkauf in der Vereinsgeschichte. Mit Bonuszahlungen könnte die Summe auf 20 Millionen anwachsen. Seine Vita ist eng mit Ralf Rangnick verbunden.

Rangnick und Hasenhüttl haben schon mit Kampl gearbeitet

Schon vor zwei Jahren wollte RB-Sportdirektor Rangnick, der damals parallel auch diesen Posten bei RB Salzburg hatte, den Profi vom Schwesterklub zu Zweitligist Leipzig lotsen. Kampl wechselte aber für 12 Millionen Euro zu Borussia Dortmund, wurde nicht glücklich und zog schon nach einem halben Jahr weiter zu Bayer Leverkusen und Trainer Roger Schmidt. Den kannte er noch aus Salzburg. Dorthin war er nach kurzer Zeit in Aalen gegangen. Der Kauf von Kampl war 2012 eine der ersten Amtshandlungen von Rangnick in Salzburg, der darüber hinaus auch Schmidt in die Mozartstadt holte. Sein Kurzzeit-Trainer in Aalen wiederum hieß - Ralph Hasenhüttl, der heute RB-Trainer. Ein alter Bekannter für die sportliche Führung von RB ...

Kevin Kampl, Ralf Rangnick und Roger Schmidt bei RB Salzburg. Am 5. August 2013 vor dem CL-Quali-Spiel Fenerbahce - RB Salzburg.
(V. re.): Kevin Kampl, Ralf Rangnick und Roger Schmidt (RB Salzburg) vor dem Champions-League-Spiel im August 2013 bei Fenerbahce Istanbul. Bildrechte: IMAGO

Kampl ist für die Zehnerposition vorgesehen

"Er hilft enorm, weil er sofort helfen kann. Er kann die Zehn hervorragend bekleiden, er kann aber auch auf der Sechs spielen", sagte Hasenhüttl bei Kampls Präsentation am Mittag in Leipzig. Kampl meinte: "Ich glaube, dass mir die Zehnerposition sehr gut liegt. Ich glaube, dass ich da auch gut ins letzte Drittel komme, wo ich auch meine Stärken sehe." Eigentlich wollte Rangnick nur Spieler unter 24 Jahren holen. Kampl ist 26. Aber, so Rangnick: "Es hieß schon jetzt oder nie: Das ist ein Alter, wo man seine besten Jahre noch vor sich haben kann." Im Sommer war ein Wechsel von Leverkusen nach China noch gescheitert. Da hatte Peking Guoan mit Trainer Roger Schmidt 27 Millionen Euro für Kampl geboten. Die schwierigen Ablösemodalitäten mit China hatten den Wechsel aber verhindert.

Mehr bei MDR aktuell - das Nachrichtenradio MDR Hörfunk | 31. August, 13:40 Uhr

dpa/cke

Zuletzt aktualisiert: 31. August 2017, 15:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

26 Kommentare

01.09.2017 18:10 RBLer 26

Der passt super! Das System kennt er und bringt noch etwas internationale Erfahrung mit. Bin gespannt und wünsche alles Gute! PS: Aber ich hoffe, dass er in Leipzig schnell einen guten Friseur findet.

01.09.2017 10:50 zwigger 25

Das Geld für i8hn ist bestimmt besser angelegt als bei Damari , Nukan oder Burke
Statt China nun das Projekt

01.09.2017 09:47 Fan der Charakterlosen 24

Kampl passt. Hat RB letzte Saison zu Hause gehörig genervt. War eines der stärkeren Teams, die ich letzte Saison in Leipzig gesehen habe.
Höwedes bei RB? Das ist zu schneller Fußball für ihn.

01.09.2017 09:22 jochen 23

Klasse RB Leipzig ein hervorragender Einkauf,Kampl ist ein glänzender Sportsmann,ein echter Gewinn für unsere roten Bullen aus Leipzig,passt wunderbar ins Spiel der Red Bulls
Salziger der Name steht Dir!-Aber bleib so!
Eine Stadt -Ein Team- Eine Einheit!
Forza RB-Der Schönste Fussball in dieser Stadt!

01.09.2017 08:44 RB Fan 22

Kampl schätze ich stärker als Sabitzer ein. Da bin ich gespannt, wie sich dies entwickelt.

01.09.2017 07:41 Bernd 21

@19, Charakter, bin echt ueberrascht dass Sie solche Worte kennen. Wenn Sie dann noch deren Inhalt... Kampl ist wohl auch nach Leipzig, weil er Trainer und Sportchef schon kennt mit dem Spielsystem zurechtkommt. Sein Tor in der letzten Saison hat er gegen uns gemacht, da auch gut gespielt, irgendwie schon weine Bewerbung.

01.09.2017 06:46 Peter 20

Herzlich Willkommen Kevin und alles Gute bei RB!

31.08.2017 21:30 Salziger 19

Kommentar 18:))) Nein, Leute mit Charakter gehen nicht zum Konstrukt. Das schließe ich komplett aus.
Zu Kampl passt es aber!

31.08.2017 19:54 Wüste 18

Zum Glück hamse Höwedes nicht geholt...ein Schlaker hier hätte mich sehr ins Grübeln gebracht.

31.08.2017 19:16 Gerald 17

26 Jahre! Scheint ein bisschen alt zu sein! Wollte der Professor eigentlich nur junge Spieler verpflichten?