Fußball | 2. Bundesliga Die Bilder der Partie SV Darmstadt gegen Dynamo Dresden

Fisheye Weitwinkel-Motiv vom Merck-Stadion am Böllenfalltor rund eine Stunde vor Anpfiff des Spiels. Dynamo-Fans im Gästeblock.
Für ein Fußballspiel im Herbst herrscht herrliches Wetter. Es ist heiter, 18 Grad Celsius. Und gleich ist auch der Gästeblock voll. Bildrechte: IMAGO
Fisheye Weitwinkel-Motiv vom Merck-Stadion am Böllenfalltor rund eine Stunde vor Anpfiff des Spiels. Dynamo-Fans im Gästeblock.
Für ein Fußballspiel im Herbst herrscht herrliches Wetter. Es ist heiter, 18 Grad Celsius. Und gleich ist auch der Gästeblock voll. Bildrechte: IMAGO
Trainer Torsten Frings und Trainer Uwe Neuhaus
Darmstadts Coach Torsten Frings und SGD-Trainer Uwe Neuhaus kennen sich gut. Neuhaus war einst bei Borussia Dortmund der Trainer des einstigen Mittelfeldspielers. Bildrechte: IMAGO
Kevin Grosskreutz und Marvin Schwäbe
Die "Lilien" starten besser ins Spiel. Kevin Großkreutz wird mit einem Steilpass geschickt. Doch der Offensivmann schießt SGD-Torwart Marvin Schwäbe an.
Bildrechte: IMAGO
Das 2:1 für Dynamo. Konrad dreht jubelnd ab.
Doch Dynamo befreit sich nach dem guten Pressing der Hausherren besser. Bei einem Eckball verwirrt Niklas Kreuzer den Gegner durch einen Doppelpass mit Aias Aosman. Dann trifft Konrad zur Führung. 1:0! Bildrechte: IMAGO
Tor zum 1:2 durch Manuel Konrad
Der Mittelfeldmann wird am Sonntag zum Knipser. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Tobias Kempe (30.) trifft er erneut - wieder nach einem Kreuzer-Eckball, wieder aus etwa elf Metern. Bildrechte: IMAGO
Manuel Konrad jubelt
Und auch nach der Pause hat Konrad noch nicht genug. Lange warten die 17.000 Zuschauer auf weitere Treffer. In der 80. knallt er die Kugel nach einem Kreuzer-Freistoß in den Winkel. Das 3:1 der SGD hat gute Chancen, beim Tor des Monats dabei zu sein. Bildrechte: IMAGO
Torjubel mit Torschützen Manuel Konrad
Drei Tore in einem Punktspiel. Daran wird sich Konrad lange erinnern. Bildrechte: IMAGO
Fans von Dynamo Dresden
Keine zehn Minuten mehr auf der Uhr. Einige Fans aus dem Gästeblock rufen schon "Auswärtssieg". Bildrechte: IMAGO
Goal scored, Tor zum 2:3 durch Terrence Boyd (SVD - SV Darmstadt 98)
SGD-Stürmer Peniel Mlapa, der unauffällig gespielt hat, geht raus. Dynamo will sich wohl aufs Verteidigen konzentrieren. Doch Darmstadts Terrence Boyd verkürzt. Mit einem Kopfball sorgt der ehemalige Spieler von RB Leipzig für das 2:3. Es ist die 90. Minute... Bildrechte: IMAGO
Darmstadts Jubel nach dem 3:3
Und Dynamo gibt tatsächlich noch den Sieg aus der Hand. Tobias Kempe trifft in der dritten Minute der Nachspielzeit. 3:3 der Endstand. Beide Mannschaften bekommen einen Punkt. Bildrechte: IMAGO
Niklas Kreuzer (SG Dynamo Dresden) enttaeuscht
Hängende Köpfe bei den "Schwarz-Gelben". Niklas Kreuzer hat alle drei SGD-Tore eingeleitet. In einer Woche muss Dynamo zum 1. FC Heidenheim. Bildrechte: IMAGO
Uwe Neuhaus
Uwe Neuhaus sagt: "Ich bin bitter enttäuscht. Wenn man kurz vor Schluss führt, will man gewinnen. Es fühlt sich wie eine Niederlage an." Bildrechte: IMAGO
Alle (12) Bilder anzeigen