Trainer Uwe Neuhaus
Bildrechte: IMAGO

Fußball | 2. Bundesliga Erfolgreicher Saisonabschluss für Dynamo?

34. Spieltag

Im letzten Spiel der erfolgreichen Zweitliga-Saison will Dynamo Dresden noch einmal für Schlagzeilen sorgen. Allerdings nicht für negative, wie nach der Auswärtspartie beim Karlsruher SC. Gegen Arminia Bielefeld soll der Fokus wieder auf dem Sportlichen liegen

Trainer Uwe Neuhaus
Bildrechte: IMAGO

Dynamo-Schützenhilfe für Aue?

Für Bielefeld geht es um viel. Nach dem überraschend deutlichen 6:0-Sieg gegen Braunschweig am vergangenen Wochenende braucht der Tabellen-15. dennoch weiterhin Punkte, um sicher die Klasse zu halten. Für Dresden wird es hingegen darum gehen, die Saison nach den Querelen um das Karlsruhe-Spiel, vor den eigenen Fans mit einem sportlichen Hoch zu beenden. "Es ist das Schönste, wenn man eine Saison zu Hause beendet. Wir wollen das Spiel gewinnen", sagte Trainer Uwe Neuhaus. Kleiner Nebeneffekt: Holt Dresden mindestens einen Punkt gegen Bielefeld, wäre Erzgebirge Aue, unabhängig vom eigenen Spiel, gerettet.

Frohe Kunde aus dem Dynamo-Lazarett

Personell kann Uwe Neuhaus nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Stefan Kutschke fehlt weiter. Der Stürmer ist nach seiner Kopfverletzung allerdings wieder auf dem Weg der Besserung. Nach Angaben von Uwe Neuhaus habe es das Krankenhaus in Karlsruhe nach fünf Tagen wieder verlassen. Der 28-Jährige hatte im letzten Auswärtsspiel beim Karlsruher SC (4:3) bei einem Zusammenprall ein mittelschweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und musste bis Freitag zur stationären Überwachung im Krankenhaus bleiben. "Ich freue mich sehr auf Dresden und darauf, endlich wieder zuhause zu sein", sagte Kutschke. "Wir sind alle erleichtert, dass Stefan das Krankenhaus wieder verlassen konnte. Es ist für uns im Moment das Wichtigste, dass es ihm wieder besser geht", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Stefan Kutschke (30, SGD) erzielt den Ausgleich (1:) und jubelt
Bildrechte: WORBSER-Sportfotografie

Gogia, Modica und Co. gehen

Am Freitag gab der Klub die Trennung von acht Spielern bekannt. Dazu gehören Marcos Alvarez, Robin Fluß, Akaki Gogia, Jean-Francois Kornetzky, Niklas Landgraf, Giuliano Modica, Marvin Stefaniak und Nils Teixeira. Sportdirektor Ralph Minge bedankte sich bei allen Spielern und wünschte alles Gute für die weiteren Wege. Sie werden vor der Partie gegen Bielefeld verabschiedet.

Über dieses Thema berichtet "Sport im Osten" MDR FERNSEHEN | 20.05.2017 | ab 15:25 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2017, 12:42 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

21.05.2017 14:12 Der Annaberger 20

@Lisa,was laberst du für eine S***!
Hat so was wie in Karlsruhe zu tun ob man Geld hat oder nicht?Geh zur Linkspartei und bring dich da ein.Ihr im Tal der Ahnungslosen kapiert wirklich nichts!Ein hoffnungsloser Fall!
Glück Auf und nur die BSG!⚒

21.05.2017 12:01 Lisa 19

Auch hier muss ich sagen das dieses geschehen nicht Rechtsradikal zu bewerten ist. Es sollte nur ein Zeichen sein wie der DFB oder die DFL negativ gegen Vereine arbeitet, gerade im Osten wo der Fußball lebt, aber die sozialen Mittel nicht da sind verstehe ich das Auftreten. Man hat ja eine Meinungsfreiheit oder will man das in Deutschland genauso verbieten wie in der Türkei? Wo Deutschland, dass heißt Frau Merkel sehr viele Fehler macht. Nein das ist Fußball und in Ostdeutschland ist immer noch die Lebensqualität sehr niedrig und die Armut steigt stetig. Keiner will es hören, weder Politik noch DFB oder die DFL. Es ist eine schande von denen, Hauptsache die haben ihr Geld ungerechtfertigt. Aber das warum ist immer noch nicht geklärt. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, dann Leute oder Fans wollen ein Zeichen setzen und werden von keinen gehört. Man muss nicht Rechts sein um mit zu demonstrieren, so viel an die Politiker den DFB und der DFL.

21.05.2017 09:58 Erzgebirger 18

Los Bielefeld. Zeigt der Football Army wo der Hammer hängt.
Diesen Skandalclub braucht niemand.

20.05.2017 19:55 Saxon 17

Na dann Ce, Vollgas gegen die Alm.

Bergmaennische lila weiße Gruesse und in der Sache vereint.

20.05.2017 18:49 Ce 16

Ich danke allen Fans der Bundesligaklubs und der Klubs in Liga 3, welche sich solidarisch mit den Dresdnern zeigten und dem DFB genau mit den gleichen Worten zeigten, was sie von diesem "Verband" halten. Danke aus Dresden!!!! In den Farben getrennt und in der Sache vereint! Pro Fankultur und gegen Klatschpappen Eventies.... Und in Richtung Aue... Kämpfen und drin bleiben!!!! Dann gibt's wieder Derbys!!!!
Dynamische Grüße an alle.

20.05.2017 18:44 Bernburg 15

Für mich steht fest, das Dresden morgen verlieren wird. Viel interessanter finde ich, das Wolfsburg in die Relegation muss. Nun hoffe ich, die steigen ab. Dann hängt Herr Stefaniak nämlich plötzlich in der Luft. Erstligaformat hat der eh nicht. Und ich hoffe, Dynamo schlägt ihm dann die Tür vor der Nase zu.

20.05.2017 17:53 Der Annaberger 14

@13,SGDHarzer,du bist mir der Sympathischste und einer der wenigen , die normalen Fussballsachverstand für die eigentliche Sache haben. 2 sächsische Vereine in Liga 2, tolle Derbys und eine gesunde Revalität!
Glück Auf und nur die BSG!⚒

20.05.2017 16:10 SGDHarzer66 13

Auf einen guten Abschluß der Saison, RM und UN ein gutes Händchen bei den Neuverpflichtungen und sportliche Grüße an die Schachter. An Pombär, ich bin morgen 14:15 am Eingang Parkeisenbahn. Vielleicht klappt es ja. Gute Anreise.....

20.05.2017 12:54 Udo841 12

@7 ein Dynamo
Man hat Alvarez nicht gekauft.
Ich denke mal, daß Dynamo bei ihm in Wort stand.

20.05.2017 10:32 Dynamo 65 11

Hallo MDR, spielt Dynamo noch mal gegen Karlsruhe? Sie werden vorm Spiel gegen Karlsruhe verabschiedet. Naja egal um einige Spieler ist es Schade aber nur Bankdrücker zu sein ist auch keine Erfüllung.

[Lieber Dynamo 65, danke für den Hinweis. Die Spieler werden natürlich beim Spiel gegen Bielefeld verabschiedet. Wir korrigieren das. Liebe Grüße, MDR.de-Redaktion]

Spielplan & Tabelle