Paul Seguin
Paul Seguin im Duell mit dem Leipziger Diego Demme. Bildrechte: IMAGO

Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden holt einen ganz großen Namen

Wolfgang "Paule" Seguin ließ die Mageburger Fußball-Fans in den 70er Jahren mit der Zunge schnalzen. Einer seiner Söhne ist in seine Fußstapfen getreten und trägt ab sofort das Trikot von Dynamo Dresden.

Paul Seguin
Paul Seguin im Duell mit dem Leipziger Diego Demme. Bildrechte: IMAGO

Kurz vor dem Ende der Transferzeit hat Dynamo Dresden den Mittelfeldspieler Paul Seguin verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt auf Leihbasis vom VfL Wolfsburg bis Sommer 2018 zu den Sachsen in die 2. Bundesliga. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt.

Seit zehn Jahren in Wolfsburg

Der 22-jährige Allrounder wird die Rückennummer 19 tragen. "Paul hat eine sehr gute fußballerische Ausbildung genossen, stand schon lange auf unserem Zettel und war bereits im vergangenen Jahr zu einem Gespräch bei uns in Dresden", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. Seguin spielte seit 2007 beim VfL Wolfsburg und schaffte in der Saison 2015/2016 den Sprung ins Profiteam. Für die "Wölfe" bestritt er 26 Bundesliga-Spiele. In dieser Spielzeit kam der 1,86 m große Kicker aber nur zu einem Einsatz im Regionalliga-Team des VfL.

Paul Seguin
Paul Seguin schon im Dynamo-Trikot. Bildrechte: Steffen Kuttner/Dynamo Dresden

Nach elf Jahren in Wolfsburg freue ich mich auf die sportliche Luftveränderung in Dresden. Ich freue mich und versuche mich als Neuzugang schnellstmöglich zu integrieren, damit ich der Mannschaft auf dem Platz weiterhelfen kann.

Paul Seguin

Seguin - ein Magdeburger Idol

Paul Seguin ist der jüngste Sohn von Fußball-Idol Wolfgang "Paule" Seguin. Der mittlerweile 71-Jährige gewann mit dem 1.FC Magdeburg 1974 den Europapokal der Pokalsieger. Beim 2:0 im Finale gegen den AC Mailand erzielte Seguin einen Treffer. Für die A-Nationalmannschaft der DDR bestritt er 21 Spiele, 1972 gehörte er zur Olympia-Auswahl, die Bronze gewann. Für den FCM spielte der kleine Seguin übrigens nie. Er machte seine ersten fußballerischen Schritte in Stendal.

Vater und Sohn Seguin, v.l. Paul und Wolfgang
Sohn und Vater Seguin: Paul und Wolfgang Bildrechte: IMAGO

sst

Über dieses Thema berichtet MDR Sachsen – Das Sachsenradio RADIO | 30.08.2017 | 13:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. August 2017, 14:19 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

35 Kommentare

01.09.2017 14:22 Rudiralala 35

@34 wenn Zusammenhalt der Ostklubs ihr Ansinnen wäre, dann würden sie nicht zwei Clubs in den Himmel loben und andere diffamieren. Und nur zur Info, ich war auch schon zu Oberligazeiten beim Fußball. Das Gerüst der DDR-
Nationalmannschaft hat übrigens bis Mitte der 80er DD und MD gestellt. Und wer hier wen beleidigt, wird der kundige Leser recht schnell feststellen.

