Fußball | 3. Liga Chemnitzer FC und Karlsruher SC vergeben beste Chancen

7. Spieltag

Der Chemnitzer FC hat sich 0:0 vom Karlsruher SC getrennt. Beide Teams hatten am Sonnabend genügend Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch die Torhüter präsentierten sich in starker Form. Durch das torlose Remis rutschten beide Klubs in der Tabelle ab.

von Felix Thiel und Olaf Kadner (Chemnitz)

Beim Zweitliga-Absteiger aus Baden spielte der ehemalige Chemnitzer Anton Fink, der für den CFC insgesamt 86 Tore in der 3. Liga erzielt hatte. Chemnitz spielte ein 4-4-2-System und sorgte so für defensive Stabilität.

Slavov vergibt beste Chance - Kunz pariert stark

Vor 7.013 Zuschauern entwickelte sich eine temporeiche erste Hälfte. Chemnitz stand hinten sicher und hatte durch Myroslav Slavov und Daniel Frahn klare Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Der CFC spielte zielstrebiger nach vorn und verteidigte die Karlsruher Angriffe konzentriert.

Nach einer halben Stunde kam der KSC besser ins Spiel. Die Badener kreierten Chancen, nutzten diese aber nicht zu einem Treffer. CFC-Schlussmann Kevin Kunz hielt seinem Team mit starken Paraden die Null.

Frahn scheitert an Uphoff - Mehlem fahrlässig

Auch in der zweiten Hälfte erwischte der CFC den besseren Start. Doch nach einem Ballverlust von Marc Endres hätte Marc Lorenz den KSC in Führung schießen können. Sein überhasteter Abschluss landete am linken Außennetz. Kurz darauf bot sich den "Himmelblauen" die Gelegenheit zum 1:0. Bei einem Foul an Fabio Leutenecker zeigte Schiedsrichter Patrick Schult auf den Punkt. Frahn schnappte sich die Kugel, scheiterte aber mit einem schwach getretenen Elfmeter an KSC-Keeper Benjamin Uphoff.

Daniel Frahn scheitert mit Elfmeter an Torhüter Benjamin Uphoff
Frahn scheitert mit Elfmeter an Torhüter Uphoff. Bildrechte: Frank Kruczynski

Der CFC blieb die tonangebende Mannschaft, hatte aber kaum noch zwingende Aktionen. Zudem musste das Team von Trainer Horst Steffen noch einen Schreckmoment überstehen, als Marcel Mehlem aus zwei Metern über das Tor schoss. So war die Punkteteilung am Ende gerecht.

Das sagten die Trainer

Alois Schwartz (KSC): "Wir wollten hierher kommen und das umsetzen, was wir uns unter der Woche im Training hart erarbeitet haben. Nämlich stabiler zu stehen als zuletzt. Wir sind erstmals in dieser Saison ohne Gegentreffer geblieben. Dabei waren wir die ersten 20 Minuten nicht richtig im Spiel. In der zweiten Halbzeit, als Chemnitz auf seine Fans gespielt hat, mussten wir die Konzentration hochhalten. Obwohl Chemnitz einen Elfmeter bekommen hat, bei dem ich mir nicht sicher war, ob es einer gewesen ist, hatten wir am Ende die besseren Möglichkeiten. Das 0:0 geht in Ordnung. Aber Mehlem muss aus zwei Metern das Tor machen. Das war die beste Chance des Spiels."

Horst Steffen (CFC): "Meine Mannschaft hat ein ordentliches Spiel abgeliefert. Ich möchte meinem Kollegen wiedersprechen. Denn die größte Chance ist aus meiner Sicht immer noch ein Elfmeter. So gelang uns nicht der Führungstreffer, der uns die Chance zu einem Sieg gebracht hätte. Leider haben wir aber auch noch zu viele Fehlpässe gespielt und den Gegner damit zum Kontern eingeladen, wo er seine gesamte Qualität zeigen konnte. Wir können mit dem Punkt leben und haben uns wesentlich besser präsentiert als zuletzt."

Trainer Horst Steffen (Chemnitz)
CFC-Trainer Steffen Bildrechte: IMAGO

Aktuelle Berichte zur 3. Liga

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. September 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. September 2017, 16:09 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

18 Kommentare

11.09.2017 12:15 Erzgebirgischer Erzgebirger 18

Der Scherbenhaufen CFC.
Ein schwerer Fall für Stefan Effenberg und seiner Gattin Claudia.

11.09.2017 08:43 XXX 17

Liebe Mitglieder des Bergvolkes aus der kleinen Stadt mit A,
kommentiert doch bitte die Artikel eures, bald in der ersten Liga spielenden Vereines (Ironie aus) und lasst die Hetzereien gegen die Himmelblauen.
Keiner zwingt euch Beiträge über die ach so schlechte 3. Liga zu lesen!

Zum Spiel:
Es war das bisher beste Spiel des CFC diese Saison.
Vlt hätte DF11 den Ball an einen der Neuen abgeben sollen, nachdem der Fink seinen Torwart instruiert hatte.
Dann hätte ein Kluft, zum Beispiel das Ding evt gemacht.
Aber hätte der Hund nicht gesch..., hätte er den Hasen gehabt.
Vorwärts, immer weiter!

10.09.2017 16:35 Poltergeist 16

Das Spiel war echt das beste, was diese Saison bisher zu sehen war. Ärgerlich, das der Elfer von Frahn nicht rein geht.ABER. Es haben auch schon andere geschafft, einen Elfer zu verschießen. Deshal auf den Frahn zu schimpfen wäre ungerecht. Er hat seine Leistung gezeigt und die war nicht so schlecht.
Und an alle Schachtsch.... . Sucht euch doch mal ne eigene Seite. Ihr langweilt !!!

10.09.2017 08:25 Komet 15

Ich kopiere vom Tippgeber:
"Ich bin positiv von der Leistung der CFC Jungs überrascht! Der Trainer hat alles richtig gemacht bis auf den Einsatz von Spielkamerad Frahn. Toller Einsatz von allen und dieser Slavov super! Eine starke Mannschaft hat heute gezeigt was alles in Liga 3 möglich ist. Wir sind in der Spur und werden mit dieser Mentalität noch viel gewinnen."

09.09.2017 23:37 Bodo 14

Heute das wohl beste Spiel des Clubs mit einem am Ende doch gerechtem Unentschieden. Schade das der Frahner den Elfer vergeben hat. Aber wenn wir an diese Leistung anknüpfen bin ich zuversichtlich das es am Ende ein guter Platz im Mittelfeld der Tabelle wird.

09.09.2017 22:00 Aldi 13

@12: Und du nennst dich Experte? Ahnung hast du keine. Aber davon viel. Grüße aus dem Schacht.

09.09.2017 21:44 Experte 12

Die mit Abstand beste Saisonleistung des CFC bisher. Wenn sie so ungefähr weitermachen, wird es ein Platz im oberen Mittelfeld. Nach dem heutigen Spiel blicke ich sehr entspannt auf die kommenden 31 Spiele.

09.09.2017 21:37 Kleine Stadt mit großem Klub 11

Die Betonier, eieiei. Die Horst-Rumpler haben wieder zugeschlagen. Hihi

09.09.2017 21:08 HB 10

Ziffert und sein Erfüllungsgehilfe Steffen ruinieren den Verein! Das geht auch ohne Insolvenz geradewegs in Liga 4!

09.09.2017 19:59 Egal 9

Kaum holt aue mal paar Punkte kommen die Dummschwätzer aus ihren Ecken.... peinlich ist das. Mehr nicht.