Fußball | 2. Bundesliga Neues bei Erzgebirge Aue: Ferati kommt - Duo geht

Erzgebirge Aue hat Arianit Ferati verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler kommt vom Erstligisten Hamburger SV. Das Lößnitztal kennt der 19-Jährige sogar schon. Zwei bisherige "Veilchen" verlassen hingegen Aue.

19-jähriger Ferati war schon in Aue

Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat Arianit Ferati verpflichtet. Der 19-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom Erstligisten Hamburger SV und unterschrieb bis Sommer 2018. Ferati wurde beim VfB Stuttgart ausgebildet. 2016 wechselte er von den Schwaben zum Bundesliga-Dino HSV. In der abgelaufenen Spielzeit war er allerdings an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, für die er 13 Spiele absolvierte. Bei den zwei Punktspielen gegen den FC Erzgebirge kam er zwar nicht zum Einsatz, das Lößnitztal kennt er dennoch: Arianit war zu einem Testspiel mit der U20 des DFB in Aue. Der FCE siegte mit 2:1.

Arianit Ferati (DFB, Duesseldorf)
Arianit Ferati beim U20-Testspiel in Aue. Bildrechte: imago/Picture Point LE

Aue-Präsident Helge Leonhardt wird in einer Pressemitteilung des Klubs zitiert:

Ferati ist ein junger talentierter Spieler und variabel einsetzbar. Er wird seine erfolgreiche Entwicklung in Aue fortsetzen, da bin ich mir sicher.

Zudem erklärte er: "Ich freue mich, dass Arianit sich für uns entschieden hat und danke auch dem HSV für die kooperative Zusammenarbeit." Cheftrainer Domenico Tedesco sagte: "Wir freuen uns Ari für ein Jahr bei uns zu haben. Er ist ein dynamischer Spieler mit gutem Zug zum Tor und arbeitet sehr fleißig und aggressiv im Defensivspiel."

Arianit Ferati ( Düsseldorf )
Arianit Ferati im Trikot der Düsseldorfer (Archiv) Bildrechte: imago/Revierfoto

Riedel nach Rostock - Sieber zum VfB Auerbach

Linksverteidiger Julian Riedel verlässt hingegen die Sachsen. Der 25-Jährige, der vor zwei Jahren von Preußen Münster nach Aue gekommen war, unterschrieb einen Vertrag bei Hansa Rostock. Den dortigen Trainer kennt er bestens: Pavel Dotchev. Der ehemalige Aue-Coach wird auf der Vereinsseite zitiert: "Er verfügt über eine große fußballerische Qualität, ist beidfüßig und passt außerdem charakterlich perfekt in unser neues Team. Wir planen ihn als Innenverteidiger ein, aber Juli kann auch auf vielen anderen Positionen eingesetzt werden, was ihn noch wertvoller für uns macht." Riedel sagte über Dotchev: "Er war der ausschlaggebende Grund. Als der Anruf von Pavel kam, habe ich mich gefreut und nicht lange überlegt." Zudem erklärte Riedel:

Ich freue mich sehr auf Hansa, das Ostseestadion und die vielen Fans hier. Ich habe früher die Bundesliga-Spiele der Kogge vor dem Fernseher verfolgt und bin stolz darauf, ab sofort das Hansa-Trikot zu tragen.

Des Weiteren gaben die "Veilchen" bekannt, dass der Vertrag mit Marcin Sieber in beiderseitigem Einvernehmen zu Ende Juni 2017 aufgelöst wird. Der 21-jährige Verteidiger wechselt fest zum Regionalligisten VfB Auerbach.

Über dieses Thema berichtete "MDR aktuell" auch im: MDR Fernsehen | 08.06.2017 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Juni 2017, 10:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

09.06.2017 09:06 Dr Thumer 1

Glück auf Arianit, viel Erfolg in Aue.
Julian und Marcin alles Gute, und macht was draus!!