01.09.2017 07:40 Heiko Lehnhardt 34

Lieber Rudiralala.
Nachdenken vor dem schreiben.
Wie alt sind sie?
Immer auf Agrression, auf Beleidigung aus.
Was manche schreiben ist nicht immer Unsinn meistens aber sinnlos.
Meins aber nicht, sie sind der einzige der reagiert,
weil die anderen wissen daß es so ist.
wenn sie alt genug wären wüßten sie es.
oder hinhören wenn Hans Maier od Ede Geyer erzählen.
einige sollten mal ihre Grundeinstellung überprüfen.
ihr Name sagt da viel aus.
Mir ging es um Fußball und Zusammenarbeit damit alle Ostclubs dahin kommen wo sie sein sollten.
Ihnen gehts offensichtlich ums zerstören.
hilft aber niemanden

31.08.2017 20:22 Rudiralala 33

@28 Heiko Lehnhardt, habe selten so ein Unsinn gelesen. Glauben sie das, was sie da schreiben?

31.08.2017 18:58 scotty 32

Noch mal gut eingekauft in Dresden. Aber was ist mit Aue? Mit den Truppenteilen kann man wohl nicht bestehen??

31.08.2017 18:16 Torsten Andrew 31

Jetzt ist er da: Peniel Mlapa.
Zwei sehr gute Verpflichtungen zum Ende der Transferperiode.

31.08.2017 12:14 Kartoffelsuppe 30

Es ist immer wieder "schön", wie viele Trainer, Manager und sonstige Fachleute, die hier schreiben, alles wissen, was vereinsintern abgeht und welcher Spieler paßt und welche Entwicklung nehmen wird.
Das würde ich auch gern können, da ich mich dann als Spielevermittler selbständig machen würde und mir die Ronaldos und Messis usw. im Alter von 8 Jahren suchen würde und ein Leben lang vermarkten würde.
Ooch hätte ich dann ein ruhiges Leben ... bis auf die Steuerfahndung.

Übrigens hat der Herr Schlegel von der BILD heute früh einen weiteren Neuzugang mit großen Namen angekündigt.
Da fällt mir einer sofort ein: MÜLLER

31.08.2017 10:01 Fazzo 29

guter Transfer Ralf Minge !
Gut für Dynamo, dass Tagesgeschäft 2.Liga zu meistern und gut für Paule junior sich über Erfahrungen aus dem Profi-Männerbereich für die höchste Spielklasse anzubieten. Magdeburger Jung hin oder her ...Dresdner Fussballschule hat noch keinem Talent geschadet !
Die SGD braucht die Punkte und wir echte Gegner in Liga 2 nächste Saison !!
Upps ...da isser wieder - Magdeburger Größenwahn =D
BWG elbaufwärts

31.08.2017 08:55 Heiko Lehnhardt 28

...und in der DDR wurden Titel nach Lienientreue und nicht nach Sportlichkeit vergeben.
so wie ich weiß, waren Vereine nach 1978 wie FCM, Lock L, V Frankf. Chemnitz, Aue, immer international dabei aber hatten recht wenig Erfolg also Mielkefreundlich.
Ich glaube daß nur DD und Jena unter H.Meyer gut waren also weniger lienientreu.
so sollten einige sich mal in der Polemik etwas
zurückhalten und mal an Fußball denken.
und die 2 vereine brachten glaub ich auch die besten Fußballer nach 78 raus.
lag daran das das innenministerium nicht immer auf milkes seite war wie ich hörte, anders wie andere Betriebe

31.08.2017 08:16 Aufpasser der Richtige 27

[Der Kommentar verstößt gegen die Richtlinien und wird verborgen. Anm. d. Red.]

31.08.2017 08:01 Heiko Lehnhardt 26

.... und zu Opernpublikum. gehst du wohl nur zum kloppen ins Stadion? vielleicht solltest du mal ausgeschlossen werden weil alles andere is in DD und Mbg gleich.
...und zu VoPo. so wie ich weiß sind nur 2 Vereine in der DDR benachteiligt wurden Empor Lauter zu Rostock und DD zu BFC und nicht Aue oder so.
Aue hat viel Zugestänisse bek. von Milke und co.
Und jeder Verein brauchte ne Firma....
Also ma n bisschen pro DD denken.
kein anderer Verein hat aus weniger als nichts so viel gemacht

Ansetzungen