Enttäuschte Spieler von Dynamo Dresden
Der Frust nach den verpassten drei Punkten in Paderborn war groß. Bildrechte: IMAGO

Fußball | 2. Bundesliga Dynamo vor schwerer Aufgabe in Heidenheim

9. Spieltag

Am Sonntag tritt Dynamo Dresden bei den wiedererstarkten Heidenheimern an. Für das Team von Uwe Neuhaus geht es nach mehreren Rückschlägen darum, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren.

Enttäuschte Spieler von Dynamo Dresden
Der Frust nach den verpassten drei Punkten in Paderborn war groß. Bildrechte: IMAGO

Nach dem denkwürdigen 3:3 in Darmstadt vergangene Woche sind die Dynamos am Sonntag (13:30 Uhr) erneut auswärts gefragt. Dieses Mal geht es zum 15. nach Heidenheim. In drei Partien konnten die Sachsen noch nie auf der Schwäbischen Alb gewinnen.

v.l. Torjubel zum 1:3 durch Manuel Konrad (SG Dynamo Dresden) mit der Mannschaft.
Wird es für Dynamo mit Manuel Konrad in Heidenheim Grund zum Jubeln geben? Bildrechte: imago/Jan Huebner

Nachdem die Dresdener vergangenen Spieltag in den letzten Minuten noch drei Punkte aus der Hand gegeben haben, mussten sie in dieser Woche mit dem Kreuzbandriss von Sören Gonther die nächste bittere Pille schlucken. Auch Linksverteidiger Fabian Müller fällt wegen einer Zerrung aus. Paul Seguin oder Niklas Kreuzer könnten für ihn beginnen.

Für die Dynamos geht es darum, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren und sich etwas Luft nach unten zu verschaffen. Dafür braucht es gegen die wiedererstarkten Heidenheimer (ein Sieg und zwei Unentschieden aus den letzten drei Spielen) eine konzentrierte Leistung, bis zur letzten Minute. Oder noch besser: Bis der Schiedsrichter abpfeift.

Aktuelle Berichte zur 2. Fußball-Bundesliga

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. Oktober 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. September 2017, 18:04 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

01.10.2017 12:09 Erzgebirger 9

Wünsche Heidenheim 3 Punkte.
Der VoPo Verein wird dort nix reißen.

01.10.2017 11:02 Schachter 8

An alle richtigen Dynamo-Fans: Holt euch heute die Punkte und achtet auf eure "Vollpfosten" unter den Fans. Nachspielzeit durch sinnlose Aktionen von "Fans" können Punkte kosten (Darmstadt!!!)
Haltet punktemäßig HDH auf Abstand zu euch (und zu uns!!)
Glück auf!

01.10.2017 09:26 Jens Mehnert aus Radebeul 7

Die Zeit der "Opa" Trainer und des Fussballs von vor 10 Jahrn is vorbei, hat auch Bayern schon gemerkt, wann merkn mir das eigenlich ?
Guckt mo in Schacht, bei denen is der moderne Fussball eingezochen.

30.09.2017 17:55 SGDHarzer66 6

Ein Punkt sollte sein, drei wären wünschenswert. Und wenn Konrad nicht in der Startelf stehen sollte, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Unterharzer Grüße an Pombär und den Schacht-Aldi!

30.09.2017 16:44 saxon 5

Immer wieder dieser Schwachsinn einiger Kommentatoren hier. Für unsere BSG wäre heute eine Punkteteilung gegen die Preussen gerecht gewesen. Hätte, wenn und aber...wir sind auf einem guten Weg. Hoffe bei der SGD platzt gegen Heidenheim der Knoten und wünsche euch den Dreier.

Bergmännische traditionelle Grüsse...Glick gaurf..

30.09.2017 12:51 Butterbemme 4

Eigentlich spricht alles gegen Dresden. Aber genau deshalb würds mich ni wundern, wenn die in Schwaben punkten.
Ma sehn, was de BSG glei gegen Union macht.

30.09.2017 11:34 Aufpasser der Richtige 3

Hauptsache Heidenheim gewinnt am Sonntag alles andere ist egal.

30.09.2017 09:37 Erzgebirger 2

@1
Der Schreiber sieht den VoPo Verein halt in der 3.Liga.
Wie die meisten eben.

29.09.2017 01:58 Michael 1

Die 2 Punkte wurden gegen Darmstadt verschenkt, nicht gegen Paderborn...