Fußball | 3. Liga HFC verpasst Sieg beim Schlusslicht

Vor der Partie zwischen dem VfB Stuttgart II und dem Halleschen FC waren die Rollen klar verteilt. Doch am Ende musste der HFC als Siebter mit dem 1:1-Unentschieden beim Tabellenletzten zufrieden sein.

von Christian Dittmar und Roland Hebestreit (Stuttgart)

Stuttgart II drückt - der HFC trifft

Stefan Peric und Toni Lindenhahn
Die Partie bestimmten Zweikämpfe wie hier zwischen Stefan Peric und Toni Lindenhahn (re.). Bildrechte: IMAGO

Vor 735 Zuschauern im Gazi-Stadion auf der Waldau trafen der Tabellenletzte (Stuttgart II) und der -siebte (Hallescher FC) aufeinander - doch davon war in den ersten 30 Minuten nichts zu sehen. Die jungen Stuttgarter erspielten sich Chance um Chance und einzig HFC-Schlussmann Fabian Bredlow war es zu verdanken, dass die Hallenser nicht in Rückstand gerieten. Der junge Keeper hielt erst gegen Stuttgarts Daniele Gabriele zweimal in Folge großartig (10. Minute), dann nach einer Ecke gegen Stefan Peric (13.) und schließlich bei Elvas Schuss aus Kurzdistanz (17.).

Erst ab der 29. Minute kam der HFC gefährlich nach vorn. Sascha Pfeffer und Sören Bertram hatten eine Doppelchance, diesmal war es VfB-Torwart Benjamin Uphoff, der sich auszeichnen konnte. In der 35. Minute war aber auch Uphoff chancenlos, nachdem sich Osayamen Osawe auf links bis zur Grundlinie durchgetankt hatte und passgenau auf Ton Lindenhahn servierte, der locker einschieben konnte. Danach drückte die Stuttgarter U23 direkt auf den Ausgleich, doch Bredlow klärte erneut gegen die einschussbereiten Gabriele (36.) und Matthias Zimmermann (38.). Mit einer glücklichen HFC-Führung ging es in die Pause.

Jetzt drückt der HFC und Stuttgart II trifft

In die zweite Hälfte gingen die Hallenser mit zwei Wechseln: Dominic Rau kam für den überforderten Max Barnofsky, Dorian Diring ersetzte den angeschlagenen Maximilian Jansen. Auch das restliche HFC-Team kam verändert aus der Kabine. Die Gäste machten nun viel mehr Druck und hätten in der 59. Minute auf 2:0 erhöhen können. Tobias Müller traf nach schöner Vorarbeit von Lindenhahn allerdings den Ball nicht richtig.

Stefan Böger
HFC-Trainer Stefan Böger konnte mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden sein. Bildrechte: IMAGO

Auf Stuttgarter Seite kam in der 61. Minute Cacau ins Spiel und der WM-Teilnehmer brachte gleich neuen Schwung. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung konnte VfB-Linksaußen Caniggia Elva unbedrängt eine Flanke im HFC-Strafraum annehmen und Bredlow verladen - der Ausgleich. Die Hallenser drängten in der Folge auf den Siegtreffer, aber Uphoff konnte sowohl gegen Müller (69.) als auch gegen Bertram (76.) abwehren. Auch Bredlow zeigte auf der anderen Seite noch einmal sein können, als er Gabrieles platzierten Schuss noch aus dem Eck fischte (77.). Am Ende schienen beide Teams mit dem Unentschieden zufrieden zu sein. Die Stuttgarter bleiben nach der Punkteteilung allerdings Tabellenletzter, auch der HFC kann sich nicht entscheidend in Richtung Aufstiegsplätze vorarbeiten.

Das sagten die Trainer:

Stefan Böger (Hallescher FC): "Für Fußballkenner war das Spiel heute kein Leckerbissen. Die Partie war auf beiden Seiten sehr fehlerhaft. In der ersten Halbzeit machten wir besonders viele und mussten oft dem Gegner hinterherschauen. Die 1:0-Pausenführung war für uns glücklich. Auf dem Weg zur 45-Punkte-Marke hilft uns das Unentschieden aber weiter."

Walter Thomae (VfB Stuttgart II): "Meine Mannschaft zeigte heute eine hohe Laufleistung. Diese müssen wir im Abstiegskampf weiter abrufen. Vielleicht können wir eine kleine Serie starten. Wir hatten viele Chancen, die für einen Dreier hätten reichen müssen. Meine Mannschaft wird sich nicht unterkriegen lassen, wir brauchen aber noch mehr Selbstvertrauen. Der eine Punkt heute ist zu wenig, die Leistung macht mich aber zuversichtlich."

Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2016, 22:14 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

24 Kommentare

29.02.2016 16:14 Hellmuuht 24

@23. {Senor Raul}: Das von den Lektoren für kürzenswert Erachtete betraf: a) ein vermutetes Weinen ins Bier (die Marke lasse ich wegen meiner Verweigerung von Schleichwerbung mal weg - [...]); b) ein daraus abgeleitetes befürchtetes Alkoholikerproblem. Da beides ja nicht zutraf/trifft, hoffe ich mal, daß die Zensoren es diesmal gnädig durchgehen lassen... [Schleichwerbung in Form einer Andeutung entfernt - wird ein Gegner von Schleichwerbung sicher begrüßen. - MDR.DE_Red.]

29.02.2016 08:09 Sr.Raul 23

@19,Hellmuuth, da Richard-Berta dicht, eben hier. Keine Sorge, er lebt noch (grins). Hatte mich von Fr. bis So. zur Meditation in ein Bergkloster begeben, sprich Kurzurlaub ohne PC. datt war Alles!

27.02.2016 22:23 Banne 22

Genau"Schenk". Da hat SB noch einige Arbeit vor sich.Hat man vor dem Spiel sich nicht richtig den Platz angeschaut? Wie oft Sören aus gerutscht ist.Auch so war er in diesem Spiel nicht so gut.Viele 1 gegen 1 Situationen hat er zu leicht verloren.Überhaupt war unsere Mannschaft nicht gut.War doch enttäuscht nach den letzten Leistungen.Muss und wird am Dienstag wieder besser sein.Unser Trainer wird alles analysieren und gemeinsam am Dienstag eine bessere Leistung bieten. Noch eins-Was schwatzen hier einige nur rum? (Rechtschreibung) Hier gehts um Fussball. Wir drücken unserer Mannschaft am Dienstag beide Daumen. Allen Nörglern von Ausserhalb---Am Ende wird abgerechnet. RWG

27.02.2016 18:46 Schenk 21

Abwehr war Schwachpukt.Spielte wie ein aufgeschäuchter Hühnerhaufen.Abwehrschläge bzw.Kpfbälle unkonzentriert o.unfähig landeten sofort wieder beim Gegner u.sorgten deshalb sofort wieder für Gefahr.Engelhardt nicht zum ersten mal an entscheidenden Gegentreffern schuldig,die zum Schluß über Sieg oder Niederlage entschieden.Gestern war es wieder so.Ich sehe die gesamte Abwehr beim HFC als Baustelle.

27.02.2016 18:23 Dessauer Junge 20

... natürlich ist es richtig die Lizenz zu beantragen... nix wäre peinlicher als aus versehen 2. zu werden und dann zu sagen sorry Leute ... sportlich sicher ne Herausforderung aber wie früher erwähnt das Feld der Sponsoren in unserer Region ist abgegrast... ein Punkt mehr als vorige Saison ist verbessert und Platz 4 reicht für'n DFB Pokal ... Der können WIR leider nicht mehr ... rot weiße Grüße aus Dessau und Eisern Chemie

27.02.2016 16:36 Hellmuuht 19

@18.: {PeterPlys}: Q.e.d. Und nichts ist so aussichtslos wie den Unwillen von sich selbst Überzeugten zu überwinden... (oder war diese Wendung jetzt auch irgendwie verkehrt?)

27.02.2016 14:52 PeterPlys 18

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod ;-) Redewendung hin oder her. Richtig ist: Willkommen zurück auf dem Boden der Tatsachen. Aber merke z.B.: "auf den Boden der Tatsachen zurückholen".

27.02.2016 12:37 Na dann Hellmuth 17

Tipp mal bei Google die Redewendung mit "den" ein. Aber Fall nicht um wie viel Wörterbücher es mit "den" schreiben. Gute Nacht du Hallenser Genie

27.02.2016 11:57 tb 16

bisher hat der HFC gegen Mannschaften wie Stuggis II doch immer verloren, also ist das doch schon mal eine Leistungssteigerung ;) und wegen diesen BIBABUTZI-Kommentaren sollte man einfach herzlich lachen :) Das was einige im Hirn haben kommt eben manchmal auch zu Papier (bits und bytes) Einen Antrag für die 2.Bulli zu stellen ist alleine schon sinnvoll weil man an Informationen des DFB/DFL kommt und sich entwickeln kann und an Fehlern oder Auflagen arbeiten kann. Machen übrigens viele Vereine so die nicht unbedingt daran denken aufzusteigen aber wem erklär ich das ;) Der HFC steht besser da als letztes Jahr, deswegen von mir ein herzlichen Glückwunsch

27.02.2016 11:15 gustav 15

für alle die ,die meinen das der hfc sich den aufstieg auf die fahnen geschrieben hätte..dem ist nicht so und fordern tut den auch keiner..es ist aber richtig eine lizenz zu beantragen denn in dieser liga ist die unbestätndigkeit die beständigkeit und der eine punkt wird vl. helfen wenn es doch um den aufstieg geht..rwe hat in stuttgart mal einen seiner wenigen guten tage erwischt mal sehen wie es denn in aue aussieht..davon abgesehen wird viel geld für das vergehen einiger chaoten ausgegeben da kommt es auf diese ausgaben nun auch nicht mehr an..